Nach Unwetter-Katastrophe in Fröndenberg:

Bahn fährt wieder – teilweise aber nur mit 20 Stundenkilometern

07.07.2021

WICKEDE / FRÖNDENBERG / HAGEN / DORTMUND. Der Zugverkehr auf der Fröndenberger Ortsdurchfahrt der "Oberen Ruhrtalbahn" läuft wieder. Die vorübergehende Streckensperrung aufgrund der Unwetterschäden vom vergangenen Sonntag (4. Juli 2021) sei seit dem heutigen Mittwoch (7. Juli 2021) aufgehoben.

Die Bahn habe den Betrieb zwischen den Bahnhöfen Wickede und Hagen beziehungsweise Dortmund wieder aufgenommen. Wie NRW-Bahn-Sprecher Dirk Pohlmann im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mitteilte, fahren die Züge teilweise allerdings nur mit einer reduzierten Geschwindigkeit von 20 (!) Stundenkilometern. Passagiere müssten daher mit Verzögerungen im Fahrplan rechnen, heißt es.

Passagiere sollten sich vor Reiseantritt informieren

Da es aufgrund der Lage kurzfristig erneut zu Zugausfällen bei den Regionalexpress-Linien RE 17 (Hagen- Schwerte - Bestwig - Brilon-Wald - Warburg - Kassel) und RE 57 (Dortmund - Hagen - Schwerte - Bestwig - Winterberg) kommen könne, blieben Ersatzverkehre mit Bussen vorerst bestehen. Passagiere sollten sich rechtzeitig vor Reiseantritt informieren, so die Bahn.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Zwischenzeitlich stauten sich die Regionalexpress-Züge im "Sackbahnhof" in Wickede. FOTO: ANDREAS DUNKER
Zwischenzeitlich stauten sich die Regionalexpress-Züge im "Sackbahnhof" in Wickede. FOTO: ANDREAS DUNKER
Zwischenzeitlich stauten sich die Regionalexpress-Züge im "Sackbahnhof" in Wickede. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg Wickede GmbH
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON