Weihwasser, Löschwasser, Schwitzwasser …

17.05.2015

WICKEDE. Mit kirchlichem Segen und Weihwasser wurde am heutigen Sonntagmorgen (17. Mai 2015) die jährliche Familienradtour des CDU-Gemeindeverbandes Wickede (Ruhr) gestartet. Vom Gerätehaus an der Oststraße, wo bereits der „Tag der offenen Tür“ stattfand, ging es Richtung Eisenbahnbrücke und in die Ruhrauen. Parallel fanden bereits die ersten Demonstrationen der Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehr statt, die am Gerätehaus heute noch bis 18.00 Uhr ein umfangreiches Programm für Jung und Alt nebst Verpflegung bietet.

Vikar Alexander Plümpe bat bei einer kleinen Andacht vor der eigentlichen Fahrradsegnung darum, dass die  Zweiradfahrer durch einen Schutzengel vor Unglück und Schaden behütet werden sollten.

Gleichzeitig appellierte der Seelsorger aber auch an die Eigenverantwortung der Verkehrsteilnehmer, die im Straßenverkehr doch Rücksicht und Hilfsbereitschaft üben sollten. Durch eine entsprechende Fahrweise könnten Gefahren gebannt und Unfälle verhindert werden.

In sein Gebet schloss der katholische Geistliche  die Opfer von Verkehrsunfällen sowie deren Angehörige ein.

Schwitzen ist ein Segen

Zudem erklärte Plümpe: „Viele betreiben das Radfahren wegen seines reinigenden Effekts. Diese Reinigung schließt neben dem Geist selbstverständlich auch den Körper ein, es ist eine semikultische Waschung, die freilich von innen erfolgt. Dazu bedarf es des Schweißes. (…) Auch schwitzen ist ein Segen. (…) Ohne Schweiß (…) keine Reinigung.“ 

Mit Tandem und Blumenfarrad

Mit bei der Radfahrer-Gruppe als besondere Hingucker das Tandem mit Heinrich und Renate Koerdt sowie das „Blumenmädel“ Ursula Richwy – die ihr Rad passend zu „Wickede blüht“ mit Pflanzen dekoriert hatte.

Nach einer Stunde kamen die ersten schnellen Teenies bereits im Ziel der CDU-Tour am Marktplatz an.

Weitaus weniger Resonanz als in den Vorjahren

Eine genaue Teilnehmerzahl konnten die Christdemokraten bislang noch nicht mitteilen. Schätzungen der Redaktion zufolge dürften es in diesem Jahr wohl noch nicht einmal hundert Radler gewesen sein. Und damit weitaus weniger als in den Vorjahren.

Damit gibt es voraussichtlich nicht ganz so viel Geld für die Jugendarbeit der Vereine, die pro teilnehmendem Radler – der für sie startet – 2,50 Euro erhalten.

Organisiert wurde die CDU-Radtour federführend von Burkhard Neuss. Die Begrüßung der Teilnehmer erfolgte durch CDU-Vorsitzenden Thomas Fabri.

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Fahrrad-Segnung durch den katholischen Vikar Alexander Plümpe FOTO: ANDREAS DUNKER
Fahrrad-Segnung durch den katholischen Vikar Alexander Plümpe FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg Wickede GmbH
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON