Verkehrsunfall

Erheblicher Sachschaden durch Karambolage

20.12.2021

WICKEDE. Ein Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden ereignete sich am heutigen Montagmorgen (20. Dezember 2021) an der Einmündung der Straße "Am Lehmacker" auf die Fröndenberger Straße in Wickede. Daran beteiligt waren zwei Personenkraftwagen (Pkw).

Während ein 52-jähriger Wimberner mit seinem Land-Rover-Geländewagen mit Anhänger die Fröndenberger Straße in Richtung Wiehagen befuhr, bog eine 60-jährige Wickederin mit ihrem VW Polo von der Straße "Am Lehmacker" auf die Fröndenberger Straße in Richtung Ruhrbrücke ab. Dabei übersah sie den Land Rover und missachtete dadurch dessen Vorfahrt. Hierdurch kam es zur Kollision des Polos mit dem mit Schotter beladenen schweren zweiachsigen Anhänger des Geländewagens. Der Anhänger drehte sich dadurch und schleuderte gegen das Zugfahrzeug, dessen Achse und Rahmen sich durch die Wucht des Aufpralls offenbar verzogen. An der Front des Kleinwagens entstand zudem ebenfalls erheblicher Schaden. Personen wurden bei dem Unfall zum Glück nicht verletzt.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Der VW Polo erlitt wohl einen wirtschaftlichen Totalschaden. Auch der Landrover (im Hintergrund) wurde erheblich beschädigt. FOTO: ANDREAS DUNKER
Der VW Polo erlitt wohl einen wirtschaftlichen Totalschaden. Auch der Landrover (im Hintergrund) wurde erheblich beschädigt. FOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg Wickede GmbH
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON