Feuer in einer alten Doppelgarage

War es Brandstiftung?

14.10.2021

WICKEDE. Die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) rückte am heutigen Donnerstagabend (14. Oktober 2021) aus, um den Brand in einer Doppelgarage an der Straße "Am Park" in Wickede zu bekämpfen. Das frei stehende Gebäude befindet sich auf dem Gelände eines unbewohnten Mehrfamilienhauses, welches zum Areal des Mannesmann-Werkes gehört.

Wie die Polizei-Beamten vor Ort im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mitteilten, hätten Zeugen zwei Teenager beobachtet, die davongelaufen seien, als es in den offen stehenden Garagen zu qualmen angefangen sei. Die Streifenwagen-Besatzung geht daher in dem Fall von einer möglichen Brandstiftung aus. Zeugen, die Hinweise dazu geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in der Wache in Werl zu melden.

Flammen mit Schnellangriff unter Atemschutz erstickt

Unter Leitung von Zugführer Florian Schreiber erstickten die gegen 18.20 Uhr alarmierten Wehrleute den Brand mittels eines sogenannten Schnellangriffs unter Atemschutz sofort. Denn in dem verlassenen Gebäude stand lediglich Unrat in Flammen. Sicherheitshalber kontrollierten die ehrenamtlichen Helfer der Feuerwehr aber auch noch den Spitzboden und das Dach der betroffenen Doppelgarage mit einer Wärmebildkamera auf mögliche versteckte Glutnester.

Neben 17 Einsatzkräften der Feuerwehr und dem Streifenwagen der Polizei war sicherheitshalber auch ein Rettungswagen des Kreises Soest vor Ort.

Am Nachmittag bereits zwei lange Ölspuren beseitigt

Am heutigen Spätnachmittag war eine Gruppe der Wickeder Wehr bereits ausgerückt, um zwei lange Ölspuren mit Bindemittel abzustreuen und abzufegen sowie Warnschilder für den fließenden Verkehr aufzustellen. Zum einen gab es eine lange Spur mit Betriebsmitteln an der Straße "Zum Ostenfeld" zwischen Baubedarf Asheuer und der Kfz-Werkstatt Deppe sowie eine weitere gefährliche Verunreinigung der Fahrbahn an der Straße "Ruhrufer". Dort waren die Wickeder Einsatzkräfte bis zur Kreisgrenze nach Unna aktiv. Dort übergaben sie die weiteren Maßnahmen an die Kollegen der Feuerwehr der Stadt Fröndenberg. Alleine dieser erste Einsatz dauerte von 15.30 bis gegen 17.30 Uhr – also zirka zwei Stunden.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Unter Atemschutz bekämpften Feuerwehrleute die Flammen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Unter Atemschutz bekämpften Feuerwehrleute die Flammen. FOTO: ANDREAS DUNKER
In dieser alten Doppelgarage an der Straße "Am Park" brannte es. Zeugen sahen zwei Teenager davonlaufen. Die Polizei ermittelt nun wegen möglicher Brandstiftung. FOTO: ANDREAS DUNKER
In dieser alten Doppelgarage an der Straße "Am Park" brannte es. Zeugen sahen zwei Teenager davonlaufen. Die Polizei ermittelt nun wegen möglicher Brandstiftung. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg Wickede GmbH
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON