Anzeige

ANZEIGE eXclusive-mobile.eu
  • 21.10.2020 Überraschende Wende im Fall des notorischen Straftäters

    Überraschende Wende im Fall des notorischen Straftäters
    WICKEDE / ARNSBERG / SOEST. Die Arnsberger Staatsanwaltschaft will das ihrer Meinung nach zu milde Urteil gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede am gestrigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest durch ein Berufungsverfahren anfechten. Der Soester Einzelrichter Michael Sabuga hatte den angeklagten Wiederholungstäter, der derzeit bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl verbüßt, zum Abschluß der zirka vierstündigen Hauptverhandlung "nur" zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt.
  • 20.10.2020 Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt

    Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt
    WICKEDE / SOEST. Milde für seinen Mandanten forderte Pflichtverteidiger Rechtsanwalt Matthias Raupach zum Ende eines mehrstündigen Strafprozesses gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede. Der notorische Straftäter verbüßt aktuell bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl und war am heutigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest erneut wegen mehrerer Dutzend Delikte angeklagt.

Anzeige

Anzeige Sparkasse
  • 19.10.2020 Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt

    Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt
    WICKEDE / SOEST. Drogen und Straftaten ziehen sich wie ein roter Faden durch das Leben eines 46-jährigen Wickeders mit türkischem Migrationshintergrund, der seit Jahren seine Familie, Nachbarn und Geschäftsleute sowie wildfremde Passanten in der Ortsmitte und darüber hinaus durch sein asoziales und kriminelles Verhalten terrorisiert. Immer wieder wurde der Mann auffällig und behördlich aktenkundig. Dabei beging er nicht nur in seinem Heimatort zig Straftaten, sondern auch in umliegenden Städten wie Dortmund, Hagen und Lippstadt. Aktuell verbüßt der Kleinkriminelle deshalb eine sechsmonatige Gesamtfreiheitsstrafe, zu der ihn das Amtsgericht Lippstadt wegen mehrerer Delikte bereits am 15. November 2018 verurteilt hatte. Aufgrund der Corona-Krise war der Vollzug dieser Strafe zwischenzeitlich allerdings ausgesetzt worden. – Am morgigen Dienstag, 20. Oktober 2020, muss der Wickeder nun erneut vor Gericht erscheinen. Diesmal ist um 9 Uhr eine Hauptverhandlung im Saal 2 des Soester Amtsgerichts terminiert. Dazu soll der Inhaftierte aus der Justizvollzugsanstalt Werl vorgeführt werden. In der Hauptverhandlung soll Einzelrichter Michael Sabuga in mehr als 15 miteinander verbundenen Strafverfahren ein Urteil sprechen. Bis zu fünf Stunden hat das Gericht für den Prozess eingeplant.
  • 19.10.2020 Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag

    Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. 33 neu registrierte Coronavirus-Infizierte binnen drei Tagen, meldete der Krisenstab des Kreises Soest am heutigen Montag, (19. Oktober 2020, Stand: 14 Uhr). Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die 14 Städte und Gemeinden der Region: Anröchte (1), Bad Sassendorf (1), Erwitte (4), Lippstadt (10), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (2), Welver (2), Werl (5) und Wickede (2). Damit sind nunmehr 151 Menschen (Freitag: 134) im Kreis Soest infiziert, der etwas mehr als 300.000 Einwohner zählt. Sechs Personen müssten derzeit stationär behandelt werden, davon fünf auf Intensivstationen. In Quarantäne seien derzeit 868 (Freitag: 536) Einwohner, davon 54 (44) in Wickede (Ruhr), teilte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn von der Kreisverwaltung auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mit.

ANZEIGE

 
 
1
2
  • 16.10.2020 War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür

    War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. "Im Kreis Soest ist der elfte Todesfall in Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen. Ein 82-Jähriger aus Wickede ist am Donnerstag, 15. Oktober, in einem Krankenhaus in Arnsberg verstorben", meldete die Pressestelle des Kreises Soest am heutigen Freitag (16. Oktober 2020). Ob der Patient andere wesentliche Vorerkrankungen gehabt habe, wollte die Behörde – angeblich aus Datenschutzgründen – nicht mitteilen. Darüber ob COVID-19 todesursächlich gewesen sei, hätte die Kreisverwaltung keinerlei Informationen, da der Tote nicht obduziert worden sei, erklärte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" weiter.
  • 14.10.2020 Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr

    Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr
    ECHTHAUSEN. Der 39-jährige Mann, der bei einer Explosion und einem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen zu Schaden gekommen ist (wir berichteten), scheint durch die Detonation mindestens eines Böllers in seiner Hand schwerer verletzt, als anfangs von der Polizei mitgeteilt. Hauptkommissar Holger Rehbock als Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Soest jedenfalls erklärte am heutigen Mittwoch (14. Oktober 2020) im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE", dass der Echthausener "lebensgefährlich" verletzt sei. Weitere Details zum Gesundheitszustand des Patienten, der sich zur ärztlichen Behandlung und medizinischen Versorgung in der Spezialklinik "Bergmannsheil" in Gelsenkirchen-Buer befindet, wollte Rehbock aus Datenschutzgründen nicht mitteilen.

Anzeige

Anzeige Picker
  • 13.10.2020 Polizei stellt kistenweise Böller sicher

    Polizei stellt kistenweise Böller sicher
    ECHTHAUSEN. Nach der Explosion und dem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen, bei der ein 39-jähriger Mann schwer und seine 36-jährige Lebensgefährtin leicht verletzt wurden, dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei an. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war dem Mann bekanntlich ein sogenannter "Polen-Böller" in der Hand explodiert. Dies hatte offensichtlich zu seinen schweren Verletzungen und dem Wohnungsbrand geführt.
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)

    Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)
    ECHTHAUSEN. In einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen hat es eine Explosion und einen Brand gegeben. Unser lokales Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" berichtet in einem Video darüber. (ANMERKUNG DER REDAKTION: Die Altersangaben der Verletzten im Video-Bericht sind falsch. Die Polizei korrigierte inzwischen Ihre Angaben auf 39 und 36 Jahre°)
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte

    Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte
    [UPDATE: 13. 10. 2020] ECHTHAUSEN. Schwer verletzt wurde am heutigen Montag (12. Oktober 2020) gegen 16 Uhr ein 39-jähriger Mann bei einer Explosion in seiner Wohnung an der Marienhöhe in Echthausen. Er wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 8" ins Bergmannsheil-Krankenhaus nach Gelsenkirchen-Buer geflogen. Außerdem wurde seine 36-jährige Lebensgefährtin verletzt, die sich ebenfalls in dem Wohnhaus befand.
  • 11.10.2020 Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases

    Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases
    WICKEDE. Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz bei der Firma "WHW Hillebrand": In dem Galvanotechnik-Betrieb im Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede ist es am heutigen Sonntag (11. Oktober 2020) gegen 1 Uhr zu einem Störfall gekommen. Dabei entstand geringer Sachschaden. Allerdings stand die Produktion über mehrere Stunden still. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, wenngleich das stark giftige und übel riechende Gas "Schwefelwasserstoff" austrat.

Keine Einträge vorhanden

  • 12.12.2014 Transporter in der Westerhaar gestohlen – Zeugen gesucht

    Transporter in der Westerhaar gestohlen – Zeugen gesucht
    WICKEDE. Fahrzeugdiebstahl in der Westerhaar: In der Nacht zu Freitag entwendeten unbekannte Täter einen weißen Transporter der Marke Iveco Daily mit dem amtlichen Kennzeichen SO-HH 263 vom Betriebshof der Firma Heinrichs Hydraulik im Gewerbegebiet Westerhaar.
  • 12.12.2014 Fröndenberger Straße: Nachbar verhindert Einbruch – Täter in der Hövelstraße erfolgreich

    Fröndenberger Straße: Nachbar verhindert Einbruch – Täter in der Hövelstraße erfolgreich
    WICKEDE. Ein aufmerksamer Nachbar hat an der Fröndenberger Straße einen Einbruch verhindert. Als der Wickeder am Donnerstagabend (11. Dezember 2014) gegen 18.45 Uhr nach Hause kam, fielen ihm zwei Männer auf. Nachdem er die Unbekannten ansprach, flüchteten diese sofort über das Gartentor und weiter zu Fuß in östliche Richtung. Kurz darauf hörte der Zeuge wie ein Fahrzeug davonfuhr.
  • 12.12.2014 Gerüst umgestürzt: Zwei schwer und ein leicht verletzter Arbeiter

    WICKEDE / BAD SALZUFLEN. Drei Monteure verunglückten am Freitagmorgen (12. Dezember 2014) gegen 10.30 Uhr bei Dacharbeiten an dem Erweiterungsbau der Firma Hillebrand Erbslöh Oberflächen GmbH an der Max-Planck-Straße 8 im Industriegebiet Westerhaar in Wickede.
  • 12.12.2014 Westerhaar: Gerüst mit drei Arbeitern bei Außenarbeiten umgestürzt

    WICKEDE. Drei Verletzte bei einem Arbeitsunfall im Industriegebiet Westerhaar in Wickede: Ein Gerüst mit drei Monteuren aus Bad Salzuflen darauf stürzte bei dem stürmischen Wetter am heutigen Freitagmorgen (12. Dezember 2014) um. Die Mitarbeiter einer Dachdecker-Firma aus dem lippischen Bad Salzuflen waren gerade auf der vierten Etage des an einer Industriefassade in der Max-Planck-Straße aufgestellten Gerüstes als dieses plötzlich langsam umkippte und zusammenbrach. Die Leute stürzten dadurch aus etwa acht Metern Höhe in die Tiefe. (Wir berichten noch!)
  • 12.12.2014 Ganz von den Socken: Evangelische Gemeinde unterstützt bedürftige Familien mit Kindern

    Ganz von den Socken: Evangelische Gemeinde unterstützt bedürftige Familien mit Kindern
    WICKEDE (RUHR). „Da muss eine alte Frau lange für Stricken!“ – Diese deutsche Redensart kommt einem gleich in den Sinn, wenn man in diesen Tagen die evangelische Christus-Kirche in Wickede betritt. Denn auf der nördlichen Seite des Hallenbaus ist eine lange Leine quer durch das Gotteshauses gespannt: Daran hängen lauter selbst gestrickte Socken. – Was für eine (Hand-)Arbeit!
  • 11.12.2014 Mutmaßlicher Vergewaltiger nun angeklagt – Staatsanwaltschaft gibt auch Auskunft zu weiteren Fällen

    Mutmaßlicher Vergewaltiger nun angeklagt – Staatsanwaltschaft gibt auch Auskunft zu weiteren Fällen
    WICKEDE. Die Staatsanwaltschaft Arnsberg hat gegen den mutmaßlichen Vergewaltiger aus der Unterbringungseinrichtung für Asylbewerber in Wimbern kürzlich Anklage vor dem Jugendschöffengericht in Soest erhoben. Dies teilte Pressesprecher Oberstaatsanwalt Werner Wolff jetzt auf telefonische Anfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ mit. Auch zu weiteren strafrechtlich relevanten Taten gab Wolf aktuelle Auskunft.
  • 11.12.2014 Zwei verletzte Autofahrerinnen, zwei tote Pferde und zwei Pkw mit Totalschaden

    WIMBERN / OESBERN. Zwei leicht verletzte Autofahrerinnen – wovon eine per Rettungstransportwagen ins Krankenhaus verbracht wurde, zwei verendete Pferde und zwei Pkw mit Totalschaden. – So lautet die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am gestrigen Mittwochabend (10. Dezember 2014) gegen 19.20 Uhr auf der Lendringser Straße ereignete. Ursache dafür waren freilaufende Pferde an der Ortsgrenze zwischen Wimbern und Oesbern, die kurz zuvor aus dem Gatter eines Wimberner Landwirtes entwichen waren.
  • 11.12.2014 „Kraftwerk Relax“ vor der Schließung? – Zukunft der Erlebnisgastronomie steht in den Sternen …

    „Kraftwerk Relax“ vor der Schließung? – Zukunft der Erlebnisgastronomie steht in den Sternen …
    WERL / WICKEDE. „Advent, Advent – die Hütte brennt“ lautet das Motto einer Party, zu der das „Kraftwerk Relax“ für den kommenden Freitag, 19. Dezember 2014, ab 21.00 Uhr einlädt. Bei der bekannten Erlebnisgastronomie im Gewerbe- und Freizeitpark „Am Golfplatz“ im Werler Stadtwald scheint das Partymotto nun auch für den kaufmännischen Bereich zu gelten. Denn auch dort „brennt die Hütte“.
  • 11.12.2014 Rüben aus der Ruhrgemeinde: Tausend Tonnen zuckersüße Fracht für Lage

    Rüben aus der Ruhrgemeinde: Tausend Tonnen zuckersüße Fracht für Lage
    SCHLÜCKINGEN / WIEHAGEN. Tausend Tonnen Zuckerrüben wurden am Dienstag (9. Dezember 2014) bis gegen Mitternacht an der Ecke „An der Kuckelburg“ und Neuenkamp in Schlückingen verladen. Eine riesige „Rübenmaus“ – so die Bezeichnung für die selbst fahrende landwirtschaftliche Fördermaschine – lud die Früchte von zwei so genannten „Mieten“ (aufgeschüttete Berge) am Feldrand auf rund 40 im Takt anrollende Lkw.
  • 11.12.2014 Mehr als zehntausend Lichtlein am Wiehagener Weihnachtshaus

    Mehr als zehntausend Lichtlein am Wiehagener Weihnachtshaus
    WIEHAGEN. Am Ende des Walkenbrügger Weges in Wiehagen ist es normalerweise schon tagsüber recht ruhig – insbesondere aber nach Einbruch der Dunkelheit. Nicht so allerdings in der Zeit vom Ersten Advent bis zum Dreikönigstag (6. Januar).
  • 11.12.2014 Verkehrsunfall mit zwei entlaufenen Pferden endete für die Tiere tödlich – Autofahrerinnen nur leicht verletzt

    WIMBERN / OESBERN. Zwei leicht verletzte Fahrzeugführer, zwei verendete Pferde und zwei Pkw mit Totalschaden. So lautet die erste Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls auf der Kreisstraße 21 an der Ortsgrenze zwischen Wimbern und Oesbern. Nach der Meldung des Unfalls kurz vor 19.00 Uhr sperrte die Polizei die Strecke von der Einmündung Arnsberger Straße bis nach Oesbern in beide Fahrtrichtungen.
  • 10.12.2014 Einbruch in Zweifamilienhaus in der Erlenstraße

    Einbruch in Zweifamilienhaus in der Erlenstraße
    WICKEDE. Die Kellertür eines Zweifamilienhauses in der Erlenstraße in Wickede hebelten Einbrecher am Dienstag (9. Dezember 2014) in der Zeit zwischen 12.00 und 18.00 Uhr auf. Durch den Keller gelangten sie in den Hausflur und hebelten im Erd- und Obergeschoß die Wohnungstüren auf.
  • 10.12.2014 Schlückinger Senioren verbrachten gemütlichen Nachmittag auf dem Hof Neus

    Schlückinger Senioren verbrachten gemütlichen Nachmittag auf dem Hof Neus
    SCHLÜCKINGEN. Einen gemütlichen Adventsnachmittag verbrachten rund zwanzig Senioren des Dorfes Schlückingen am Dienstag (9. Dezember 2014) auf dem Hof Neus (In der Siedlung). Bei leckerem Kaffee und Kuchen sowie Weihnachtsgeschichten und Adventsliedern verbrachte man ein paar gemütliche Stunden in dem großen Festraum der Familie Neus.
  • 09.12.2014 Wickeder Spende für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge überreicht

    Wickeder Spende für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge überreicht
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. Eine Spende für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge übergaben Bürgermeister Dr. Martin Michalzik und Vize-Brudermeister Martin Bertram in der Adventszeit an Landrätin Eva Irrgang in ihrer Eigenschaft als Kreisvorsitzende des Verbandes. – Michalzik hatte beim Seniorennachmittag der St.-Johannes-Schützenbruderschaft Wickede – Wiehagen im Bürgerhaus kürzlich eine Sammlung für den Volksbund angeregt, die daraufhin 200,00 Euro erbrachte. Diesen Betrag übergaben Michalzik und Bertram jetzt in Soest.
  • 09.12.2014 Leserbrief zum Thema: „Eltern in der Pflicht: Verkehrssicheres Fahrradfahren in der dunklen Jahreszeit“

    Leserbrief zum Thema: „Eltern in der Pflicht: Verkehrssicheres Fahrradfahren in der dunklen Jahreszeit“
    Sehr geehrte Damen und Herren, am 05. Dezember 2014, erschien auf eurer Webseite folgender Beitrag : „Eltern in der Pflicht: Verkehrssicheres Fahrradfahren in der dunklen Jahreszeit“. Sicherlich trifft dieser Artikel im vollem Umfang zu, doch ist hier nicht zu verstehen, warum nicht auch die Verkehrssicherheit bzw. Tauglichkeit an den Fahrrädern von Erwachsenen kontrolliert wird.
  • 09.12.2014 Thermografie-Aktion der Stadtwerke Fröndenberg

    Thermografie-Aktion der Stadtwerke Fröndenberg
    WICKEDE (RUHR) / FRÖNDENBERG. Die Stadtwerke Fröndenberg bieten erneut eine kostengünstige Thermografie-Aktion an. Damit unterstützt der lokale Energieversorger seine Kunden bereits zum vierten Mal bei der energetischen Untersuchung ihres Zuhauses.
  • 09.12.2014 Laura Fabri und Michael Rebein dirigieren die Musiker beim Adventskonzert der Schützen in Wickede

    Laura Fabri und Michael Rebein dirigieren die Musiker beim Adventskonzert der Schützen in Wickede
    WICKEDE. Zehn Jahre lang gab Michael Rebein den Takt im Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Ense-Bremen an, nun gibt er das Dirigat in andere Hände. Für das Adventskonzert am Sonntag, 14. Dezember 2014, im Wickeder Bürgerhaus tritt er das letzte Mal ans Dirigentenpult.
  • 09.12.2014 Sieben Ratsmitglieder in den politischen "(Un-)Ruhestand" verabschiedet

    Sieben Ratsmitglieder in den politischen "(Un-)Ruhestand" verabschiedet
    WICKEDE (RUHR) Sieben frühere Ratsmitglieder, die nach der letzten Kommunalwahl kein entsprechendes Amt mehr ausüben, wurden jetzt im Rahmen einer Jahresabschlussfeier des politischen Rates der Gemeinde Wickede (Ruhr) zusammen mit Sachkundigen Bürgern und leitenden Verwaltungsmitarbeitern verabschiedet. Der neue Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) würdigte dabei nochmals das Engagement der ausgeschiedenen Ratsmitglieder für die Kommune.
  • 09.12.2014 Jahresabschlussmesse der Schützenbruderschaften

    Jahresabschlussmesse der Schützenbruderschaften
    WICKEDE (RUHR) / ECHTHAUSEN. Einige Dreifaltigkeit! Da sprach die stellvertretende Bürgermeisterin Gertrud Martin aus Echthausen am Sonntagvormittag (7. Dezember 2014) nicht nur mit Blick auf die Schützenbruderschaften aus Wimbern sowie Wickede und Wiehagen vom Heiligen Johannes als Namenspatron – sondern wollte gleich auch der Echthausener Bruderschaft selbigen als neuen Schutzheiligen andichten.
  • 08.12.2014 Nudeln vom Nikolaus: Großes TV-Event in der Gerken-Sporthalle

    Nudeln vom Nikolaus: Großes TV-Event in der Gerken-Sporthalle
    WICKEDE (RUHR). Judo, Tennis, Handball, Turnen und Fitness – die breite Palette des sportlichen Angebots im Wickeder Turnverein präsentierten die Aktiven am gestrigen Sonntag (7. Dezember 2014) in der Dreifachhalle der Gerken-Schule. Wir zeigen an dieser Stelle bereits einige Impressionen von dem gelungenen Tag an dem ein paar hundert Wickeder sowie Auswärtige teilnahmen. (Bericht und Foto-Strecke folgen!)
  • 08.12.2014 65 Jahre im Kolpingvorstand aktiv: Cornelius Stromberg erhält große Ehrenplakette

    65 Jahre im Kolpingvorstand aktiv: Cornelius Stromberg erhält große Ehrenplakette
    WICKEDE. Für seinen „engagierten und überzeugenden Einsatz im Sinne Adolph Kolpings“ bekam am heutigen Sonntag (7. Dezember 2014) der Wickeder „Kolpingssohn“ und Malermeister Cornelius – genannt „Conny“ – Stromberg die große Ehrenplakette des Kolpingwerkes.
  • 06.12.2014 Freitag auf Samstag: Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

    Freitag auf Samstag: Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall
    BÜDERICH / SCHLÜCKINGEN. Zu einem Verkehrsunfall kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag (6. Dezember 2014) auf dem Schlückinger Weg. Der 20-jährige Fahrer aus Unna sowie sein 27-jähriger Begleiter wurden beide leicht verletzt und wurden mit zwei Rettungstransportwagen ins Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug, einem Ford Fiesta, entstand erheblicher Sachschaden.
  • 06.12.2014 Nikolaus besuchte Wiehagen und Wickede traditionsgemäß hoch zu Ross

    Nikolaus besuchte Wiehagen und Wickede traditionsgemäß hoch zu Ross
    WIEHAGEN / WICKEDE. Am Vorabend des Nikolaustages war der Heilige Mann am Freitag (5. Dezember 2014) hoch zu Ross erst zu Besuch in Wiehagen und danach in Wickede. Eskortiert von zwei Reitknechten als Begleitern und Reitlehrer Theo Arndt als Eskorte auf einem Schimmel, kam der Nikolaus (Diakon Eugen Frankenberg aus Wickede) auf den Wiehagener Dorfplatz geritten. Dort begrüßte er die Kinder und Erwachsenen mit theatralischen Worten. Den Knecht Ruprecht habe er nicht mehr als Begleiter, da er manchen Kindern mit seiner Rute doch etwas Angst gemacht habe, erklärte der Nikolaus.
  • 05.12.2014 Struktur-Analyse für 2015 geplant: Bauhofleiter begrüßt Beratung durch externen Experten

    Struktur-Analyse für 2015 geplant: Bauhofleiter begrüßt Beratung durch externen Experten
    WICKEDE (RUHR). Grünflächenpflege, Straßenreinigung und Winterdienst sowie Reparatur- und Transportleistungen – die Aufgaben des gemeindeeigenen Bauhofes sind vielfältig. Häufig müssen die rund zwanzig Mitarbeiter des technischen Hilfsbetriebes flexibel auf individuelle Wünsche der Verwaltung und der Kommunalpolitik reagieren. Dabei scheint es einfach, mal eben den Bauhof mit zahlreichen Dienstleistungen zu beauftragen, da Mitarbeiter und Maschinen „ja eh vorhanden“ sind.
  • 05.12.2014 Weihnachtsmarkt im Wildwald Voßwinkel

    Weihnachtsmarkt im Wildwald Voßwinkel
    VOSSWINKEL. Zum Weihnachtsmarkt lädt der „Wildwald“ Voßwinkel wieder am zweiten und dritten Adventwochenende ein. Am 6. und 7. sowie 13. und 14. Dezember hat der Markt jeweils in der Zeit zwischen 10.00 und 18.00 Uhr geöffnet.
  • 05.12.2014 Eltern in der Pflicht: Verkehrssicheres Fahrradfahren in der dunklen Jahreszeit

    Eltern in der Pflicht: Verkehrssicheres Fahrradfahren in der dunklen Jahreszeit
    KREIS SOEST. „Wer sein Kind liebt, der sorgt auch für ein verkehrssicheres Fahrrad!“, behauptet Polizeihauptkommissar Wilfried Menzel. – Doch leider wird der eine oder andere Mangel am Fahrrad der Jüngsten schon mal übersehen. Darum kontrolliert die Polizei kreisweit die Verkehrssicherheit von Fahrrädern.
  • 04.12.2014 Adventssingen mit Altbürgermeister in der Bibliothek im Bahnhof

    Adventssingen mit Altbürgermeister in der Bibliothek im Bahnhof
    WICKEDE. „Singen im Advent“ lautet der Titel eines besinnlichen Nachmittags mit Alt-Bürgermeister Hermann Arndt in der Bücherei im Bahnhof (BiB). Am Mittwoch, 17. Dezember 2014, gibt es dort ab 16.00 Uhr adventliche Lieder und Geschichten von Hermann Arndt und Team. – Dazu gibt es Gebäck und Kaffee zum Selbstkostenpreis.
  • 04.12.2014 Neue Kredite als Investitionen in die Zukunft der Kommune

    Neue Kredite als Investitionen in die Zukunft der Kommune
    WICKEDE (RUHR). Höhere Grundbesitzabgaben und Gewerbesteuern beschert die Gemeinde Wickede (Ruhr) im kommenden Jahr ihren Bürgern und Unternehmern. Doch trotzdem rechnet die Kommune in ihren Prognosen für 2015 bereits jetzt mit einem Minus in der Bilanz. Denn der in der Ratssitzung am heutigen Donnerstagabend (4. Dezember 2014) eingebrachte Haushalt prognostiziert Ausgaben in Höhe von zirka 24,75 Millionen und Einnahmen von nur 23,4 Millionen Euro. Unter’m Strich bleibt 2015 also wohl ein Fehlbetrag von voraussichtlich mehr als 1,35 Millionen Euro. Dies können Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) und sein Kämmerer Christian Wiese schon jetzt absehen.
  • 04.12.2014 Im Januar: Anmeldungen zum Kindergarten

    Im Januar: Anmeldungen zum Kindergarten
    WICKEDE (RUHR). Wer für sein Kind einen Platz in einer Kindertageseinrichtung in Wickede (Ruhr) zum 1. August 2015 sucht, sollte sich folgenden Anmeldezeitraum vormerken: In der Woche vom 12. bis zum 16. Januar 2015 jeweils nachmittags zwischen 14.00 und 16.00 Uhr werden die Anmeldungen direkt in den jeweiligen Kindertageseinrichtungen im Gemeindegebiet entgegen genommen.
  • 04.12.2014 Vollsperrung für den Verkehr: Bauarbeiten am Bahnübergang „Haus Füchten"

    Vollsperrung für den Verkehr: Bauarbeiten am Bahnübergang „Haus Füchten"
    ECHTHAUSEN / VOSSWINKEL / ENSE. Vollsperrung für den Verkehr am Bahnübergang „Haus Füchten“ zwischen Echthausen und Vosswinkel: 14 Tage lang soll der Weg nach Ense von der Landesstraße 732 aus für den Fahrzeugverkehr nicht passierbar sein. Die Sperrung erfolgt vom morgigen Freitag, 5. Dezember 2014, über zwei Wochen bis zum Freitag, 19. Dezember 2014.

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON