Anzeige

ANZEIGE eXclusive-mobile.eu
  • 19.10.2020 Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag

    Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. 33 neu registrierte Coronavirus-Infizierte binnen drei Tagen, meldete der Krisenstab des Kreises Soest am heutigen Montag, (19. Oktober 2020, Stand: 14 Uhr). Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die 14 Städte und Gemeinden der Region: Anröchte (1), Bad Sassendorf (1), Erwitte (4), Lippstadt (10), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (2), Welver (2), Werl (5) und Wickede (2). Damit sind nunmehr 151 Menschen (Freitag: 134) im Kreis Soest infiziert, der etwas mehr als 300.000 Einwohner zählt. Sechs Personen müssten derzeit stationär behandelt werden, davon fünf auf Intensivstationen. In Quarantäne seien derzeit 868 (Freitag: 536) Einwohner, davon 54 (44) in Wickede (Ruhr), teilte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn von der Kreisverwaltung auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mit.
  • 16.10.2020 War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür

    War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. "Im Kreis Soest ist der elfte Todesfall in Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen. Ein 82-Jähriger aus Wickede ist am Donnerstag, 15. Oktober, in einem Krankenhaus in Arnsberg verstorben", meldete die Pressestelle des Kreises Soest am heutigen Freitag (16. Oktober 2020). Ob der Patient andere wesentliche Vorerkrankungen gehabt habe, wollte die Behörde – angeblich aus Datenschutzgründen – nicht mitteilen. Darüber ob COVID-19 todesursächlich gewesen sei, hätte die Kreisverwaltung keinerlei Informationen, da der Tote nicht obduziert worden sei, erklärte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" weiter.

Anzeige

Anzeige Sparkasse
  • 14.10.2020 Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr

    Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr
    ECHTHAUSEN. Der 39-jährige Mann, der bei einer Explosion und einem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen zu Schaden gekommen ist (wir berichteten), scheint durch die Detonation mindestens eines Böllers in seiner Hand schwerer verletzt, als anfangs von der Polizei mitgeteilt. Hauptkommissar Holger Rehbock als Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Soest jedenfalls erklärte am heutigen Mittwoch (14. Oktober 2020) im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE", dass der Echthausener "lebensgefährlich" verletzt sei. Weitere Details zum Gesundheitszustand des Patienten, der sich zur ärztlichen Behandlung und medizinischen Versorgung in der Spezialklinik "Bergmannsheil" in Gelsenkirchen-Buer befindet, wollte Rehbock aus Datenschutzgründen nicht mitteilen.
  • 13.10.2020 Polizei stellt kistenweise Böller sicher

    Polizei stellt kistenweise Böller sicher
    ECHTHAUSEN. Nach der Explosion und dem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen, bei der ein 39-jähriger Mann schwer und seine 36-jährige Lebensgefährtin leicht verletzt wurden, dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei an. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war dem Mann bekanntlich ein sogenannter "Polen-Böller" in der Hand explodiert. Dies hatte offensichtlich zu seinen schweren Verletzungen und dem Wohnungsbrand geführt.

ANZEIGE

 
 
1
2
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)

    Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)
    ECHTHAUSEN. In einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen hat es eine Explosion und einen Brand gegeben. Unser lokales Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" berichtet in einem Video darüber. (ANMERKUNG DER REDAKTION: Die Altersangaben der Verletzten im Video-Bericht sind falsch. Die Polizei korrigierte inzwischen Ihre Angaben auf 39 und 36 Jahre°)
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte

    Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte
    [UPDATE: 13. 10. 2020] ECHTHAUSEN. Schwer verletzt wurde am heutigen Montag (12. Oktober 2020) gegen 16 Uhr ein 39-jähriger Mann bei einer Explosion in seiner Wohnung an der Marienhöhe in Echthausen. Er wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 8" ins Bergmannsheil-Krankenhaus nach Gelsenkirchen-Buer geflogen. Außerdem wurde seine 36-jährige Lebensgefährtin verletzt, die sich ebenfalls in dem Wohnhaus befand.

Anzeige

Anzeige Picker
  • 11.10.2020 Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases

    Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases
    WICKEDE. Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz bei der Firma "WHW Hillebrand": In dem Galvanotechnik-Betrieb im Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede ist es am heutigen Sonntag (11. Oktober 2020) gegen 1 Uhr zu einem Störfall gekommen. Dabei entstand geringer Sachschaden. Allerdings stand die Produktion über mehrere Stunden still. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, wenngleich das stark giftige und übel riechende Gas "Schwefelwasserstoff" austrat.
  • 08.10.2020 Mehr als nur eine Maus …

    Mehr als nur eine Maus …
    WICKEDE (RUHR) / HAMM. "Die Lebensmittelkontrolleure der Stadt Hamm haben am Mittwoch der vergangenen Woche erhebliche hygienische Mängel in allen Bereichen der Produktionsstätte der Bäckerei Hosselmann in Bockum-Hövel festgestellt", betonte Pressesprecher Lukas Huster aus dem Hammer Rathaus am heutigen Donnerstag (8. Oktober 2020) nochmals im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE". Die Schließung des Großbetriebes sei nicht ohne Grund erfolgt. Schließlich müsse die kommunale Lebensmittelüberwachung die Verhältnismäßigkeit wahren und dürfe behördliche Maßnahmen nur in Relation zum Ausmaß der hygienischen Mängel anordnen. Will sagen: "Unsere kommunale Lebensmittelüberwachung wählt immer das mildeste Mittel, welches zum notwendigen Erfolg führt", so Huster.
  • 08.10.2020 Mehr als zwei Dutzend neue Corona-Fälle

    Mehr als zwei Dutzend neue Corona-Fälle
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. Der Kreis Soest meldete am heutigen Donnerstag (8. Oktober 2020) insgesamt 25 neue Corona-Fälle im Kreis Soest. Diese verteilen sich wie folgt auf die einzelnen Städte und Gemeinden: Erwitte (1 neuer Fall), Geseke (2 neue Fälle), Lippetal (1), Lippstadt (2), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (1), Welver (1), Werl (9) und Wickede (2). "Das Kreisgesundheitsamt hat die erforderlichen Maßnahmen veranlasst", heißt es dazu.
  • 07.10.2020 Amtsgericht hat wegen Fluchtgefahr vorläufig Untersuchungshaft angeordnet

    Amtsgericht hat wegen Fluchtgefahr vorläufig Untersuchungshaft angeordnet
    WICKEDE (RUHR) / WERL. Der zuständige Haftrichter am Amtsgericht Werl hat am gestrigen Dienstag (6. Oktober 2020) einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 19-jährigen Pakistaner erlassen, der am Tag davor in einem Maisfeld zwischen dem Senioren-Zentrum St. Raphael und dem Heilig-Geist-Kloster von Fahndern der Polizei endeckt, gestellt und vorläufig festgenommen wurde. Dem verletzten Heranwachsenden werden verschiedene Straftaten vorgeworfen (wir berichteten).

Keine Einträge vorhanden

  • 16.10.2014 25-Jahr-Feier der neuapostolischen Kirchengemeinde

    25-Jahr-Feier der neuapostolischen Kirchengemeinde
    WICKEDE (RUHR). Die neuapostolische Kirchengemeinde Wickede feiert ihr 25-jähriges Bestehen: Das silberne Gemeindejubiläum beginnen die neuapostolischen Christen am Samstag, 18. Oktober 2014, ab 14.00 Uhr mit einem „Tag der offenen Tür“ ihres Gotteshauses an der Kirchstraße 110. Ab 15.00 Uhr beginnt dann ein kleines Konzert. Gäste sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen Am Sonntag, 19. Oktober, ist ab 9.30 Uhr ein Festgottesdienst geplant.
  • 16.10.2014 Umfangreiche Erdbewegungen für Erweiterung der Start-und-Lande-Bahn

    VOSSWINKEL / ECHTHAUSEN. Die Start-und-Lande-Bahn des Flugplatzes Arnsberg-Menden (FAM) wird erweitert. Geschäftsführer Franz-Josef Barkhaus dazu: „Die Verlängerung und Verbreiterung des asphaltierten Runways ist auf Grund neuer EU-Sicherheitsrichtlinien notwendig, um den bislang genehmigten Flugbetrieb in gleicher Form aufrecht zu erhalten.“
  • 16.10.2014 Hangar 4: Neubau am Flugplatz Arnsberg-Menden

    VOSSWINKEL / ECHTHAUSEN. Der Flugplatz Arnsberg-Menden (FAM) hat seine alten Flugzeughallen vor kurzem komplett saniert und baut derzeit einen vierten Hangar. Die Stahlkonstruktion misst 40 Meter in der Länge und 20 Meter in der Tiefe. Das Pultdach variiert zwischen 6,40 und 8,75 Metern. Die Rundlauftore bieten bei 5,50 Metern Höhe eine Öffnung von insgesamt 32 Metern.
  • 16.10.2014 Weniger Grippeimpfungen in Westfalen

    WESTFALEN. Immer weniger Menschen in Westfalen lassen sich gegen Grippe impfen. Laut der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) wurden im vergangenen Jahr in der Region lediglich 1,08 Millionen Schutzimpfungen durchgeführt – rund 128.000 weniger als im Jahr 2011 (minus 10,6 Prozent) und 376.000 weniger als im Jahr 2005 (minus 25,8 Prozent).
  • 15.10.2014 Senioren-Union in der Heiratsschmiede

    Senioren-Union in der Heiratsschmiede
    WICKEDE / FRÖNDENBERG. Das Fröndenberger Kettenschmiedemuseum besuchten rund 30 Mitglieder der Wickeder CDU-Senioren-Union am heutigen Dienstag (15. Oktober 2014). Das kleine Museum, welches am 9. Mai 1999 in einem Betriebsgebäude der ehemaligen Papierfabrik Himmelmann im heutigen Landschaftspark eröffnet wurde, ist gleichzeitig Standesamt der Stadt Fröndenberg. Also auch eine „Heiratsschmiede“.
  • 15.10.2014 Polizei auf dem Wochenmarkt: Riegel vor! – Sicher ist sicherer

    Polizei auf dem Wochenmarkt: Riegel vor! – Sicher ist sicherer
    WICKEDE. Wenn der Herbst beginnt stehen nicht nur die dunklen Tage, sondern auch oftmals zwielichtige Gestalten vor der Tür. Erfahrungsgemäß kommt es in dieser Zeit vermehrt zu Wohnungseinbrüchen. Um die Bürger für dieses Phänomen zu sensibilisieren veranstaltet die Polizei am Donnerstag, 23. Oktober 2014, auf dem Wochenmarkt vor dem Rathaus in Wickede eine Aktion zu dem Thema: „Riegel vor! – Sicher ist sicherer“.
  • 15.10.2014 Wickeder Feldbogenschützen im Wildwald

    Wickeder Feldbogenschützen im Wildwald
    WICKEDE / ECHTHAUSEN / VOSSWINKEL. Das letzte Oktoberwochenende steht im Voßwinkler „Wildwald“ traditionell im Zeichen der Jagd. Die bereits bekannten und beliebten Veranstaltungen werden in diesem Jahr zum ersten Mal durch einige Neuerungen ergänzt.
  • 15.10.2014 Hubertus-Messe unter Eichen im Wildwald

    Hubertus-Messe unter Eichen im Wildwald
    WICKEDE / VOSSWINKEL. Zu Ehren des Schutzpatrons der Jäger, dem heiligen Hubertus, wird am Sonntag, 26. Oktober 2014, ab 11.00 Uhr in der so genannten „Eichen-Kirche“ im Wildwald Vosswinkel in der Nähe des Eingangs zum Tierpark eine „ Hubertus-Messe“ gefeiert. Hundeführer, Falkner, Reiter und Jagdhornbläser sorgen für ein unvergessliches Erlebnis unter hundertjährigen Eichen. Weitere Informationen auf www.wildwald.de und unter 02932-97230.
  • 15.10.2014 ,,Ich streite immer noch alles ab!“

    ,,Ich streite immer noch alles ab!“
    WERL / WICKEDE. „Die Panik in den Augen deiner Schlampe war gerade unbezahlbar!“ soll ein Wickeder dem neuen Lebenspartner seiner Ex-Freundin via Facebook mitgeteilt haben. Zuvor soll er der jungen Frau gesagt haben: „Ich bringe dich um!“ und sie mit einem Cuttermesser bedroht haben, während sie sich in ihrem Auto verschanzte. LESEN SIE WEITER
  • 14.10.2014 Bergkapelle erstrahlt in neuem Glanz

    WICKEDE / WIEHAGEN. Die Bergkapelle erstrahlt wieder in neuem Glanz und einem ganz anderen Licht. Denn nachts ist das kleine Gotteshaus am Westhang des Meinerkberges künftig mit Kunstlicht angestrahlt.
  • 14.10.2014 Nackte Notdurft: Ein Männlein steht im Walde

    WERL / WICKEDE. „Da ist ein nackter Mann im Wald“ soll eine Zeugin am Dienstag (14. Oktober 2014) gegen 11.15 Uhr der Leitstelle der Kreispolizeibehörde in Soest gemeldet haben. LESEN SIE WEITER
  • 14.10.2014 Am 19. Oktober im Bürgerhaus: Celloherbst am Hellweg

    Am 19. Oktober im Bürgerhaus: Celloherbst am Hellweg
    WICKDE (RUHR). „Celloherbst am Hellweg“: seit zehn Jahren gibt es diese musikalische Veranstaltungsreihe in unserer Region. Die Gemeinde Wickede (Ruhr) ist in diesem Jahr zum dritten Mal mit dabei. Am heutigen Dienstag (14. Oktober 2014) stellte die Kommune das Kulturangebot noch mal im Bürgerhaus vor.
  • 13.10.2014 Fünf Wickeder im Fokus der Arnsberger Staatsanwaltschaft

    Fünf Wickeder im Fokus der Arnsberger Staatsanwaltschaft
    ARNSBERG / WICKEDE. Der ermittelnde Staatsanwalt Gregor Keller in Arnsberg hat heute die Recherchen von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ bestätigt, dass es in den vergangenen Tagen mehrere Wohnungsdurchsuchungen in Wickede gegeben habe. LESEN SIE WEITER
  • 13.10.2014 Auto in Schlückingen aufgebrochen

    Auto in Schlückingen aufgebrochen
    SCHLÜCKINGEN. Eine Geldbörse mit Bargeld, EC-Karten und wichtigen Dokumenten wurde am Sonntagmorgen (12. Oktober 2014) aus dem Handschuhfach eines Autos an der Ostpothe in Schlückingen geklaut. Unbekannte Täter hatten zuvor eine Seitenscheibe des VW Golfs eingeschlagen, der an der Zufahrt zum Werler Stadtwald abgestellt war.
  • 13.10.2014 Ess-Störungen, Angst und Depressionen

    KREIS SOEST. Eine telefonische Hotline der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen des Kreises Soest (KISS) bietet ab Dienstag, 14. Oktober 2014, ein Informationsangebot zu den Themen: Ess-Störungen, Angst und Depressionen. LESEN SIE WEITER
  • 13.10.2014 „Good bye Lenin“ – Kinofilm im Wickeder Bürgerhaus

    WICKEDE. „Good bye Lenin“ lautet der Titel eines Films, der am Montag, 20. Oktober 2014, ab 19.30 Uhr im Bürgerhaus in Wickede gezeigt wird. Anlass für die Aufführung ist der Mauer-Fall am 9. November 1989 – also vor genau 25 Jahren – sowie die damit verbundene Grenzöffnung zwischen Ost- und West-Deutschland. Zur Erinnerung an diesen besonderen Tag wird der erfolgreichste Film des Jahres 2003 im Bürgerhaus präsentiert. LESEN SIE WEITER
  • 12.10.2014 Gewinnen Sie ein handsigniertes Buch

    Gewinnen Sie ein handsigniertes Buch
    WICKEDE. Gewinnen Sie ein handsigniertes Buch im Wert von 20,00 Euro des bekannten dänischen Krimi-Autors Jussi Adler-Olsen. Beantworten Sie einfach die Frage: Wie heißt der deutsche Schauspieler (Foto), der am Sonntag (12. Oktober 2014) die Adler-Olsen-Krimis auf Deutsch auf der Bühne des Wickeder Bürgerhauses vorlas: Peter Lohmeyer oder Dr. Martin Michalzik? Unter denjenigen, die unseren Newsletter (oben rechts auf dieser Seite) abonnieren und die richtige Antwort mitteilt, verlosen wir den handsignierten Krimi von Bestseller-Autor Jussi Adler-Olsen. Teilnehmen dürfen alle Wickeder Bürger sowie die Einwohner der direkt angrenzenden Kommunen. Es entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE"
  • 12.10.2014 Frühmorgendliche Besuche vom Staatsschutz in Wickede

    Frühmorgendliche Besuche vom Staatsschutz in Wickede
    WICKEDE. Mehrere Wickeder erhielten in den vergangenen Tagen wohl Besuch vom polizeilichen Staatsschutz aus Dortmund. Dies haben jetzt Recherchen von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ ergeben. Bei einem der Betroffenen sollen die Kripo-Beamten bereits morgens um 5.50 Uhr Sturm geschellt haben. LESEN SIE WEITER
  • 12.10.2014 Taschendiebe räumten vierstelligen Geldbetrag ab

    Taschendiebe räumten vierstelligen Geldbetrag ab
    WICKEDE. Dreiste Diebe stahlen am Samstag (11. Oktober 2014) einer 58jährigen Frau aus Wickede ihre Geldbörse aus der Handtasche, während die Wickederin im örtlichen Lebensmittel-Discounter ALDI einkaufte. LESEN SIE WEITER
  • 12.10.2014 "Liebe vergeht, aber Hektar besteht!"

    "Liebe vergeht, aber Hektar besteht!"
    WICKEDE. Zum Senioren-Tag der Sankt-Johannes- Schützenbruderschaft Wickede – Wiehagen kamen am Samstag (11. Oktober 2014) rund 500 Gäste ins Wickeder Bürgerhaus. Dort bot man ihnen ein unterhaltsames Programm. LESEN SIE WEITER
  • 10.10.2014 500 Zuschauer beim Musical im Bürgerhaus

    500 Zuschauer beim Musical im Bürgerhaus
    WICKEDE. Eine biblische Geschichte bildete die Vorlage für das Musical "Johannes der Täufer", welches am heutigen Freitagabend (10. Oktober 2014) auf der Bühne des Wickeder Bürgerhauses aufgeführt wurde. LESEN SIE WEITER
  • 10.10.2014 Montage weiterer Mülleimer an Mendener Straße

    Montage weiterer Mülleimer an Mendener Straße
    WICKEDE. Der Bauhof der Gemeinde Wickede (Ruhr) hat zusätzliche Abfallbehälter an der Route zwischen der Unterkunft für Asylbewerber in Wimbern und dem Wickeder Ortskern aufgestellt. Durch die Montage der Mülleimer an der Mendener Straße soll dafür gesorgt werden, dass weniger Unrat einfach am Wegesrand und in der Landschaft landet. LESEN SIE WEITER
  • 10.10.2014 Westerheideschule: Nachnutzung liegt in den Wolken

    Westerheideschule: Nachnutzung liegt in den Wolken
    ECHTHAUSEN. Die Zukunft der Westerheideschule in Echthausen steht in den Sternen. Nicht die Zukunft der Schule an sich. Denn für die Förderschule hat der politische Rat der Gemeinde Wickede (Ruhr) in seiner jüngsten Sitzung am Mittwoch, 1. Oktober 2014, endgültig das Aus beschlossen: Zum Schuljahreswechsel im Sommer 2015 wird die Förderschule für Lernbehinderte geschlossen. LESEN SIE WEITER
  • 09.10.2014 Neues Leben in der Oststraße durch Vitalpraxis

    Neues Leben in der Oststraße durch Vitalpraxis
    WICKEDE. Das lange leer stehende Ladenlokal an der Oststraße 9 in Wickede – zwischen Hering und Velmer – ist wieder belebt: „Vitalpraxis“ heißt das neue Unternehmen, welches seit kurzem in die Räumlichkeiten eingezogen ist. Als Team dahinter stehen der Diplom-Pädagoge Sandro Becker, Dr. Markus Schulz (C.S.USA) und Simone Derry wie von der Homepage der Firma zu erfahren ist.
  • 09.10.2014 Blätter an den Bäumen: Feuerwerk der Farben

    Blätter an den Bäumen: Feuerwerk der Farben
    WICKEDE. Von Grün über Gelb, Ocker, Rot bis Braun – jetzt ist es in der Natur richtig bunt, denn der Herbst färbt die Blätter. Wie kommt diese Farbenpracht der Bäume zustande? Die grüne Farbe der Blätter wird nach Angaben der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen durch das Zusammenspiel verschiedener Blattfarbstoffe verursacht.
  • 09.10.2014 Inhaberin und Freund mit Einbrechern verwechselt

    Inhaberin und Freund mit Einbrechern verwechselt
    WICKEDE. Da hat der aufmerksame Nachbar offensichtlich doch die Inhaberin der Ruhr-Apotheke und ihren Lebensgefährten mit Einbrechern verwechselt. Nach dem Polizei-Einsatz am gestrigen Abend stellte Martina Brennecke jedenfalls klar, dass sie selbst gestern mit ihrem Freund am späten Abend durch die Vordertür in die Apotheke hinein und durch die Hintertür kurze Zeit später wieder heraus gegangen sei.
  • 09.10.2014 Rund um die Uhr auftanken: Neue Zapfsäulen in Westerhaar

    Rund um die Uhr auftanken: Neue Zapfsäulen in Westerhaar
    WICKEDE. Künftig kann man auch in Wickede rund um die Uhr tanken. Während ESSO und SHELL an der Hauptstraße derzeit spätestens um Mitternacht schließen und erst wieder in den frühen Morgenstunden öffnen, gibt es an den Zapfsäulen der Bernhard Kree Mineralöle KG im Industriegebiet Westerhaar künftig durchgehend Kraftstoff.
  • 09.10.2014 Polizei-Einsatz in der Ortsmitte: Einbrecher in der Ruhr-Apotheke?

    Polizei-Einsatz in der Ortsmitte: Einbrecher in der Ruhr-Apotheke?
    WICKEDE. Das Fernsehprogramm sei so schlecht gewesen, da habe er am heutigen lauen Mittwochabend (8. Oktober 2014) noch etwas auf der Haustreppe gestanden und frische Luft geschnappt. Dabei sei ihm ein Paar aufgefallen, welches um die Ruhr-Apotheke herum geschlichen sei und dann durch die geöffnete Tür plötzlich in der Apotheke neben dem Bernhard-Bauer-Park in der Ortsmitte verschwunden sei. Und dies nach Ladenschluss und während in der Apotheke alles dunkel war.
  • 08.10.2014 Hundefäkalien auf Kinderspielplätzen

    Hundefäkalien auf Kinderspielplätzen
    WICKEDE. Sandkästen auf Spielplätzen sind keine Hundeklos. Darauf macht der Bauhof der Gemeinde Wickede (Ruhr) aufmerksam. Immer wieder sei es in jüngster zu Verunreinigungen durch die Vierbeiner gekommen, so Bauhofleiter Reiner Kräenfeld im Gespräch mit dem lokalen Nachrichtenportal „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“.
  • 08.10.2014 Lindenhof: Revival als jugoslawisches Restaurant

    Lindenhof: Revival als jugoslawisches Restaurant
    WICKEDE. Die Gaststätte „Lindenhof“ soll ein Revival als jugoslawisches Restaurant erleben: Der ehemalige Wirt und Hauseigentümer Nikola Duza (68) renoviert derzeit die Räumlichkeiten und möchte hier wieder ein Restaurant einrichten. Zwar ist die Konzession noch nicht beantragt. Aber die Baumaßnahmen machen bereits Fortschritte.

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON