Anzeige

ANZEIGE eXclusive-mobile.eu
  • 20.10.2020 Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt

    Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt
    WICKEDE / SOEST. Milde für seinen Mandanten forderte Pflichtverteidiger Rechtsanwalt Matthias Raupach zum Ende eines mehrstündigen Strafprozesses gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede. Der notorische Straftäter verbüßt aktuell bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl und war am heutigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest erneut wegen mehrerer Dutzend Delikte angeklagt.
  • 19.10.2020 Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt

    Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt
    WICKEDE / SOEST. Drogen und Straftaten ziehen sich wie ein roter Faden durch das Leben eines 46-jährigen Wickeders mit türkischem Migrationshintergrund, der seit Jahren seine Familie, Nachbarn und Geschäftsleute sowie wildfremde Passanten in der Ortsmitte und darüber hinaus durch sein asoziales und kriminelles Verhalten terrorisiert. Immer wieder wurde der Mann auffällig und behördlich aktenkundig. Dabei beging er nicht nur in seinem Heimatort zig Straftaten, sondern auch in umliegenden Städten wie Dortmund, Hagen und Lippstadt. Aktuell verbüßt der Kleinkriminelle deshalb eine sechsmonatige Gesamtfreiheitsstrafe, zu der ihn das Amtsgericht Lippstadt wegen mehrerer Delikte bereits am 15. November 2018 verurteilt hatte. Aufgrund der Corona-Krise war der Vollzug dieser Strafe zwischenzeitlich allerdings ausgesetzt worden. – Am morgigen Dienstag, 20. Oktober 2020, muss der Wickeder nun erneut vor Gericht erscheinen. Diesmal ist um 9 Uhr eine Hauptverhandlung im Saal 2 des Soester Amtsgerichts terminiert. Dazu soll der Inhaftierte aus der Justizvollzugsanstalt Werl vorgeführt werden. In der Hauptverhandlung soll Einzelrichter Michael Sabuga in mehr als 15 miteinander verbundenen Strafverfahren ein Urteil sprechen. Bis zu fünf Stunden hat das Gericht für den Prozess eingeplant.

Anzeige

Anzeige Sparkasse
  • 19.10.2020 Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag

    Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. 33 neu registrierte Coronavirus-Infizierte binnen drei Tagen, meldete der Krisenstab des Kreises Soest am heutigen Montag, (19. Oktober 2020, Stand: 14 Uhr). Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die 14 Städte und Gemeinden der Region: Anröchte (1), Bad Sassendorf (1), Erwitte (4), Lippstadt (10), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (2), Welver (2), Werl (5) und Wickede (2). Damit sind nunmehr 151 Menschen (Freitag: 134) im Kreis Soest infiziert, der etwas mehr als 300.000 Einwohner zählt. Sechs Personen müssten derzeit stationär behandelt werden, davon fünf auf Intensivstationen. In Quarantäne seien derzeit 868 (Freitag: 536) Einwohner, davon 54 (44) in Wickede (Ruhr), teilte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn von der Kreisverwaltung auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mit.
  • 16.10.2020 War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür

    War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. "Im Kreis Soest ist der elfte Todesfall in Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen. Ein 82-Jähriger aus Wickede ist am Donnerstag, 15. Oktober, in einem Krankenhaus in Arnsberg verstorben", meldete die Pressestelle des Kreises Soest am heutigen Freitag (16. Oktober 2020). Ob der Patient andere wesentliche Vorerkrankungen gehabt habe, wollte die Behörde – angeblich aus Datenschutzgründen – nicht mitteilen. Darüber ob COVID-19 todesursächlich gewesen sei, hätte die Kreisverwaltung keinerlei Informationen, da der Tote nicht obduziert worden sei, erklärte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" weiter.

ANZEIGE

 
 
1
2
  • 14.10.2020 Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr

    Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr
    ECHTHAUSEN. Der 39-jährige Mann, der bei einer Explosion und einem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen zu Schaden gekommen ist (wir berichteten), scheint durch die Detonation mindestens eines Böllers in seiner Hand schwerer verletzt, als anfangs von der Polizei mitgeteilt. Hauptkommissar Holger Rehbock als Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Soest jedenfalls erklärte am heutigen Mittwoch (14. Oktober 2020) im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE", dass der Echthausener "lebensgefährlich" verletzt sei. Weitere Details zum Gesundheitszustand des Patienten, der sich zur ärztlichen Behandlung und medizinischen Versorgung in der Spezialklinik "Bergmannsheil" in Gelsenkirchen-Buer befindet, wollte Rehbock aus Datenschutzgründen nicht mitteilen.
  • 13.10.2020 Polizei stellt kistenweise Böller sicher

    Polizei stellt kistenweise Böller sicher
    ECHTHAUSEN. Nach der Explosion und dem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen, bei der ein 39-jähriger Mann schwer und seine 36-jährige Lebensgefährtin leicht verletzt wurden, dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei an. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war dem Mann bekanntlich ein sogenannter "Polen-Böller" in der Hand explodiert. Dies hatte offensichtlich zu seinen schweren Verletzungen und dem Wohnungsbrand geführt.

Anzeige

Anzeige Picker
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)

    Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)
    ECHTHAUSEN. In einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen hat es eine Explosion und einen Brand gegeben. Unser lokales Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" berichtet in einem Video darüber. (ANMERKUNG DER REDAKTION: Die Altersangaben der Verletzten im Video-Bericht sind falsch. Die Polizei korrigierte inzwischen Ihre Angaben auf 39 und 36 Jahre°)
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte

    Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte
    [UPDATE: 13. 10. 2020] ECHTHAUSEN. Schwer verletzt wurde am heutigen Montag (12. Oktober 2020) gegen 16 Uhr ein 39-jähriger Mann bei einer Explosion in seiner Wohnung an der Marienhöhe in Echthausen. Er wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 8" ins Bergmannsheil-Krankenhaus nach Gelsenkirchen-Buer geflogen. Außerdem wurde seine 36-jährige Lebensgefährtin verletzt, die sich ebenfalls in dem Wohnhaus befand.
  • 11.10.2020 Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases

    Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases
    WICKEDE. Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz bei der Firma "WHW Hillebrand": In dem Galvanotechnik-Betrieb im Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede ist es am heutigen Sonntag (11. Oktober 2020) gegen 1 Uhr zu einem Störfall gekommen. Dabei entstand geringer Sachschaden. Allerdings stand die Produktion über mehrere Stunden still. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, wenngleich das stark giftige und übel riechende Gas "Schwefelwasserstoff" austrat.
  • 08.10.2020 Mehr als nur eine Maus …

    Mehr als nur eine Maus …
    WICKEDE (RUHR) / HAMM. "Die Lebensmittelkontrolleure der Stadt Hamm haben am Mittwoch der vergangenen Woche erhebliche hygienische Mängel in allen Bereichen der Produktionsstätte der Bäckerei Hosselmann in Bockum-Hövel festgestellt", betonte Pressesprecher Lukas Huster aus dem Hammer Rathaus am heutigen Donnerstag (8. Oktober 2020) nochmals im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE". Die Schließung des Großbetriebes sei nicht ohne Grund erfolgt. Schließlich müsse die kommunale Lebensmittelüberwachung die Verhältnismäßigkeit wahren und dürfe behördliche Maßnahmen nur in Relation zum Ausmaß der hygienischen Mängel anordnen. Will sagen: "Unsere kommunale Lebensmittelüberwachung wählt immer das mildeste Mittel, welches zum notwendigen Erfolg führt", so Huster.

Keine Einträge vorhanden

  • 20.05.2016 Polizei: Bezirksbeamter Wolfgang Flöter geht in den Ruhestand

    Polizei: Bezirksbeamter Wolfgang Flöter geht in den Ruhestand
    WICKEDE (RUHR). Polizeihauptkommissar Wolfgang Flöter (61) beendet nach fünf Jahren seinen Dienst als Bezirksbeamter in der Gemeinde Wickede (Ruhr) und verabschiedet sich in den Ruhestand. Dies erfuhr „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ am heutigen Freitag (20. Mai 2016) aus Polizei-Kreisen. Angeblich soll der erfahrene Beamte nur noch wenige Tage in der Ruhrgemeinde tätig sein und danach durch den Abbau von angesammelten Überstunden und Urlaub nicht mehr vor Ort präsent sein.
  • 20.05.2016 Melanchthon-Schule ist mit dabei: Gemeinsamer Gesang von 5.500 Kindern in Westfalen-Halle

    Melanchthon-Schule ist mit dabei: Gemeinsamer Gesang von 5.500 Kindern in Westfalen-Halle
    WICKEDE (RUHR) / DORTMUND. „Klasse! Wir singen“ unter diesem Motto steht ein riesiges Kinderkonzert mit rund 5.500 Jungen und Mädchen am morgigen Samstag (21. Mai 2016) in der Westfalen-Halle in Dortmund. Daran nimmt auch die Melanchthon-Grundschule geschlossen mit allen zehn Klassen des ersten bis vierten Schuljahres teil. Insgesamt 225 Plätze habe man für die Vertreter aus der Ruhrgemeinde reserviert, hieß es am heutigen Freitag (20. Mai 2016) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.
  • 20.05.2016 „Wickede blüht“ wieder mit einem bunten Veranstaltungsprogramm

    „Wickede blüht“ wieder mit einem bunten Veranstaltungsprogramm
    WICKEDE (RUHR). Die farbenfrohen Blumenbeete in der Wickeder Ortsmitte bieten eine prächtige Kulisse für die lokale Großveranstaltung „Wickede blüht“ mit dem verkaufsoffenen Sonntag am 22. Mai 2016. Hinter der Aktion steht der Wirtschaftsverband Wickede (Ruhr) (WIR). Hinzu kommen parallele Veranstaltungen der Freiwilligen Feuerwehr und des CDU-Gemeindeverbandes. Nachstehend das Programm
  • 19.05.2016 Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall nahe Haus Füchten

    Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall nahe Haus Füchten
    WICKEDE-ECHTHAUSEN / ENSE. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am heutigen Donnerstag (19. Mai 2016) gegen 16.30 Uhr auf der Kreisstraße 26 zwischen Wickede-Echthausen und Ense-Hünningen. Auf der schmalen Straße zwischen Bahnübergang und Ruhrbrücke bei Haus Füchten kollidierten zwei Fahrzeuge im Begegnungsverkehr.
  • 19.05.2016 Caritasverband sucht gebrauchte Haushaltswaren, Spielzeug und Fahrräder für Sozialkaufhäuser

    Caritasverband sucht gebrauchte Haushaltswaren, Spielzeug und Fahrräder für Sozialkaufhäuser
    WICKEDE (RUHR) / WERL. „Die Nachfrage ist derzeit größer als das Angebot, insbesondere bei den Haushaltswaren könnten wir ein paar Spenden gut gebrauchen“, heißt es aus dem Werler Sozialkaufhaus des Caritasverbandes für den Kreis Soest. Insbesondere Töpfe, Pfannen und Auflaufformen sowie kleine Küchenutensilien werden dringend benötigt. Wer also beim Frühjahrsputz seine Küchenschränke ausräumt und das ein oder andere Teil übrig hat, der kann dies gerne im Caritas-Kaufhaus oder in der Wickeder Filiale, dem „KaDeWi“ (Kaufhaus der Wickeder), abgeben.
  • 19.05.2016 Kreisverwaltung: Tempokontrollen in Erwitte, Geseke und Wickede

    Kreisverwaltung: Tempokontrollen in Erwitte, Geseke und Wickede
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. Der Kreis Soest führt vom 23. bis zum 27. Mai 2016 in Erwitte, Geseke und Wickede (Ruhr) wieder Geschwindigkeitskontrollen durch. Darauf weist die Abteilung „Straßenwesen“ der Kreisverwaltung hin. Weiter heißt es: „Die Messungen erfolgen insbesondere an unfallkritischen Stellen, Schulen und Kindergärten.“
  • 19.05.2016 Gärten im Ruhrbogen: Grüne Oasen öffnen Pforten für Besucher

    Gärten im Ruhrbogen: Grüne Oasen öffnen Pforten für Besucher
    WICKEDE (RUHR) / REGION. "Offene Gärten im Ruhrbogen" – unter diesem Motto steht eine Gemeinschaftsaktion der Kommunen Arnsberg, Balve, Fröndenberg, Hemer, Iserlohn, Menden, Neuenrade, Sundern und Wickede (Ruhr). Daran beteiligt sind rund 60 private und andere Gärten, die an vier Sonntagen im Sommer ihre Pforten für interessierte Besucher öffnen. Dabei ist zu beachten, dass nicht alle Gärten an allen Aktionstagen geöffnet sind und die Öffnungszeiten variieren. Eine Broschüre, die auch im Internet zum Download bereitsteht, gibt genaue Auskunft.
  • 19.05.2016 Straßenendausbau im östlichen Neubaugebiet „An der Chaussee“

    Straßenendausbau im östlichen Neubaugebiet „An der Chaussee“
    WICKEDE. Mit dem Endausbau der Straßen im östlichen Teil des Neubaugebietes „An der Chaussee“ ist derzeit die Mendener Baufirma Krutmann beschäftigt. Wie Fachbereichsleiter Markus Kleindopp von der Gemeindeverwaltung am gestrigen Dienstag (17. Mai 2016) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ erklärte, würden die bisherigen provisorischen Baustraßen teilweise noch auf eine Fahrbahnbreite von 5,05 Metern erweitert. Zudem plante man für Juni die Asphaltierung der Straßenoberflächen.
  • 18.05.2016 ZUE: Kapellenbesucher und Kicker müssen weiter warten

    ZUE: Kapellenbesucher und Kicker müssen weiter warten
    WIMBERN. Im und um das ehemaligen Marien-Krankenhaus in Wimbern wird auch zwei Jahre nach der Inbetriebnahme des großen Gebäudekomplexes als Massenunterkunft für Flüchtlinge durch das Land Nordrhein-Westfalen immer noch fleißig gebaut. – Was machen „die“ denn da eigentlich immer noch und warum wird das nicht fertig, fragen sich da manche Passanten. Und was ist eigentlich mit der geschlossenen alten Krankenhauskapelle und dem geplanten Bolzplatz los?
  • 18.05.2016 Nur heißer Dampf: Feuerwehr rückte erneut zur ZUE aus

    Nur heißer Dampf: Feuerwehr rückte erneut zur ZUE aus
    WIMBERN. Die unnötigen Fahrten der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) zur Massenunterkunft für Flüchtlinge in Wimbern nehmen kein Ende. Am heutigen Mittwoch (18. Mai 2016) gegen 17.30 Uhr hatte Wasserdampf in der Küche der „Zentralen Unterbringungseinrichtung“ an der Mendener Straße 52 einen Rauchmelder aktiviert. Die Wickeder Wehr rückte daraufhin mit rund 30 Einsatzkräften aus. Hinzu kamen Rettungsdienst und die Polizei.
  • 18.05.2016 Ein „Ortsteil“ des Dorfes Wimbern: „Klein Hamburg“ im Kreis Soest

    Ein „Ortsteil“ des Dorfes Wimbern: „Klein Hamburg“ im Kreis Soest
    WIMBERN / KREIS SOEST, Die aktuelle Ausgabe des Mitteilungsblattes „Heimatpflege im Kreis Soest, die Kreisheimatpfleger Peter Sukkau jetzt vorgelegt hat, hält auf 20 Seiten einmal mehr eine bunte Themenmischung bereit. Den größten Raum nimmt diesmal der Beitrag „Das gemeinsame Gesicht des Dorfes Wimbern – Die Weiler eines Streudorfes im Ruhrtal“ ein. Er bietet die durchaus bemerkenswerte Information, dass auch „Klein Hamburg“ zum Kreis Soest gehört.
  • 18.05.2016 Autobahnraststätte: Ladungsdiebstahl von polnischem Lkw

    Autobahnraststätte: Ladungsdiebstahl von polnischem Lkw
    WICKEDE-SCHLÜCKINGEN / WERL-BÜDERICH. Das Schloss an einem Sattelauflieger aus Polen, der während einer Pause auf dem Autobahnrastplatz „Am Haarstrang“ abgestellt war, brachen bislang unbekannte Straftäter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (17./18. Mai 2016) auf. Von dem Anhänger entwendeten die Diebe fünf Flachbettscanner der Marke „Canon“.
  • 18.05.2016 Talstraße: Ordnungsamt weist auf geänderte Bushaltestellen hin

    Talstraße: Ordnungsamt weist auf geänderte Bushaltestellen hin
    ECHTHAUSEN. Eine Baustelle im Bereich der Talstraße in Echthausen sorge derzeit für abweichende Haltestellen im Linien- und Schulbusverkehr. Darauf wies Sascha Röglin vom Ordnungsamt der Gemeindeverwaltung am heutigen Mittwochmorgen (18. Mai 2016) hin. Die seit dem 17. Mai 2016 dort mit Arbeiten an Wasserleitungen beschäftigte Baufirma habe es leider versäumt die Öffentlichkeit über die Medien auf geänderte Bushaltestellen und Verkehrsbehinderungen hinzuweisen, wie durch den Kreis Soest angeordnet.
  • 17.05.2016 Kommunaler Internetauftritt mit Informationen und Unterhaltung für Kinder im Alter bis zu 12 Jahren

    Kommunaler Internetauftritt mit Informationen und Unterhaltung für Kinder im Alter bis zu 12 Jahren
    KREIS SOEST. Was ist der Kreis Soest und was macht eine Kreisverwaltung? Kinderreporter Lennart findet es – mit Mikro und Lupe „bewaffnet“ – heraus und dokumentiert es für seine Altersgenossen in einem Video. Der vierminütige Film findet sich auf einer neuen Website speziell für Kinder. Dort erfahren 6- bis 12-Jährige altersgerecht wie Kommunalpolitik funktioniert, an wen sie sich bei Kummer und Problemen wenden können und wie man sich sicher im Straßenverkehr verhält. – Als großes Vorbild hat den Machern des Angebotes dabei die Fernsehsendung mit der Maus gedient.
  • 17.05.2016 „E-Mobil-Cup 2016“ startet mit rund 30 Elektrofahrzeugen am Kettenschmiede-Museum

    „E-Mobil-Cup 2016“ startet mit rund 30 Elektrofahrzeugen am Kettenschmiede-Museum
    FRÖNDENBERG. Eine Auto-Rallye ohne röhrende Motoren und ohne den vermeintlichen „Duft“ von Benzin in der Luft wird es am Samstag, 21. Mai 2016, in Fröndenberg geben. Denn um 8.30 Uhr startet dort am Adolf-Ulmke-Platz am Kettenschmiedemuseum der „E-Mobil-Cup 2016“. Die Teilnehmer dieser Rallye fahren alle rein elektrisch betriebene Autos, die weder Abgase noch laute Motorengeräusche verursachen. – Die Stadtwerke Fröndenberg und Organisator Bernd Degwer aus Schwerte wollen mit der 156 Kilometer langen Ausfahrt beweisen, dass es mittlerweile eine Menge Elektroautos in der Region gibt und diese absolut alltagstauglich sind.
  • 17.05.2016 Gottesdienst und Gedenkfeier in Erinnerung an die Opfer der Möhnekatastrophe 1943

    Gottesdienst und Gedenkfeier in Erinnerung an die Opfer der Möhnekatastrophe 1943
    WICKEDE (RUHR). In der Nacht vom 16. auf den 17. Mai 1943 wurde die Möhnetalsperre durch die Flieger der britischen „Royale Air Force“ mittels einer springenden Rollbombe teilweise zerstört. Durch das riesige Loch in der Staumauer ergoss sich eine verheerende Wasserflut, die in dem sich anschließenden Möhne- und Ruhrtal des nachts rund 1.200 Menschen in den Tod riss. – Jährlich gedenkt man der Opfer dieser Katastrophe des Zweiten Weltkrieges.
  • 16.05.2016 Pfingstzeltlager: Wickeder errangen vierten Platz

    Pfingstzeltlager: Wickeder errangen vierten Platz
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. Gruppen aus Echthausen, Wickede und Wimbern nahmen an diesem Wochenende am Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehren des Kreises Soest in Geseke-Langeneicke teil. Insgesamt rund 600 Jugendliche mit 200 Betreuern zeigten an vier Tagen ihre Stärken und Schwächen in fünf Wettkämpfen. Dabei standen neben einem Löschangriff auch ein Geschicklichkeitsspiel sowie drei sportliche Disziplinen auf dem Programm.
  • 16.05.2016 Pfingstfest: Kirchenaltar und Biertheke unter einem Dach

    Pfingstfest: Kirchenaltar und Biertheke unter einem Dach
    WIEHAGEN. Alles unter dach und fach hatte der Gemischte Chor „Liedertafel“ am heutigen Pfingstmontag (16. Mai 2016) bei seinem jährlichen Dorffest auf dem Hof Spiekermann in Wiehagen. Sowohl der Altar für den katholischen Gottesdienst mit Pfarrer Thomas Metten als auch der Bierwagen fanden einen Platz in der großen Scheune des alten Bauernhofes. Angesichts des wechselhaften Wetters hatten die Sänger zudem Zelte vor der Scheune aufgebaut.
  • 16.05.2016 Verkehrsunfallflucht: Foul mit Fahrzeug am Fußballplatz

    Verkehrsunfallflucht: Foul mit Fahrzeug am Fußballplatz
    WICKEDE. Eine Verkehrsunfallflucht meldete die Kreispolizeibehörde Soest am heutigen Pfingstmontag (16. Mai 2016). Wie es in dem Bericht heißt, soll sich die Straftat am Rande des Fußballplatzes an der Fröndenberger Straße in Wickede ereignet haben.
  • 16.05.2016 Pfingsten in der Christus-Kirche: Wenn Mohammed getauft wird …

    Pfingsten in der Christus-Kirche: Wenn Mohammed getauft wird …
    WICKEDE (RUHR). Wenn das apostolische Glaubensbekenntnis in der evangelischen Christus-Kirche in Wickede nicht nur auf Deutsch sondern zeitgleich auch in der persischen Sprache „Farsi“ gesprochen wird, dann steckt ein besonderer Anlass dahinter. Am gestrigen Pfingstsonntag (15. Mai 2016) war die Taufe von 19 erwachsenen Flüchtlingen durch Pfarrer Dr. Christian Klein der Grund für das zweisprachige Glaubensbekenntnis.
  • 13.05.2016 Bürgermeister besichtigte die Baumaßnahmen am Hochbehälter

    Bürgermeister besichtigte die Baumaßnahmen am Hochbehälter
    WICKEDE (RUHR). Als „ein beeindruckendes und lebenswichtiges Bauwerk der Ingenieurskunst und Infrastruktur“ bezeichnete Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) den unterirdischen Trinkwasserspeicher am höchsten Punkt der Gemeinde Wickede (Ruhr). Durch eine monatelange Großbaustelle ist der ansonsten unter einer Erdschicht verborgene Hochbehälter gegenüber der Zufahrt zum Industriegebiet Westerhaar in letzter Zeit in den Fokus der Öffentlichkeit geraten. Denn auf Grund der umfangreichen Tiefbauarbeiten ist die angrenzende Bundesstraße 63 in dem Abschnitt neben dem Gelsenwasser-Gelände teilweise für den Verkehr gesperrt.
  • 13.05.2016 Gemeindezentrum statt Grüngürtel: Neues Pfarrheim zwischen Kirche und Kindergarten

    Gemeindezentrum statt Grüngürtel: Neues Pfarrheim zwischen Kirche und Kindergarten
    WICKEDE (RUHR). Obwohl der Verkauf des „Roncalli-Hauses“ im Hövel noch nicht vollzogen ist, hat das Erzbischöfliche Generalvikariat in Paderborn bereits einen Architekten-Wettbewerb für ein neues Pfarrheim der katholischen Kirchengemeinde Wickede (Ruhr) genehmigt. – Dies bestätigte Horst-Dieter Pieper als Geschäftsführender Vorsitzender des Kirchenvorstandes am Donnerstag (12. Mai 2016) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.
  • 13.05.2016 Nacht der offenen Kirchen: Pfingstsonntag auch Programm in Christus-Kirche

    Nacht der offenen Kirchen: Pfingstsonntag auch Programm in Christus-Kirche
    WICKEDE (RUHR). Zur ökumenischen „Nacht der offenen Kirchen“ lädt die evangelische Kirchengemeinde für Pfingstsonntag, 15. Mai 2016, ab 19.00 Uhr in die Christus-Kirche an der Jahnstraße in Wickede ein. Die ursprünglich geplante Wanderung auf dem neu geplanten Meditationsweg – unter anderem vorbei an der katholischen Bergkapelle – wurde von den Organisatoren auf Grund der schlechten Wetterprognose für Pfingsten abgesagt. Auch ein in der Christus-Kirche geplantes Rock-Konzert kann nicht stattfinden, da es einen Todesfall in der Familie eines Mitgliedes der gebuchten Band gibt.
  • 13.05.2016 Immer Ärger mit der Bahn: Gehbehinderte kommen nicht von Gleis 2 weg

    Immer Ärger mit der Bahn: Gehbehinderte kommen nicht von Gleis 2 weg
    WICKEDE (RUHR). Die Befürchtungen von Bahn-Kritikern wurden leider schneller zur Realität als erwartet. Denn der Bahnsteig an Gleis 2 des Wickeder Bahnhofes kann für „mobilitätseingeschränkte Menschen“ (Bahn-Fachsprache) zum sprichwörtlichen Abstellgleis werden. Dann nämlich, wenn der Aufzug zum Tunnel unter den Schienen defekt ist und aus einem Zug ausgestiegene Passagiere auf Grund von körperlichen Beeinträchtigungen die steile Treppe zu der Unterführung nicht nutzen können. Die Bahn lässt ihre Kunden dann im Regen stehen beziehungsweise – bei dem derzeitigen Wetter – in der Hitze schwitzen.
  • 13.05.2016 Wickeder Zweiradfahrer bei Unfall in Bremen verletzt

    Wickeder Zweiradfahrer bei Unfall in Bremen verletzt
    ENSE-BREMEN / WICKEDE (RUHR) Zu einem Verkehrsunfall kam es am gestrigen Donnerstag (13. Mai 2016) gegen 16:00 Uhr an der Werler Straße in Ense-Bremen. Ein 71-jähriger Mann aus Arnsberg kam mit seinem Golf aus einer Grundstückseinfahrt. Dabei übersah er ein in Richtung Werl fahrendes Kleinkraftrad.
  • 12.05.2016 Barrierefreierer Zugang: Särge künftig in die Kirche rollen statt tragen

    Barrierefreierer Zugang: Särge künftig in die Kirche rollen statt tragen
    WICKEDE (RUHR). Die katholisches St.-Antonius-Pfarrkirche soll möglichst barrierefrei und behindertengerecht werden. Unter anderem plane man dazu die Beseitigung der Treppenstufe am südlichen Seiteneingang der Kirche – schräg gegenüber dem Pastorat. Dies teilte Horst-Dieter Pieper als Geschäftsführender Vorsitzender des Kirchenvorstandes am heutigen Donnerstag (12. Mai 2016) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ mit.
  • 11.05.2016 Nach Unfallflucht: 70-jährige Wickederin meldete sich bei Hammer Polizei

    Nach Unfallflucht: 70-jährige Wickederin meldete sich bei Hammer Polizei
    WICKEDE (RUHR) / HAMM-WESTÜNNEN. Eine Unfallflucht in Hamm-Westtünnen wurde am Freitag (6. Mai 2016) von der Polizei-Pressestelle der nahen Großstadt gemeldet. Eine zuerst unbekannte Pkw-Fahrerin mit ihrem hellen Ford Focus habe auf der Heubergerstraße in Hamm-Westtünnen den Seat eines 26-jährigen Anwohners beschädigt, hieß es.
  • 11.05.2016 Wimbern: Schützen wollen zum Jubiläum vier Tage lang feiern

    Wimbern: Schützen wollen zum Jubiläum vier Tage lang feiern
    WIMBERN. Die Schützenfest-Saison wirft ihre Schatten voraus. Den Auftakt bildet dabei das Jubiläumsfest der Schützenbruderschaft St. Johannes in Wimbern, welches anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Verein vier statt normal drei Tage lang gefeiert wird. Die Wimberner haben dazu ein umfangreichen Festprogramm vom 3. bis zum 6. Juni 2016 vorbereitet.
  • 11.05.2016 Bessere Bordsteinkanten für Gehweg im Gewerbegebiet

    Bessere Bordsteinkanten für Gehweg im Gewerbegebiet
    U P D A T E 12. Mai 2016 – WICKEDE (RUHR). Tiefbauarbeiten am Gehweg entlang der Straßen „Am Stadtwald“ und „Westerhaar“ im Industriegebiet führt derzeit eine Fachfirma aus Werl durch. Dabei werden schadhafte Stellen an Pflaster- und Bordsteinen nicht nur ausgebessert – sondern die Kanten des Fußwegs sollen auch durch halb so lange Steine stabiler werden als bisher gemacht werden.
  • 11.05.2016 ZUE: Kein böswilliger sondern nur ein technischer Fehlalarm

    ZUE: Kein böswilliger sondern nur ein technischer Fehlalarm
    WICKEDE (RUHR). Diesmal war es kein (!) böswilliger Fehlalarm durch einen Bewohner. Und doch musste die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) am heutigen Mittwoch (11. Mai 2016) gegen 16.45 Uhr erneut zur Massenunterkunft für Flüchtlinge in Wimbern ausrücken.

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON