Glück im Unglück: Betrunkener ohne Führerschein fuhr in Böschung

20.11.2016

MÖHNESEE / ARNSBERG / WICKEDE. Bei einem Verkehrsunfall in der Gemeinde Möhnesee hatte am heutigen Sonntag (20. November 2016) ein 18-jähriger Wickeder ziemliches Glück. Denn zusammen mit einem gleichaltrigen Mann aus Arnsberg saß er im Auto eines 17-jährigen Pkw-Fahrers aus Arnsberg, der gegen 0.15 Uhr auf der Möhnestraße in Richtung Günne in einer lang gezogenen Linkskurve nach links von der Fahrbahn abkam und in eine Böschung fuhr.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten in der Atemluft des Fahrers Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alkoholtest bestätigte den Verdacht, dass der Unfallverursacher – der 17-jährige Arnsberger – offenbar zu viel Alkohol getrunken hatte. Zudem besaß der junge Pkw-Lenker noch gar keinen Führerschein.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der junge Mann seinen Erziehungsberechtigten übergeben.

„Verletzt wurde zum Glück niemand. Am Pkw entstand ein erheblicher Sachschaden“, so die Bilanz der Kreispolizeibehörde Soest.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg Wickede GmbH
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON