Vegetation rund um Netto-Markt schießt ins Kraut

Rote Karte für den Grünstreifen

08.09.2021

WICKEDE (RUHR). Ist das Natur oder muss das weg? – Einige Passanten sehen beim Anblick des wild wuchernden Grünstreifens rund um das Areal des Netto-Marktes in Wickede nur noch rot. Denn zwischen Parkplatz und angrenzenden Straßen schießt die Vegetation ins Kraut.

Schön sei die ungepflegte Anlage an dem viel befahrenen Kreuzungspunkt nicht, heißt es von Kritikern aus der Kommune. Vielmehr entwickele sich das Grundstück zu einem Schandfleck der Gemeinde.

Auch Fremden böte sich direkt an der Ampel der Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 63 kein schöner Anblick, wenn sie aus ihren Autofenstern auf die ungepflegten Beete an der Hauptstraße und am Waltringer Weg blickten.

Nach einem Blühstreifen für Bienen und andere Insekten sehe der Streifen auch nicht aus. Man frage sich deshalb, weshalb das Management des bekannten Marken-Discounters das Grundstück so verkommen lasse.

Einige Bürger witzeln mit Blick auf den Werbeslogan der Kette schon: Wenn Du unberührte Wildnis suchst: Dann geh‘ doch zu Netto …“

ANDREAS DUNKER für „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“

ANZEIGE
Die ins Kraut schießende Vegetation der Grünstreifen rund um das Areal des Netto-Discountermarktes sorgen für Unmut bei einigen Bürgern. FOTO: ANDREAS DUNKER
Die ins Kraut schießende Vegetation der Grünstreifen rund um das Areal des Netto-Discountermarktes sorgen für Unmut bei einigen Bürgern. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg Wickede GmbH
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON