Polizei sucht Zeugen

Verursacher des Verkehrsunfalls kümmert sich nicht um verletztes Opfer

30.04.2021

ENSE / WICKEDE (RUHR). Ein 43-jähriger Wickeder wurde bei einem Verkehrsunfall am heutigen Freitagmorgen (30. April 2021) in Ense schwer verletzt.

Wie die Kreispolizeibehörde Soest mitteilte, befuhr der 43-jährige Mann aus Wickede gegen 5.45 Uhr mit seinem Personenkraftwagen die Wickeder Straße in Richtung Waltringen. Kurz vor der Autobahnunterführung kamen ihm zwei Autos entgegen. Das hintere der beiden Fahrzeuge setzte dabei trotz des Gegenverkehrs zum Überholvorgang an.

Um einen Frontalunfall zu vermeiden, wich der 43-jährige Wickeder mit seinem Pkw nach rechts aus und prallte dadurch mit seinem Auto gegen die Mauer der Autobahnunterführung. Durch den Crash wurde der Fahrer schwer verletzt. Er musste nach medizinischer Erstversorgung vor Ort mit einem Rettungswagen zur weiteren stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der mutmaßliche Unfallverursacher entfernte sich unerkannt vom Unfallort, anstatt sich um den Schwerverletzten zu kümmern.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei-Wache in Werl telefonisch unter der Nummer (0 29 22) 9 10 00 in Verbindung zu setzen.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg Wickede GmbH
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON