Gemeinde Wickede (Ruhr)

Rund 450.000 Euro für Sanierung von Wirtschaftswegen

01.07.2021

WICKEDE (RUHR). Die Gemeinde Wickede (Ruhr) erneuert in diesem Sommer für insgesamt rund 450.000 Euro mehrere Wirtschaftswege. Dazu gab der politische Rat der Gemeinde kürzlich "grünes Licht".

Die Baumaßnahmen sind der erste Schritt, um das 2019 mit Bürger-Beteiligung entwickelte Wirtschaftswege-Konzept für das ganze Gemeindegebiet jetzt nach und nach umzusetzen. Dabei spielen insbesondere Wegeabschnitte in den Außenbereichen eine Rolle, die für Anlieger und Landwirtschaft sowie Wanderer und Fahrradfahrer von besonderer Bedeutung sind.

Insofern liegt hier auch eine Schnittmenge zum Radverkehrs-Konzept für Wickede (Ruhr) vor, welches in diesem Jahr fertiggestellt wurde.

Fünf Wege in drei Ortsteilen sollen erneuert werden

In Kürze beginnt ein Dortmunder Bauunternehmen fünf Wege instand zu setzen. Dabei handelt es sich um den Horstweg in Wimbern und um den Weg von der Kreisstraße in Wiehagen, der entlang der Kleingartenanlage führt; sowie die von-Lilien-Straßen im Bereich der Eisenbahnbrücke. Hinzu kommt die schmale Straße "Am Graben", beginnend an der Hauptstraße bis nahe an die "Alte Ruhr" unterhalb des Beringhofes. Auch ein Teilstück des Schafhausener Weges wird in die Maßnahme einbezogen.

70-prozentiger Finanzzuschuss vom Land Nordrhein-Westfalen

Die Gemeinde Wickede (Ruhr) erhält dafür einen Zuschuss vom Land Nordrhein-Westfalen in Höhe von 70 Prozent, also rund 350.000 Euro. Darin enthalten ist ein zehnprozentiger Förderzuschlag, den die Kommune nur deshalb bekommt, da sie der LEADER-Region "Börde trifft Ruhr" angehört. Denn die Landesregierung hat beschlossen, dass die Mitwirkung von Kommunen im LEADER-Programm auch im Rahmen des Wirtschaftswegebaues besonders anerkannt werden soll.

ANZEIGE
Der Horstweg in Wimbern soll saniert werden. FOTO: ANDREAS DUNKER
Der Horstweg in Wimbern soll saniert werden. FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Straße "Am Graben" ist übersät von Schlaglöchern. Nach Niederschlägen spiegelt sich im Regenwasser der Pfützen das Straßenschild. FOTO: ANDREAS DUNKER
Die Straße "Am Graben" ist übersät von Schlaglöchern. Nach Niederschlägen spiegelt sich im Regenwasser der Pfützen das Straßenschild. FOTO: ANDREAS DUNKER
An der "Von-Lilien-Straße" in Echthausen ließ die Gemeinde kürzlich Straßenlaternen anbringen. Nun soll ein Teil des Weges auch neu asphaltiert werden. Hier rechts im Bild: Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU)  FOTO: ANDREAS DUNKER
An der "Von-Lilien-Straße" in Echthausen ließ die Gemeinde kürzlich Straßenlaternen anbringen. Nun soll ein Teil des Weges auch neu asphaltiert werden. Hier rechts im Bild: Bürgermeister Dr. Martin Michalzik (CDU) FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg Wickede GmbH
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON