Polizei

Ursache für Kellerbrand im Wohnhaus an der Eichkampstraße

13.12.2021

WICKEDE. Bezüglich des Kellerbrandes in einem Einfamilienhaus an der Eichkampstraße in Wickede am vergangenen Freitagabend (10. Dezember 2021) haben die ermittelnden Beamten der Kriminalpolizei neue Erkenntnisse.

"Nach der Freigabe des Brandortes durch den Statiker und der Begehung der Fachdienststelle der Kriminalpolizei konnte ermittelt werden, dass der Brandausbruchsort im Bereich des Saunaofens lag. Weder eine unbeabsichtigte Inbetriebnahme des Ofens noch ein technischer Defekt konnten hierbei ausgeschlossen werden. Der entstandene Sachschaden wird auf 70.000 Euro geschätzt", teilte Kriminalhauptkommissar Holger Rehbock als Pressesprecher der Kreispolizeibehörde in Soest auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mit.

Aufgrund der großen Hitzeeinwirkung und der daraus resultierenden statischen Belastung sei von der Leitung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) nach dem Löscheinsatz ein Betretungsverbot für das Gebäude verhängt worden.

Ein Statiker habe daraufhin am Wochenende die Sicherheit des Gebäudes überprüft und dieses wieder freigegeben.

Ein 61-jährige Bewohner  des Anwesens sei am Freitagabend aufgrund des Verdachts auf eine mögliche Rauchgasvergiftung mit dem Rettungswagen zur stationären Unterbringung in das Mariannen-Hospital nach Werl gebracht worden. Dort sei er über Nacht zur weiteren Beobachtung geblieben, so die Polizei.

Zwei weitere Männer seien nach medizinischer Untersuchung sofort als unverletzt wieder entlassen werden.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"
ANZEIGE
Durch rot-weißes Flatterband hatte die Polizei die Brandstätte vorübergehend abgesperrt. FOTO: ANDREAS DUNKER
Durch rot-weißes Flatterband hatte die Polizei die Brandstätte vorübergehend abgesperrt. FOTO: ANDREAS DUNKER
Eine riesige Rauch- und Dampfwolke lag am Freitagabend über dem Anwesen an der Eichkampstraße in Wickede. – Die Feuerwehr schaffte es den Kellerbrand zu löschen. FOTO: ANDREAS DUNKER
Eine riesige Rauch- und Dampfwolke lag am Freitagabend über dem Anwesen an der Eichkampstraße in Wickede. – Die Feuerwehr schaffte es den Kellerbrand zu löschen. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg Wickede GmbH
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON