Anzeige

ANZEIGE eXclusive-mobile.eu
  • 21.10.2020 Überraschende Wende im Fall des notorischen Straftäters

    Überraschende Wende im Fall des notorischen Straftäters
    WICKEDE / ARNSBERG / SOEST. Die Arnsberger Staatsanwaltschaft will das ihrer Meinung nach zu milde Urteil gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede am gestrigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest durch ein Berufungsverfahren anfechten. Der Soester Einzelrichter Michael Sabuga hatte den angeklagten Wiederholungstäter, der derzeit bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl verbüßt, zum Abschluß der zirka vierstündigen Hauptverhandlung "nur" zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt.
  • 20.10.2020 Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt

    Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt
    WICKEDE / SOEST. Milde für seinen Mandanten forderte Pflichtverteidiger Rechtsanwalt Matthias Raupach zum Ende eines mehrstündigen Strafprozesses gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede. Der notorische Straftäter verbüßt aktuell bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl und war am heutigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest erneut wegen mehrerer Dutzend Delikte angeklagt.

Anzeige

Anzeige Sparkasse
  • 19.10.2020 Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt

    Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt
    WICKEDE / SOEST. Drogen und Straftaten ziehen sich wie ein roter Faden durch das Leben eines 46-jährigen Wickeders mit türkischem Migrationshintergrund, der seit Jahren seine Familie, Nachbarn und Geschäftsleute sowie wildfremde Passanten in der Ortsmitte und darüber hinaus durch sein asoziales und kriminelles Verhalten terrorisiert. Immer wieder wurde der Mann auffällig und behördlich aktenkundig. Dabei beging er nicht nur in seinem Heimatort zig Straftaten, sondern auch in umliegenden Städten wie Dortmund, Hagen und Lippstadt. Aktuell verbüßt der Kleinkriminelle deshalb eine sechsmonatige Gesamtfreiheitsstrafe, zu der ihn das Amtsgericht Lippstadt wegen mehrerer Delikte bereits am 15. November 2018 verurteilt hatte. Aufgrund der Corona-Krise war der Vollzug dieser Strafe zwischenzeitlich allerdings ausgesetzt worden. – Am morgigen Dienstag, 20. Oktober 2020, muss der Wickeder nun erneut vor Gericht erscheinen. Diesmal ist um 9 Uhr eine Hauptverhandlung im Saal 2 des Soester Amtsgerichts terminiert. Dazu soll der Inhaftierte aus der Justizvollzugsanstalt Werl vorgeführt werden. In der Hauptverhandlung soll Einzelrichter Michael Sabuga in mehr als 15 miteinander verbundenen Strafverfahren ein Urteil sprechen. Bis zu fünf Stunden hat das Gericht für den Prozess eingeplant.
  • 19.10.2020 Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag

    Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. 33 neu registrierte Coronavirus-Infizierte binnen drei Tagen, meldete der Krisenstab des Kreises Soest am heutigen Montag, (19. Oktober 2020, Stand: 14 Uhr). Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die 14 Städte und Gemeinden der Region: Anröchte (1), Bad Sassendorf (1), Erwitte (4), Lippstadt (10), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (2), Welver (2), Werl (5) und Wickede (2). Damit sind nunmehr 151 Menschen (Freitag: 134) im Kreis Soest infiziert, der etwas mehr als 300.000 Einwohner zählt. Sechs Personen müssten derzeit stationär behandelt werden, davon fünf auf Intensivstationen. In Quarantäne seien derzeit 868 (Freitag: 536) Einwohner, davon 54 (44) in Wickede (Ruhr), teilte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn von der Kreisverwaltung auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mit.

ANZEIGE

 
 
1
2
  • 16.10.2020 War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür

    War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. "Im Kreis Soest ist der elfte Todesfall in Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen. Ein 82-Jähriger aus Wickede ist am Donnerstag, 15. Oktober, in einem Krankenhaus in Arnsberg verstorben", meldete die Pressestelle des Kreises Soest am heutigen Freitag (16. Oktober 2020). Ob der Patient andere wesentliche Vorerkrankungen gehabt habe, wollte die Behörde – angeblich aus Datenschutzgründen – nicht mitteilen. Darüber ob COVID-19 todesursächlich gewesen sei, hätte die Kreisverwaltung keinerlei Informationen, da der Tote nicht obduziert worden sei, erklärte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" weiter.
  • 14.10.2020 Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr

    Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr
    ECHTHAUSEN. Der 39-jährige Mann, der bei einer Explosion und einem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen zu Schaden gekommen ist (wir berichteten), scheint durch die Detonation mindestens eines Böllers in seiner Hand schwerer verletzt, als anfangs von der Polizei mitgeteilt. Hauptkommissar Holger Rehbock als Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Soest jedenfalls erklärte am heutigen Mittwoch (14. Oktober 2020) im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE", dass der Echthausener "lebensgefährlich" verletzt sei. Weitere Details zum Gesundheitszustand des Patienten, der sich zur ärztlichen Behandlung und medizinischen Versorgung in der Spezialklinik "Bergmannsheil" in Gelsenkirchen-Buer befindet, wollte Rehbock aus Datenschutzgründen nicht mitteilen.

Anzeige

Anzeige Picker
  • 13.10.2020 Polizei stellt kistenweise Böller sicher

    Polizei stellt kistenweise Böller sicher
    ECHTHAUSEN. Nach der Explosion und dem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen, bei der ein 39-jähriger Mann schwer und seine 36-jährige Lebensgefährtin leicht verletzt wurden, dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei an. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war dem Mann bekanntlich ein sogenannter "Polen-Böller" in der Hand explodiert. Dies hatte offensichtlich zu seinen schweren Verletzungen und dem Wohnungsbrand geführt.
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)

    Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)
    ECHTHAUSEN. In einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen hat es eine Explosion und einen Brand gegeben. Unser lokales Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" berichtet in einem Video darüber. (ANMERKUNG DER REDAKTION: Die Altersangaben der Verletzten im Video-Bericht sind falsch. Die Polizei korrigierte inzwischen Ihre Angaben auf 39 und 36 Jahre°)
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte

    Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte
    [UPDATE: 13. 10. 2020] ECHTHAUSEN. Schwer verletzt wurde am heutigen Montag (12. Oktober 2020) gegen 16 Uhr ein 39-jähriger Mann bei einer Explosion in seiner Wohnung an der Marienhöhe in Echthausen. Er wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 8" ins Bergmannsheil-Krankenhaus nach Gelsenkirchen-Buer geflogen. Außerdem wurde seine 36-jährige Lebensgefährtin verletzt, die sich ebenfalls in dem Wohnhaus befand.
  • 11.10.2020 Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases

    Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases
    WICKEDE. Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz bei der Firma "WHW Hillebrand": In dem Galvanotechnik-Betrieb im Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede ist es am heutigen Sonntag (11. Oktober 2020) gegen 1 Uhr zu einem Störfall gekommen. Dabei entstand geringer Sachschaden. Allerdings stand die Produktion über mehrere Stunden still. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, wenngleich das stark giftige und übel riechende Gas "Schwefelwasserstoff" austrat.

Keine Einträge vorhanden

  • 19.11.2018 Weihnachtsmarkt-Premiere in Wimbern

    Weihnachtsmarkt-Premiere in Wimbern
    WIMBERN. Ein trockener und sonniger Sonntag bescherte dem ersten Weihnachtsmarkt im "Sinnesgarten" des Senioren-Zentrums "Häuser St. Raphael" in Wimbern am Wochenende das richtige Wetter für eine erfolgreiche Premiere. Denn unzählige Gäste nutzten am gestrigen Nachmittag (19. November 2018) die Gelegenheit zu einem Gang entlang der Imbiss-Stände und Verkaufsbuden. Zudem besuchten sie den bewährten Adventsmarkt im Gebäudekomplex mit stationärem Pflegeheim und Tagespflege.
  • 19.11.2018 „globalBEAT“: Eigenkompositionen mit Chapman-Stick und Cajón

    „globalBEAT“: Eigenkompositionen mit Chapman-Stick und Cajón
    WICKEDE (RUHR). Das „KaDeWi“ (Kaufhaus der Wickeder) an der Kirchstraße wurde am Freitagabend (16. November 2018) erneut zum außergewöhnlichen „Klangraum“. Denn in der familiären Wohnzimmeratmosphäre des Caritas-Sozialkaufhauses spielte die Jazz-Band „globalBEAT“ auf.
  • 18.11.2018 Kirchenvorstand konstituiert sich im Dezember

    Kirchenvorstand konstituiert sich im Dezember
    WICKEDE (RUHR). An der Kirchenvorstandswahl der katholischen Pfarrei St. Antonius von Padua und St. Vinzenz beteiligten sich an diesem Wochenende insgesamt 274 Gemeindemitglieder. Damit lag die Wahlbeteiligung bei 5,1 Prozent. – Dies erklärte Pfarrer Thomas Metten am heutigen Sonntag (18. November 2018) gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.
  • 16.11.2018 Mit dem Jazz-Rock-Trio „globalBEAT“ wird das „KaDeWi“ zum Klangkörper

    Mit dem Jazz-Rock-Trio „globalBEAT“ wird das „KaDeWi“ zum Klangkörper
    WICKEDE (RUHR). Zum diesjährigen Abschluss der kleinen Musikkonzert-Reihe „Schöne Töne live“ wird es am morgigen Freitag, 16. November 2018, um 20 Uhr „leicht rockig“. Denn dann tritt in der familiären „Wohnzimmer-Atmosphäre“ des „KaDeWi“ (Kaufhaus der Wickeder) an der Kirchstraße in Wickede das Jazz-Rock-Trio „globalBEAT“ auf. – Die privaten Veranstaltungsorganisatoren Martina Brennecke, Franz-Josef Köppikus und Norbert Stockhausen versprechen dabei eine „ungewöhnliche Instrumentierung“.
  • 15.11.2018 LEADER hat der Gemeinde bislang nur Kosten verursacht

    LEADER hat der Gemeinde bislang nur Kosten verursacht
    WICKEDE (RUHR). Die Gemeinde Wickede (Ruhr) hat bereits 20.000 Euro für den „Overhead“ des regionalen LEADER-Projektes bezahlt und noch keinen Cent aus dem Förderprogramm für den regionalen Raum erhalten. Dies bestätigte Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) am heutigen Mittwoch (14. November 2018) auf Anfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. Seit dem Jahre 2015 zahle die Kommune jährlich 5.000 Euro für den LEADER-Verwaltungsapparat, so Michalzik, ohne bislang überhaupt finanziell davon profitiert zu haben.
  • 15.11.2018 Kirchenvorstandswahlen in der katholischen Pfarrei

    Kirchenvorstandswahlen in der katholischen Pfarrei
    WICKEDE (RUHR). Die katholische Kirche in Nordrhein-Westfalen lädt ihre Mitglieder am kommenden Wochenende zur Wahlurne. Denn alleine im Erzbistum Paderborn gilt es rund 2.600 Mandate in den Kirchenvorständen neu zu besetzen, da in diesem Jahr nach einer sechsjährigen Amtsperiode turnusmäßig für die Hälfte der Mitglieder der Kirchenvorstände ihre Amtszeit endet. – Dies gilt auch für fünf Kirchenvorstandsmitglieder der katholischen Pfarrei St. Antonius von Padua und St. Vinzenz in Wickede (Ruhr).
  • 15.11.2018 Polizei warnt vor „Dachhaien“

    Polizei warnt vor „Dachhaien“
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. „Achtung, Abzocke!“ warnt die Polizei generell, wenn wieder mal dubiose Arbeitskolonnen übers Land ziehen und Hausbesitzern unaufgefordert ihre vermeintlich günstigen Dienstleistungen wie Dachreparaturen oder die Reinigung von Regenrinnen anbieten. – Aktuell seien „reisenden Handwerker“ offenbar auch wieder vermehrt in der heimischen Region unterwegs, warnte Polizei-Sprecher Wolfgang Lückenkemper von der Kreispolizeibehörde Soest am heutigen Donnerstag (15. November 2018) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. Und mehrere Wickeder Bürger bestätigten, dass sie heute merkwürdige Angebote eines gewissen „A-Teams“ bekommen hätten.
  • 15.11.2018 Dritte „Lampionfahrt“: Bunt beleuchtete Boote auf der Ruhr

    Dritte „Lampionfahrt“: Bunt beleuchtete Boote auf der Ruhr
    WICKEDE (RUHR). An der dritten „Lampionfahrt“ des örtlichen Kanu-Clubs (KCW) am Samstagabend (10. November 2018) über die Ruhr in Wickede beteiligten sich Paddler mit mehr als 30 bunt beleuchteten Booten. – Insgesamt seien 26 Einer- und sechs Zweier-Kajaks, die zusammen mit 38 Personen besetzt gewesen seien, an in dem illuminierten Korso übers Wasser gefahren, erklärte KCW-Vorsitzender Oliver Nolte gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.
  • 15.11.2018 Großer Missionsbasar der katholischen Frauengemeinschaft

    Großer Missionsbasar der katholischen Frauengemeinschaft
    ECHTHAUSEN. Zum „Missionsbasar“ lädt die „Katholische Frauengemeinschaft St. Vinzenz“ (KFD) am Sonntag, 25. November 2018, zwischen 11 und 17 Uhr in die Gemeindehalle nach Echthausen ein. Seit Anfang November basteln fleißige Helferinnen der KFD-Missionsgruppe unter anderem Adventsgestecke, Türkränze und vieles andere mehr. Eine Gruppe junger Mütter hat zudem Tischdecken mit teils weihnachtlichen Motiven genäht. Des weiteren fertigen einige Männer auch Dekorationsartikel aus Holz.
  • 11.11.2018 „Reparatur-Café“ lädt am morgigen Montag wieder ins Bürgerhaus ein

    „Reparatur-Café“ lädt am morgigen Montag wieder ins Bürgerhaus ein
    WICKEDE (RUHR). Zum monatlichen „Reparatur-Café“ lädt das Senioren-Forum der Gemeinde Wickede (Ruhr) am morgigen Montag, 12. November 2018, zwischen 16 und 18 Uhr alle interessierten Bürger ein. Die Einrichtung existiert inzwischen schon über ein Jahr. Die Diplom-Pädagogin und kommunale Senioren-Beauftragte Angelika Bechheim-Kanthak hat deshalb als Initiatorin des Projektes jetzt einmal Bilanz gezogen.
  • 11.11.2018 Sexuelle Belästigung: Junge Männer berührten Mädchen unsittlich

    Sexuelle Belästigung: Junge Männer berührten Mädchen unsittlich
    SOEST. Bei der 681. Allerheiligenkirmes hatten die Einsatzkräfte der Polizei an diesem Wochenende zahlreiche Einsätze zu bewältigen. Insbesondere in den späten Abend- und frühen Morgenstunden kam es bei Partys in den Festzelten, oftmals unter Alkoholeinfluss, zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Aber auch wegen sexueller Belästigung wurden Strafanzeigen erstattet.
  • 11.11.2018 WiKaVau proklamierte die neuen Wickeder Karnevalsprinzenpaare

    WiKaVau proklamierte die neuen Wickeder Karnevalsprinzenpaare
    WICKEDE (RUHR). Beim Hoppediz-Erwachen des Wickeder Karnevalsvereins „WiKaVau“ wurden am heutigen Sonntagmittag, dem „11.11.“, im Bistro „Dicker Baum“ das neue Kolping- und WiKaVau-Prinzenpaar sowie das neue TV-Kinderprinzenpaar proklamiert. Das neue Prinzenpaar Franziska („Franzi“) Arndt (20) und Mathias Szafraniec (28) lösen das bisherige Regentenpaar Ann-Kathrin Friedrichsmeyer (23) und Johannes (Joe) Wälter (30) ab.
  • 11.11.2018 Einbruch in ein Wohnhaus

    Einbruch in ein Wohnhaus
    WICKEDE. Erneuter Einbruchsdiebstahl in Wickede: Als der Hauseigentümer mit seiner Familie am gestrigen Samstagabend (10. November 2018) in seine Wohnung an der Hauptstraße zurückkehrte, bemerkte er beim Betreten der Räumlichkeiten schnell herumliegende Einrichtungsgegenstände. Offenbar hatten Einbrecher mehrere Zimmer durchwühlt.
  • 11.11.2018 Die Gefallenen des Ersten Weltkrieges aus der Gemeinde

    Die Gefallenen des Ersten Weltkrieges aus der Gemeinde
    WICKEDE (RUHR). Das Ende des Ersten Weltkrieges (1914 –1918) jährt sich 2018 zum hundertsten Mal. Die Gemeinde Wickede (Ruhr) gedenkt deshalb im Rahmen des jährlichen Volkstrauertages am kommenden Sonntag (18. November 2018) besonders der Gefallenen dieses Krieges. Nach dem traditionellen Trauermarsch mit Musik und Fahnenabordnungen vom Marktplatz zum Kriegerehrenmal an der Ecke Kirchstraße / Am Lehmacker in Wickede findet dort gegen 11.30 Uhr eine Kranzniederlegung statt. – Das lokale Nachrichten-Portal „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ veröffentlicht anlässlich des Waffenstillstands zum Ende des Ersten Weltkriegs am 11. November 1918 – also heute vor genau 100 Jahren – nachstehend eine Liste der Gefallenen aus der Gemeinde, die der Heimatforscher Josef Kampmann aus Wickede zusammengestellt hat. Kampmann ist Vorsitzender des Vereins für Geschichte und Heimatpflege der Gemeinde Wickede (Ruhr).
  • 10.11.2018 Kettler muss sich jetzt neu erfinden

    Kettler muss sich jetzt neu erfinden
    ENSE / WERL. Die gemeinnützige Heinz-Kettler-Stiftung mit Vorstand Andreas Sand an der Spitze und andere Geldgeber haben die Kettler GmbH in allerletzter Minute vor dem Untergang gerettet. Denn ohne die kurzfristige Zusage einer dringend benötigten Zwischenfinanzierung hätte das große Traditionsunternehmen aus dem kleinen Ense-Parsit seinen Geschäftsbetrieb am gestrigen Freitag (9. November 2018) einstellen müssen.
  • 09.11.2018 Positive Wendung für die Kettler GmbH

    Positive Wendung für die Kettler GmbH
    ENSE / WERL. Die „Kettler GmbH“ und damit auch rund 700 Arbeitsplätze in Ense und Werl sind zunächst durch einen dringend erforderlichen Überbrückungskredit in ihrer Existenz gesichert. Bis zu einer Belegschaftsversammlung am heutigen Freitag (9. November 2018) um 17 Uhr im Werk Mersch in Werl stand die Fortführung des Traditionsunternehmens noch auf der Kippe (wir berichteten).
  • 09.11.2018 Bürgergemeinschaft (BG): Veränderungen im Vorstand

    Bürgergemeinschaft (BG): Veränderungen im Vorstand
    WICKEDE (RUHR). Bei der Bürgergemeinschaft (BG) Wickede (Ruhr) dreht sich das Personal-Karussell. Der bisherige Erste Vorsitzende Thomas Schäfer (51) stellte sich bei einer Mitgliederversammlung des politischen Vereins am gestrigen Donnerstagabend (9. November 2018) im Bürgerhaus in Wickede nicht wieder zur Wahl für diese Position. Zu seinem Nachfolger wählte die Versammlung den bisherigen Schriftführer und Pressesprecher Andreas Pietsch (61).
  • 08.11.2018 Sekundarschule lädt Eltern von Viertklässlern ein

    Sekundarschule lädt Eltern von Viertklässlern ein
    WICKEDE (RUHR). Die Eltern der Viertklässler aus den Grundschulen stehen derzeit vor der wichtigen Entscheidung, an welche weiterführende Schule ihr Kind nach den Sommerferien 2019 wechseln soll. Die Sekundarschule Wickede (Ruhr) lädt diese Eltern deshalb für Dienstag, 13. November 2018, um 19.00 Uhr zu einer Informationsveranstaltung ins „Forum“ der Sekundarschule an der Hövelstraße in Wickede ein.
  • 08.11.2018 Häuser St. Raphael laden zum Adventsbasar und Weihnachtsmarkt ein

    Häuser St. Raphael laden zum Adventsbasar und Weihnachtsmarkt ein
    WIMBERN. Zu seinem traditionellen „Adventsbasar“ lädt das Wimberner Senioren-Zentrum „Häuser St. Raphael“ für Sonntag, 18. November 2018, ein. In der Zeit zwischen 13.00 und 18.00 Uhr bieten rund 30 Aussteller ein vielfältiges Sortiment passend zur Vorweihnachszeit an.
  • 08.11.2018 Angeklagter in Abwesenheit wegen Betruges verurteilt

    Angeklagter in Abwesenheit wegen Betruges verurteilt
    WICKEDE / WERL. Wegen unrechtmäßigen Bezuges von Sozialleistungen verurteilte Richterin Patricia Suttrop am Amtsgericht in Werl am heutigen Donnerstag (8. November 2018) einen 37-jährigen Libanesen aus Wickede zu einer Geldstrafe in Höhe von 2.000 Euro. – Den von der Arnsberger Staatsanwaltschaft beantragten Strafbefehl sprach die Richterin in Abwesenheit des Angeklagten aus, der trotz formeller Ladung nicht zu dem anberaumten Strafprozess erschienen war. Innerhalb von zwei Wochen nach Zustellung des Strafbefehls kann der Angeklagte gegen das Urteil nun noch Rechtsmittel einlegen.
  • 08.11.2018 „Höchststrafe“ für einen Soester: Komplettes Kirmes-Verbot

    „Höchststrafe“ für einen Soester: Komplettes Kirmes-Verbot
    SOEST. Der erste Tag der diesjährigen „Soester Allerheiligenkirmes“ am gestrigen Mittwoch (7. November 2018) verlief nach Angaben eines Sprechers der Kreispolizeibehörde „relativ ruhig“. – In den späten Abendstunden des Mittwochs und in den frühen Morgenstunden des heutigen Donnerstags hätten seine diensthabenden Kollegen auf dem Gelände der 681. Allerheiligenkirmes allerdings einige Einsätze zu bewältigen gehabt, bilanzierte Polizeihauptkommissar Frank Meiske am heutigen Donnerstagmorgen (8. November 2018).
  • 07.11.2018 Mehr als 700 Mitarbeitern droht die Kündigung

    Mehr als 700 Mitarbeitern droht die Kündigung
    ENSE / WERL / DÜSSELDORF. Das Bangen und Hoffen bei den rund 720 Mitarbeitern der Firma „Kettler GmbH“ in Ense und Werl, wo auch etliche Wickeder beschäftigt sind, hält an. Denn der Fortbestand des bekannten mittelständischen Traditionsunternehmens, welches sich seit dem 1. Oktober 2018 in einem Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung befindet, ist weiter ungewiss. – Am heutigen Mittwoch (7. November 2018) teilte das nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerium auf Anfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ mit, dass ein angedachtes Gespräch mit Vertretern der „Heinz-Kettler-Stiftung“ bezüglich einer möglichen Zwischenfinanzierung über diese Institution nicht zustande gekommen sei.
  • 05.11.2018 Das Ende des Ersten Weltkriegs und seine Folgen für Westfalen

    Das Ende des Ersten Weltkriegs und seine Folgen für Westfalen
    ARNSBERG. Über "Das Ende des Ersten Weltkriegs und seine Folgen für Westfalen" vor nunmehr genau 100 Jahren referiert Dr. Volker Jakob, langjährige Leiter des westfälischen Bild- und Filmarchivs beim Landschaftverband Westfalen-Lippe (LWL) in Münster, am Mittwoch, 7. November 2018, um 19 Uhr im "Blauen Haus" im Sauerland-Museum am Alten Markt 30 in Arnsberg.
  • 05.11.2018 Bunt beleuchtete Boote

    Bunt beleuchtete Boote
    WICKEDE. Zu seiner dritten Lampion-Fahrt auf der Ruhr lädt der Wickeder Kanu-Club für Samstag, 10. November 2018, um 18 Uhr ein. Vom sogenannten „Schottwehr“ am Ruhrufer soll sich der bunt leuchtende Lindwurm mit illuminierten Kanus in der Dunkelheit den Fluß aufwärts bis zum Trommelwehr schlängeln. Dort wollen die Kanufahrer wenden und wieder flussabwärts zum Ausgangspunkt zurückkehren.
  • 05.11.2018 DRK bittet wieder zur Blutspende

    DRK bittet wieder zur Blutspende
    WICKEDE (RUHR). „Blut spenden ist auch mit Grippeschutzimpfung möglich!“ sagt Stephan Jorewitz vom Hagener Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). „Wenn keine auffälligen Impfreaktionen beobachtet wurden, kann jeder bereits am Tag nach der Impfung wieder Blut spenden. Die Grippe-Schutzimpfung ist bei normalem Verlauf kein Hinderungsgrund für eine Blutspende.“ – Deshalb bittet der Sprecher des DRK-Zentrums für Transfusionsmedizin „Helfen Sie uns helfen“ und lädt alle Bürger ab 18 Jahren zur turnusmäßigen Blutspende in Wickede und Echthausen ein.
  • 05.11.2018 „Kino mit Flair“: „Mein Blind Date mit dem Leben“

    „Kino mit Flair“: „Mein Blind Date mit dem Leben“
    WICKEDE (RUHR). „Mein Blind Date mit dem Leben“ lautet der Titel einer Tragikomödie von Marc Rothemund nach dem gleichnamigen Buch von Saliya Kahawatte. In der Reihe „Kino mit Flair“ steht der Film am heutigen Montag, 5. November 2018, um 19.30 Uhr im Bürgerhaus in Wickede auf dem Programm. Eintrittskarten zum Preis von fünf Euro gibt es noch an der Abendkasse. Veranstalter ist die Gemeinde Wickede (Ruhr) in Kooperation mit der örtlichen Kolpingsfamilie sowie der Volkshochschule (VHS) Werl, Wickede (Ruhr) und Ense.
  • 05.11.2018 Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz

    Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz
    ECHTHAUSEN. Zu einem nächtlichen Feuerwehr-Einsatz kam es am heutigen Montag (5. November 2018) gegen 1 Uhr im Dorf Echthausen.
  • 04.11.2018 Fünfte Jahreszeit startet mit Fahnehissen und Frühschoppen

    Fünfte Jahreszeit startet mit Fahnehissen und Frühschoppen
    WICKEDE (RUHR). Zum Start der „Fünften Jahreszeit“ lädt der Wickeder Karnevalsverein „WiKaVau Helau“ für den „11.11.“ wieder alle jecken und närrischen Mitbürger ein. Um 11.11 Uhr wird dazu am kommenden Sonntag am Marktplatz in Wickede die bunte Vereinsfahne gehisst. Anschließend geht es zum sogenannten „Hoppeditz-Erwachen“ ins Bistro „Dicker Baum“ am Schmitz Hof, wo die neuen Prinzenpaare für die Karnevalssession 2018/2019 proklamiert werden. Dort erwartet der WiKaVau-Vorstand möglichst viele kostümierte Gäste zum „Frühschoppen“.
  • 03.11.2018 Baum- und Strauchschnitt wird abgeholt

    Baum- und Strauchschnitt wird abgeholt
    WICKEDE (RUHR). Die Gemeinde Wickede (Ruhr) macht darauf aufmerksam, dass der Baum- und Strauchschnitt in der Woche vom 5. bis zum 8. November 2018 kostenlos am Grundstück abgeholt wird. Die Abfuhr erfolgt parallel zu den Terminen für die Leerung der Restmülltonnen.
  • 01.11.2018 SPD-Politiker sieht Bedrohung des inneren und äußeren Friedens

    SPD-Politiker sieht Bedrohung des inneren und äußeren Friedens
    WICKEDE (RUHR). Politiker zieht es offenbar zum Rednerpult. Und so bedurfte es am gestrigen Reformationstag (31. Oktober 2018) auch erst eines kleinen Fingerzeigs von Pfarrer und Presbytern, damit der SPD-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Hellmich nicht ans Rednerpult trat, sondern die Kanzel in der Christus-Kirche in Wickede erklomm. Von dort wendete sich der Sozialdemokrat sodann als Gastprediger an die rund 130 Zuhörer in dem evangelischen Gotteshaus. Dabei stand seine Gastpredigt unter dem jährlich wiederkehrenden Motto: „Mein Gott, das muss anders werden!“

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON