Anzeige

ANZEIGE eXclusive-mobile.eu
  • 19.10.2020 Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag

    Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. 33 neu registrierte Coronavirus-Infizierte binnen drei Tagen, meldete der Krisenstab des Kreises Soest am heutigen Montag, (19. Oktober 2020, Stand: 14 Uhr). Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die 14 Städte und Gemeinden der Region: Anröchte (1), Bad Sassendorf (1), Erwitte (4), Lippstadt (10), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (2), Welver (2), Werl (5) und Wickede (2). Damit sind nunmehr 151 Menschen (Freitag: 134) im Kreis Soest infiziert, der etwas mehr als 300.000 Einwohner zählt. Sechs Personen müssten derzeit stationär behandelt werden, davon fünf auf Intensivstationen. In Quarantäne seien derzeit 868 (Freitag: 536) Einwohner, davon 54 (44) in Wickede (Ruhr), teilte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn von der Kreisverwaltung auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mit.
  • 16.10.2020 War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür

    War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. "Im Kreis Soest ist der elfte Todesfall in Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen. Ein 82-Jähriger aus Wickede ist am Donnerstag, 15. Oktober, in einem Krankenhaus in Arnsberg verstorben", meldete die Pressestelle des Kreises Soest am heutigen Freitag (16. Oktober 2020). Ob der Patient andere wesentliche Vorerkrankungen gehabt habe, wollte die Behörde – angeblich aus Datenschutzgründen – nicht mitteilen. Darüber ob COVID-19 todesursächlich gewesen sei, hätte die Kreisverwaltung keinerlei Informationen, da der Tote nicht obduziert worden sei, erklärte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" weiter.

Anzeige

Anzeige Sparkasse
  • 14.10.2020 Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr

    Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr
    ECHTHAUSEN. Der 39-jährige Mann, der bei einer Explosion und einem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen zu Schaden gekommen ist (wir berichteten), scheint durch die Detonation mindestens eines Böllers in seiner Hand schwerer verletzt, als anfangs von der Polizei mitgeteilt. Hauptkommissar Holger Rehbock als Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Soest jedenfalls erklärte am heutigen Mittwoch (14. Oktober 2020) im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE", dass der Echthausener "lebensgefährlich" verletzt sei. Weitere Details zum Gesundheitszustand des Patienten, der sich zur ärztlichen Behandlung und medizinischen Versorgung in der Spezialklinik "Bergmannsheil" in Gelsenkirchen-Buer befindet, wollte Rehbock aus Datenschutzgründen nicht mitteilen.
  • 13.10.2020 Polizei stellt kistenweise Böller sicher

    Polizei stellt kistenweise Böller sicher
    ECHTHAUSEN. Nach der Explosion und dem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen, bei der ein 39-jähriger Mann schwer und seine 36-jährige Lebensgefährtin leicht verletzt wurden, dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei an. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war dem Mann bekanntlich ein sogenannter "Polen-Böller" in der Hand explodiert. Dies hatte offensichtlich zu seinen schweren Verletzungen und dem Wohnungsbrand geführt.

ANZEIGE

 
 
1
2
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)

    Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)
    ECHTHAUSEN. In einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen hat es eine Explosion und einen Brand gegeben. Unser lokales Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" berichtet in einem Video darüber. (ANMERKUNG DER REDAKTION: Die Altersangaben der Verletzten im Video-Bericht sind falsch. Die Polizei korrigierte inzwischen Ihre Angaben auf 39 und 36 Jahre°)
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte

    Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte
    [UPDATE: 13. 10. 2020] ECHTHAUSEN. Schwer verletzt wurde am heutigen Montag (12. Oktober 2020) gegen 16 Uhr ein 39-jähriger Mann bei einer Explosion in seiner Wohnung an der Marienhöhe in Echthausen. Er wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 8" ins Bergmannsheil-Krankenhaus nach Gelsenkirchen-Buer geflogen. Außerdem wurde seine 36-jährige Lebensgefährtin verletzt, die sich ebenfalls in dem Wohnhaus befand.

Anzeige

Anzeige Picker
  • 11.10.2020 Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases

    Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases
    WICKEDE. Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz bei der Firma "WHW Hillebrand": In dem Galvanotechnik-Betrieb im Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede ist es am heutigen Sonntag (11. Oktober 2020) gegen 1 Uhr zu einem Störfall gekommen. Dabei entstand geringer Sachschaden. Allerdings stand die Produktion über mehrere Stunden still. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, wenngleich das stark giftige und übel riechende Gas "Schwefelwasserstoff" austrat.
  • 08.10.2020 Mehr als nur eine Maus …

    Mehr als nur eine Maus …
    WICKEDE (RUHR) / HAMM. "Die Lebensmittelkontrolleure der Stadt Hamm haben am Mittwoch der vergangenen Woche erhebliche hygienische Mängel in allen Bereichen der Produktionsstätte der Bäckerei Hosselmann in Bockum-Hövel festgestellt", betonte Pressesprecher Lukas Huster aus dem Hammer Rathaus am heutigen Donnerstag (8. Oktober 2020) nochmals im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE". Die Schließung des Großbetriebes sei nicht ohne Grund erfolgt. Schließlich müsse die kommunale Lebensmittelüberwachung die Verhältnismäßigkeit wahren und dürfe behördliche Maßnahmen nur in Relation zum Ausmaß der hygienischen Mängel anordnen. Will sagen: "Unsere kommunale Lebensmittelüberwachung wählt immer das mildeste Mittel, welches zum notwendigen Erfolg führt", so Huster.
  • 08.10.2020 Mehr als zwei Dutzend neue Corona-Fälle

    Mehr als zwei Dutzend neue Corona-Fälle
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. Der Kreis Soest meldete am heutigen Donnerstag (8. Oktober 2020) insgesamt 25 neue Corona-Fälle im Kreis Soest. Diese verteilen sich wie folgt auf die einzelnen Städte und Gemeinden: Erwitte (1 neuer Fall), Geseke (2 neue Fälle), Lippetal (1), Lippstadt (2), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (1), Welver (1), Werl (9) und Wickede (2). "Das Kreisgesundheitsamt hat die erforderlichen Maßnahmen veranlasst", heißt es dazu.
  • 07.10.2020 Amtsgericht hat wegen Fluchtgefahr vorläufig Untersuchungshaft angeordnet

    Amtsgericht hat wegen Fluchtgefahr vorläufig Untersuchungshaft angeordnet
    WICKEDE (RUHR) / WERL. Der zuständige Haftrichter am Amtsgericht Werl hat am gestrigen Dienstag (6. Oktober 2020) einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 19-jährigen Pakistaner erlassen, der am Tag davor in einem Maisfeld zwischen dem Senioren-Zentrum St. Raphael und dem Heilig-Geist-Kloster von Fahndern der Polizei endeckt, gestellt und vorläufig festgenommen wurde. Dem verletzten Heranwachsenden werden verschiedene Straftaten vorgeworfen (wir berichteten).

Keine Einträge vorhanden

  • 29.06.2016 „Wer Argumente hat, muss auch Berichterstattung nicht scheuen.“

    „Wer Argumente hat, muss auch Berichterstattung nicht scheuen.“
    WICKEDE (RUHR). „Meinungs- und Pressefreiheit sind im Grundgesetz geregelt. Wer Argumente hat, muss auch Berichterstattung nicht scheuen.“ – Ein ganz aktuelles Posting von Lothar Kemmerzell auf seiner Facebook-Seite. Und ein Statement des Wickeder Ortsvereinsvorsitzenden von „Bündnis 90 / Die Grünen“, dem sich die Redaktion von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ ausnahmsweise mal voll und ganz anschließen kann.
  • 29.06.2016 Ein Hin und Her: Gibt es jetzt doch eine Video-Überwachung für den „Angsttunnel“ am Bahnhof?

    Ein Hin und Her: Gibt es jetzt doch eine Video-Überwachung für den „Angsttunnel“ am Bahnhof?
    WICKEDE (RUHR). Werden der Bahnhof in Wickede oder zumindest die neue Personenunterführung welche die Bahnsteige an Gleis 1 und 2 miteinander verbindet künftig doch mit Video-Kameras überwacht – oder will die Bahn weiterhin nicht in eine solche Präventionseinrichtung investieren? – Fachbereichsleiter Markus Kleindopp von der Gemeindeverwaltung kündigte in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des politischen Rates am gestrigen Dienstag (28. Juni 2016) jedenfalls eine Installation einer Video-Überwachung durch die Bahn an ihrem Wickeder Haltepunkt an. Die Information stamme aus zuverlässiger Quelle, unterstrich Kleindopp seine Äußerung.
  • 28.06.2016 Hohe Investitionen in Sicherheit von Bürgern und Feuerwehrleuten

    Hohe Investitionen in Sicherheit von Bürgern und Feuerwehrleuten
    WICKEDE (RUHR). Aus alt mach neu. Und aus zwei mach eins. Die Gemeinde Wickede (Ruhr) will im kommenden Jahr erneut in die Modernisierung des Fuhrparks der Freiwilligen Feuerwehr investieren. – Voraussichtlich bis Ende 2017 werde die Kommune einen neuen Gerätewagen „GW-L2“ anschaffen, erklärte Jürgen Schlautmann als zuständiger Fachbereichsleiter im Rathaus am heutigen Dienstag (28. Juni 2016) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. In nicht-öffentlicher Sitzung würden die Ratsmitglieder in dieser Woche noch darüber beraten.
  • 28.06.2016 Melanchthon-Grundschule: Fenster- und Fassadensanierung hat begonnen

    Melanchthon-Grundschule: Fenster- und Fassadensanierung hat begonnen
    WICKEDE (RUHR). Was lange währt, wird endlich gut: Die Fenster- und Fassadensanierung am Nordbau der Melanchthon-Grundschule hat in dieser Woche begonnen. Nach Verzögerungen von fast fünf Jahren macht die Gemeinde Wickede (Ruhr) als Schulträger damit ihr Versprechen endlich wahr und ersetzt die alte und teils marode Bausubstanz.
  • 28.06.2016 Tunnel: Bahn lehnt nach Vandalismus eine Video-Überwachung weiterhin ab

    Tunnel: Bahn lehnt nach Vandalismus eine Video-Überwachung weiterhin ab
    WICKEDE. Der Wickeder Bahnhof und die neue Personenunterführung unter den Gleisen bleiben weiterhin ohne Video-Überwachung. Dies hat ein Bahn-Sprecher jetzt nochmals auf Nachfrage von "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" bestätigt. Auch die jüngsten Farbschmierereien im Tunnel sowie deren Umfeld würden nichts daran ändern.
  • 27.06.2016 Sonnenstudio im „Brahmschen Eck“ ab Juli mit neuem Betreiber

    Sonnenstudio im „Brahmschen Eck“ ab Juli mit neuem Betreiber
    WICKEDE. Das Sonnenstudio im „Brahmschen Eck“ an der Hauptstraße in Wickede wird ab dem 1. Juli 2016 von der „Ramona Bochnia und Mark Noisten GbR“ übernommen. Neben einer Renovierung des Studios plane man auch wieder geregelte Öffnungszeiten, teilten die neuen Betreiber am heutigen Montag (27. Juni 2016) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ mit.
  • 27.06.2016 Wickeder Sekundarschule bleibt weiterhin eine große Baustelle

    Wickeder Sekundarschule bleibt weiterhin eine große Baustelle
    WICKEDE (RUHR). Die „Sekundarschule Wickede (Ruhr)“ ist und bleibt in jeder Beziehung eine große Baustelle: Völlig unerwartete Mehrkosten in Höhe von fast einer Million Euro, wesentlich geringere Schülerzahlen als ursprünglich erhofft und jetzt noch der überraschende Weggang von Ideengeber und Gründungsrektor Jan Haurand, der als junger Vater mit seinem Job in Wickede offenbar zeitlich überfordert ist und zur Bezirksregierung nach Arnsberg wechselt.
  • 27.06.2016 Joachim Holtz eröffnet einen Blumenladen an der Hauptstraße

    Joachim Holtz eröffnet einen Blumenladen an der Hauptstraße
    WICKEDE. „Flowers and more“ lautet der Name eines neuen Blumenfachgeschäftes, welches am 12. August 2016 in einem derzeit leer stehenden Ladenlokal an der Hauptstraße 52a in Wickede eröffnet werden soll.
  • 27.06.2016 Gerken-Hauptschule: der zweitletzte Abschlußjahrgang

    Gerken-Hauptschule: der zweitletzte Abschlußjahrgang
    WICKEDE. Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht. Zuerst die gute: 26 Schüler haben jetzt ihren Abschluß an der Wickeder Gerken-Hauptschule erreicht, wie die kommissarische Schulleiterin Ines Kister gegenüber "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mitteilte. – Die schlechte Nachricht: Die Hauptschule besteht im nächsten Schuljahr nur noch aus einer zehnten Klasse. Danach läuft die traditionsreiche Schulform in Wickede aus und die Sekundarschule übernimmt den kompletten Gebäudekomplex im Hövel.
  • 27.06.2016 Neun neue Messdiener in Echthausen und Wickede

    Neun neue Messdiener in Echthausen und Wickede
    WICKEDE / ECHTHAUSEN. In Deutschland gibt es rund 450.000 Messdiener. Und in Wickede und Echthausen gibt es seit Samstag (25. Juni 2016) neun weitere Ministranten.
  • 26.06.2016 Feucht-fröhlich: „Golddorf“ feiert das Silberne Jubiläum der Echthausener Jungschützen

    Feucht-fröhlich: „Golddorf“ feiert das Silberne Jubiläum der Echthausener Jungschützen
    ECHTHAUSEN. Feucht-fröhlich feierte die Jungschützen-Gruppe der St.-Vinzentius-Bruderschaft Echthausen am gestrigen Samstag (25. Juni 2016) ihr 25-jähriges Bestehen. Auch von dem schlechten Wetter ließen sich die Echthausener und ihre Gäste die gute Laune dabei nicht verderben. Der anhaltende Regen beim Antreten an der ehemaligen Westerheide-Schule zwang die Organisatoren allerdings zu einigen Programmänderungen zum Jubiläum.
  • 26.06.2016 Sommerfest der Kolpingfamilie in der Engelhard-Grundschule

    Sommerfest der Kolpingfamilie in der Engelhard-Grundschule
    WICKEDE. „Wir feiern heut ein schönes Fest und laden alle herzlich ein“ – unter diesem Motto steht am heutigen Sonntag, 26. Juni 2016, um 10.00 Uhr ein Gottesdienst in der katholischen St.-Antonius-Kirche in Wickede. Vorbereitet wurde die „Heilige Messe“ von Mitgliedern der Kolpingsfamilie, die anschließend in die benachbarte Engelhard-Grundschule zu ihrem Sommerfest einlädt.
  • 25.06.2016 Anmeldungen zum Ferienspaß-Programm in den Sommerferien

    Anmeldungen zum Ferienspaß-Programm in den Sommerferien
    WICKEDE (RUHR). Das traditionelle Ferienspaß-Programm der Gemeinde Wickede (Ruhr) für die Sommerferien bietet in diesem Jahr insgesamt 26 Aktivitäten für interessierte Jungen und Mädchen. – „So hat die Langeweile auch im Sommer zu Hause wenig Chancen …“, heißt es dazu in einer Mitteilung auf der Homepage der Kommune.
  • 24.06.2016 „Chapeau“ oder „Hut ab“: Foto-Aktion mit der „Frauenselbsthilfe nach Krebs“

    „Chapeau“ oder „Hut ab“: Foto-Aktion mit der „Frauenselbsthilfe nach Krebs“
    WICKEDE (RUHR) / MENDEN. „Chapeau“ oder „Hut ab“ sagt man, um Wertschätzung und Anerkennung vor der Leistung anderer Menschen auszudrücken. Die „Frauenselbsthilfe nach Krebs“ (FSH) veranstaltet anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens deshalb bundesweit „Hut-Aktionen“ als Zeichen der Solidarität mit Krebskranken und der Würdigung der ehrenamtlich Tätigen in der Selbsthilfe nach Krebs. Diese finden zeitgleich an vielen Orten in ganz Deutschland statt. – Am Samstag, 25. Juni 2016, zwischen 11.00 und 15.00 Uhr soll die Geste des „Hutziehens“ auch in Menden vor einem Geschäft auf der Hauptstraße 23 durchgeführt werden. Initiatorin ist die regional tätige Wickeder Gruppe „Frauenselbsthilfe nach Krebs“.
  • 24.06.2016 Förderung von Deutschkenntnissen und Muttersprache

    Förderung von Deutschkenntnissen und Muttersprache
    WICKEDE / KREIS SOEST. Am „Rucksack-Programm“ des „Kommunalen Integrationszentrums“ (KI) des Kreises Soest beteiligten sich in diesem Jahr auch die katholischen Kindergärten St. Antonius und St. Josef in Wickede. – Bei dem Projekt „Rucksack Kita“ geht es dabei um die Förderung von Deutschkenntnissen – aber auch Muttersprachen-Kompetenz – bei Kindern mit Migrationshintergrund. Dabei werden die Mütter der Kindergartenkinder mit in den Lernprozess eingebunden.
  • 24.06.2016 Geschwindigkeitskontrollen im Kreis Soest

    Geschwindigkeitskontrollen im Kreis Soest
    KREIS SOEST. In der kommenden Woche überwacht die Polizei an den nachfolgend aufgeführten Stellen die Geschwindigkeit aller Verkehrsteilnehmer. Davon unabhängig, führt der Kreis Soest ebenfalls Radarkontrollen durch.
  • 24.06.2016 Gewerbegebiet Westerhaar: Einbruch in Büroräume

    Gewerbegebiet Westerhaar: Einbruch in Büroräume
    WICKEDE. Einbrecher drangen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (23./24. Juni 2016) in die Büroräume eines Tiefbauunternehmens an der Straße Westerhaar in Wickede ein. – Die Straftäter hebelten ein Fenster des Gebäudes auf, um ins Innere zu gelangen und durchsuchten dort anschließend die Schränke.
  • 24.06.2016 Echthausen: Jungschützen werden 25 Jahre alt

    Echthausen: Jungschützen werden 25 Jahre alt
    ECHTHAUSEN. „Forever Young“ – unter diesem Motto feiern die Jungschützen der St.-Vinzentius-Bruderschaft Echthausen am Samstag, 25. Juni 2016, ihr 25-jähriges Bestehen. – Wie Jungschützenoffizier Tobias Belz gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ berichtete, hätte sich im Jahre 1990 ein Freundeskreis der Dorfjugend zur Teilnahme am Echthausener Schützenfest zusammengefunden. 1991 sei dann daraus offiziell die Jungschützen-Gruppe der St.-Vinzentius-Bruderschaft entstanden. Seitdem gehöre die Gemeinschaft fest zum Vereinswesen in Echthausen.
  • 23.06.2016 Wechsel in der Schulleitung: Jan Haurand verläßt Wickede

    Wechsel in der Schulleitung: Jan Haurand verläßt Wickede
    WICKEDE. Der bisherige Schulleiter Jan Haurand verläßt die "Sekundarschule Wickede" und wechselt ab dem 1. August 2016 zum Dezernat Qualitätsanalyse der Bezirksregierung Arnsberg. Sein bisheriger Stellvertreter Peter Zarnitz – erst seit kurzem in Wickede im Amt – wird zeitgleich die kommissarische Leitung der Schule im Hövel übernehmen. – Dies teilte die Sekundarschule am heutigen Donnerstag (23. Juni 2016) um 21.34 Uhr in einer Rundmail an lokale Medienredaktionen mit.
  • 23.06.2016 Vandalismus: Farbschmierereien an neuen Bahnhofsanlagen

    Vandalismus: Farbschmierereien an neuen Bahnhofsanlagen
    WICKEDE (RUHR). „Für Jugendliche ist es häufig nur ein Streich, der Kick etwas Verbotenes zu tun, die Suche nach Anerkennung in einer angesagten Szene – also nicht weiter schlimm. Für die Deutsche Bahn (DB) bedeutet es jährlich immense Ausgaben: Graffiti und Vandalismus“, heißt es in einer Stellungnahme des bundesweiten Verkehrsunternehmens. Der Schaden, der der Bahn dadurch entstehe, belaufe sich jährlich auf weit mehr als 30 Millionen Euro. Geld, das die DB lieber zum Nutzen ihrer Kunden einsetzen würde. – Auch der gerade für rund vier Millionen Euro frisch modernisierte Bahnhof in Wickede wurde in den letzten Tagen von Vandalen heimgesucht, die ihre Grafitti-Schmierereien im Treppenbereich, an den Aufzugtüren und im Tunnel zum Gleis 2 hinterließen. Die Bahn will jetzt Strafanzeige erstatten und die hässlichen Farbsprayereien wieder beseitigen.
  • 23.06.2016 Gerken-Sporthalle: Gemeinsam „am Ball bleiben“, um Mängel aufzuzeigen und zu beheben

    Gerken-Sporthalle: Gemeinsam „am Ball bleiben“, um Mängel aufzuzeigen und zu beheben
    U P D D A T E · 23.06.2016 – WICKEDE (RUHR). Die Gerken-Sporthalle sei „ihrem Alter entsprechend in einem guten Zustand“ resümierte SPD-Ratsherr Julian Bräker nach einer Besichtigung der 1972 in Betrieb genommenen Dreifachhalle im Hövel. Die Mitglieder des Fachausschusses für Generationen, Sport, Kultur und Integration des politischen Rates der Gemeinde Wickede (Ruhr) hatten das kommunale Gebäude am gestrigen Mittwoch (22. Juni 2016) mal persönlich in Augenschein und unter die Lupe genommen, bevor er im Bürgerhaus turnusgemäß tagte.
  • 22.06.2016 Wickede wird zum Sackbahnhof

    Wickede wird zum Sackbahnhof
    WICKEDE / NEHEIM-HÜSTEN. Die Züge der Linien RE 17 und RE 57 zwischen Wickede und Neheim-Hüsten werden zwischen dem 11. Juli (5.00 Uhr) und 15. August 2016 (5.00 Uhr) durch Busse im Schienenersatzverkehr ersetzt werden. Der Grund dafür sind Gleiserneuerungen auf der Strecke.
  • 21.06.2016 Soester Kreis-Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft besitzt rund 250 Wohnungen in Wickede

    Soester Kreis-Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft besitzt rund 250 Wohnungen in Wickede
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. Die „Kreis-Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft Soest eG“ (KWS) tagt mit ihrer Mitgliederversammlung am Montag, 27. Juni 2016, im Bürgerhaus der Gemeinde Wickede (Ruhr). Geleitet wird die Versammlung vom stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden und Wickeder Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU). Aufsichtsratvorsitzender ist der Soester Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer.
  • 21.06.2016 Sekundarschule: Von Ausstellung über Projektwoche und Musical bis hin zu Zeugnisausgabe

    Sekundarschule: Von Ausstellung über Projektwoche und Musical bis hin zu Zeugnisausgabe
    WICKEDE (RUHR). Die „Sekundarschule Wickede“ hat kurz vor den am 11. Juli 2016 beginnenden Sommerferien noch ein umfangreiches Programm mit Aktionen und Veranstaltungen. – Unter anderem lädt die Bildungseinrichtung die Bevölkerung dabei am 1. Juli 2016 zum Schulfest in den Hövel sowie anschließend am Abend zum Musical „Das macht man nicht“ in Bürgerhaus ein.
  • 20.06.2016 Kaltwalzer müssen künftig pendeln: 120 Arbeitsplätze auf Dauer weniger in Wickede

    Kaltwalzer müssen künftig pendeln: 120 Arbeitsplätze auf Dauer weniger in Wickede
    WICKEDE (RUHR) / HAGEN. „Wir wollen den Standort Wickede langfristig nicht weiterführen“, erklärte Ute Neuhaus von der „Waelzholz-Gruppe“ aus Hagen am heutigen Montag (20. Juni 2016) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. Damit bestätigte die Pressesprecherin nochmals aktuelle Aussagen von Dr. Hans-Toni Junius. Der Vorsitzende der Geschäftsführung von C. D. Wälzholz hatte vor wenigen Tagen in einem Interview mit der Hagener Tageszeitung „Westfalenpost“ (WP) erklärt: „Es ist nicht unser Plan, auf Dauer am Standort Wickede festzuhalten. Die Produktion soll irgendwann an einem Standort konzentriert werden.“
  • 20.06.2016 Bezirksregierung bezieht Stellung: „Überschwemmungsgebiet Wickede“

    Bezirksregierung bezieht Stellung: „Überschwemmungsgebiet Wickede“
    ARNSBERG / WICKEDE (RUHR). Zum „Überschwemmungsgebiet Wickede“ hat sich die Bezirksregierung Arnsberg am heutigen Montag (20. Juni 2016) erneut geäußert. Dabei geht es um die Ablehnung eines Bauvorhabens für eine Gewerbeansiedlung auf dem Gelände des ehemaligen TuS-Sportplatzes am Ruhrufer in Wickede (wir berichteten). Wie aus der Stellungnahme der Landesbehörde hervorgeht, soll die Wickeder Gemeindeverwaltung bereits Ende 2013 darüber informiert gewesen sein, dass das ehemalige Sportplatzgelände als „Retentionsraum der Ruhr“ ausgewiesen werden soll. Sprich: Bei erhöhtem Pegelstand der Ruhr die Fläche als Überschwemmungsraum dient, damit es bei Hochwasser im weiteren Flussverlauf zu keiner Flutwelle kommen kann.
  • 20.06.2016 CO-2-Alarm bei Wickeder Westfalenstahl

    CO-2-Alarm bei Wickeder Westfalenstahl
    WICKEDE. Feueralarm in den Produktionshallen von "Wickeder Westfalenstahl" an der Hauptstraße: Gegen 6.30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) durch die automatische Brandmeldeanlage des Betriebes zur Hilfe gerufen. Die Produktionshallen wurden parallel evakuiert, da durch die Sensoren auch die CO-2-Löschanlage aktiviert wurde und somit Lebensgefahr für Mitarbeiter besteht, wenn sie in den Räumlichkeiten verbleiben.
  • 20.06.2016 Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz im Alten- und Pflegeheim

    Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz im Alten- und Pflegeheim
    WICKEDE (RUHR). Die Löschgruppen Echthausen und Wimbern sowie eine Teil des Wickeder Löschzuges rückten am gestrigen Sonntag (19. Juni 2016) gegen 23.50 Uhr zum Alten- und Pflegeheim „Häuser St. Raphael“ an der Mendener Straße in Wimbern aus. – Insgesamt rund 30 Feuerwehrleute seien dabei im Einsatz gewesen, erklärte Gemeindebrandinspektor Georg Ptacek im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.
  • 20.06.2016 Mit 11-monatigem Töchterchen Lea vor dem Standesamt

    Mit 11-monatigem Töchterchen Lea vor dem Standesamt
    WICKEDE. Das Ja-Wort gaben sich am Freitag (17. Juni 2016) vor dem Standesamt der Gemeinde Wickede (Ruhr) Julia Kleine und Daniel Genz.
  • 20.06.2016 No-Name-Sekundarschule: Keine neue Bezeichnung in Sicht?

    No-Name-Sekundarschule: Keine neue Bezeichnung in Sicht?
    WICKEDE (RUHR). Jetzt sollen es die Eltern des nächsten 5. Jahrgangs der Sekundarschule Wickede „richten“. Denn sie sollen nach den Sommerferien in die Suche nach einem neuen Namen für die Schule im Hövel mit einbezogen werden. – Dies geht aus einer aktuellen Beschlussvorlage für den Fachausschuss für Bildung, Betreuung und Inklusion des politischen Rates der Gemeinde Wickede (Ruhr) hervor. Darin empfiehlt Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) den Ausschussmitgliedern die Entscheidung zur Namensgebung der Sekundarschule „bis auf weiteres“ zu vertagen.

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON