„Streetworkerin“ stellte sich Kommunalpolitikern vor

18.03.2015

WICKEDE (RUHR). Ob auf der Straße oder im „Offenen Treff“ (OT) im Martin-Luther-Haus der evangelischen Kirchengemeinde: Die Diplom-Sozialpädagogin Nicole Fizia möchte als neue „Streetworkerin“ mit möglichst vielen Jugendlichen in der Gemeinde Wickede (Ruhr) ins Gespräch kommen, schreibt die 34-jährige Werlerin auf der Facebook-Seite „Streetwork Wickede“.

Die Jugendbetreuerin mit einer vollen Stelle im Bereich „Aufsuchende Arbeit / Mädchenarbeit “ ist Nachfolgerin der Streetworkerin und Schulsozialarbeiterin Nanette Niggemann, die aus gesundheitlichen Gründen aus dem Amt ausgeschieden ist.

Offiziell angestellt ist Nicole Fizia seit dem 1. Februar 2015 bei der Evangelischen Kirchengemeinde Wickede (Ruhr), die im Luther-Haus an der Viebahnstraße 5 bekanntlich eine öffentliche Jugendeinrichtung unterhält.

Am heutigen Mittwochabend (18. März 2015) stellte sich die neue Streetworkerin in der öffentlichen Sitzung des „Ausschusses für Generationen, Sport, Kultur und Integration“ den Kommunalpolitikern der Gemeinde Wickede (Ruhr) vor.

Neue Jugendgruppe für Mädchen zwischen 12 und 16 Jahren

Dabei erklärte Fizia, dass sie künftig samstags im Jugendzentrum im evangelischen Martin-Luther-Haus eine neue Gruppe für Mädchen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren anbieten wolle.

Bei guter Witterung werde sie künftig auch auf der Straße unterwegs sein, um dort Jugendliche anzusprechen, so die Werlerin mit achtjähriger Berufserfahrung.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"


ANZEIGE
Nicole Fizia, die neue „Streetworkerin“ für Wickede FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg Wickede GmbH
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON