Polizei

Schwerer Arbeitsunfall in Wickeder Betrieb

07.01.2022

WICKEDE / HAMM. Zu einem Arbeitsunfall sei es am gestrigen Donnerstag (6. Januar 2022) gegen 17.40 Uhr in der metallverarbeitenden Produktion von "Wickeder Westfalenstahl" an der Hauptstraße gekommen, berichtete die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Soest am heutigen Freitag (7. Januar 2022) auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE". Dabei sei ein Mann schwer verletzt worden, erklärte Kriminalhauptkommissar Holger Rehbock.

Der Mitarbeiter aus Hamm sei noch vor Ort von dem Notarzt aus Wimbern und dem Rettungsdienst des Kreises Soest medizinisch erstversorgt worden, berichtete die zuständige Leitstelle in Soest.

Anschließend sei der Patient  mit einem Krankenwagen zur weiteren ärzlichen Behandlung in eine Klinik nach Dortmund gebracht worden.

Beamte der Werler Polizei-Wache beschlagnahmten den Unfallort mit einer sogenannten "Längsteilscheren-Maschine" anschließend und informierten das Amt für Arbeitsschutz der Bezirksregierung Arnsberg.

Weitere Ermittlungen der Behörden sollen nun die näheren Umstände des schweren Arbeitsunfalls klären.

ANDREAS DUNKER für "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"

ANZEIGE
Rettungswagen vor "Wickeder Westfalenstahl" ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER
Rettungswagen vor "Wickeder Westfalenstahl" ARCHIVFOTO: ANDREAS DUNKER

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg Wickede GmbH
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON