Gründer verlässt Gemeinschaftspraxis

18. Dezember 2021

WICKEDE (RUHR). Der bekannte Wickeder Allgemeinmediziner Dr. med. Ulrich Weber (68) will im kommenden Jahr die von ihm gegründete hausärztliche Gemeinschaftspraxis verlassen und sukzessive in Ruhestand gehen. Ab Ostern 2022 werde er nur noch sporadisch und als Urlaubsvertretung in der Praxis am Lindenweg zugegen sein, kündigte er jetzt in einem Exklusiv-Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" an. Sein Name werde dann nicht mehr auf dem Schild an der Tür des Ärztehauses am Rande der Ortsmitte stehen. Seine Kollegen Dr. med. Elmar Calles und Thorben Hansen würden mit dem Allgemeinmediziner Andreas Beinroth aber wieder einen dritten Arzt als Verstärkung bekommen (siehe eigenen Beitrag).

Ulrich Weber wurde 1953 im Wickeder Sankt-Josef-Krankenhaus (seit 1972 Seniorenheim) geboren, wo sein Vater Theo Weber als Chefarzt tätig war. Nach Medizinstudium, Promotion (1979) und sechsjähriger Erfahrung als Arzt im Krankenhaus machte Dr. med. Ulrich Weber sich im Jahre 1985 in seinem Heimatort Wickede an der Ecke „Am Lehmacker“ / Hauptstraße als freiberuflicher Hausarzt mit einer Praxis selbstständig.

Bildung einer Gemeinschaftspraxis

Am 1. Januar 1989 wurde Walter Frömmel sein Partner und die beiden bildeten eine Gemeinschaftspraxis, die im Herbst 1995 aus den gemieteten Räumen an der Straße „Am Lehmacker 1“ ins eigene Ärztehaus an den Lindenweg 2 umzog.

Zwischen 1995 und 2006 wurde das Team der beiden Mediziner durch die Kinderärztin Dr. med. Elisabeth Mugrauer verstärkt, die danach zum Gesundheitsamt des Kreises Soest ging.

1998 verstärkte dann Dr. med. Elmar Calles aus Ense-Waltringen das Mediziner-Team der Gemeinschaftspraxis am Lindenweg.

Und zum Jahresende 2014 schied der Praktische Arzt Walter Frömmel nach längerer Krankheit aus gesundheitlichen Gründen aus der Gemeinschaftspraxis aus. Dafür kam der junge Mediziner Thorben Hansen zum Jahresbeginn 2015 neu ins Ärzteteam mit den Dres. Weber und Calles.

Dr. med. Ulrich Weber ist bei vielen Patienten und Kollegen äußerst geschätzt. Seine profunden Diagnosen und sein ärztlicher Rat waren in den vergangenen Jahrzehnten stets gefragt. Als Gründer der Hausarztpraxis war und ist er der Kopf des Teams aus Ärzten und Medizinischen Fachangestellten.

Anders als seine beiden Kollegen – die ihren Wohnsitz in Ense haben – arbeitet Dr. med. Ulrich Weber nicht nur in Wickede, sondern lebt auch mit seiner Familie in der Ruhrgemeinde. In seiner Freizeit ist er unter anderem in der Kolpingsfamilie aktiv und war zeitweise auch Mitglied des Kirchenvorstandes.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"
ANZEIGE
ANZEIGE
Der 68-jährige Allgemeinmediziner Dr. med. Ulrich Weber verlässt im kommenden Jahr die von ihm gegründete Gemeinschaftspraxis. Als Urlaubsvertretung und einen Tag pro Woche will er seine bisherigen Kollegen aber weiterhin unterstützen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Der 68-jährige Allgemeinmediziner Dr. med. Ulrich Weber verlässt im kommenden Jahr die von ihm gegründete Gemeinschaftspraxis. Als Urlaubsvertretung und einen Tag pro Woche will er seine bisherigen Kollegen aber weiterhin unterstützen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Dr. med. Ulrich Weber ist Sohn eines Wickeder Arztes (Porträt im Bilderrahmen auf seinem Schreibtisch) und gründete vor Jahrzehnten eine Gemeinschaftspraxis. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Dr. med. Ulrich Weber ist Sohn eines Wickeder Arztes (Porträt im Bilderrahmen auf seinem Schreibtisch) und gründete vor Jahrzehnten eine Gemeinschaftspraxis. ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER