Fröndenberg

Polizei sucht mit Hunden und Hubschrauber nach vermissten Kindern

18.06.2021

FRÖNDENBERG. Mit Hubschrauber und Hundeführern suchten rund zwanzig Beamte der Kreispolizeibehörde Unna und umliegender Dienststellen am heutigen Freitagabend (18. Juni 2021) nach zwei vermissten minderjährigen Kindern.

Die beiden Jungen im Alter von 6 und 10 Jahren leben in einer Jugendhilfeeinrichtung in Bentrop. Zuletzt gesehen worden waren sie in ihrer Wohngruppe gegen 16 Uhr.

Da sie danach nicht auffindbar waren, schalteten Betreuer gegen 20.20 Uhr die Polizei ein, die mit starken Kräften am Boden und mit Unterstützung durch einen Helikopter "Hummel" aus der Luft nach den Vermissten suchte.

Sowohl in der Stadt Fröndenberg als aus in den Nachbarorten sorgte der abendliche Großeinsatz der Polizei für Aufmerksamkeit in der Bevölkerung.

Gegen 21.50 Uhr wurde eine Streife im Himmelmann-Park in Fröndenberg schließlich auf die zwei gesuchten Jungen aufmerksam. Das ältere Kind lief noch erst weg, kehrte dann aber doch reumütig zu den Beamten zurück, die sich bereits um die 6-Jährigen kümmerten.

Die abenteuerlustigen Jungen hätten bei dem warmen Sommerwetter offenbar die Gegend erkunden wollen und dabei ganz die Zeit vergessen, meinte ein Sprecher der Leitstelle der Kreispolizeibehörde Unna im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE".

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Polizei-Hubschrauber bei einer Suchaktion ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Polizei-Hubschrauber bei einer Suchaktion ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg Wickede GmbH
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON