Anzeige

ANZEIGE eXclusive-mobile.eu
  • 21.10.2020 Überraschende Wende im Fall des notorischen Straftäters

    Überraschende Wende im Fall des notorischen Straftäters
    WICKEDE / ARNSBERG / SOEST. Die Arnsberger Staatsanwaltschaft will das ihrer Meinung nach zu milde Urteil gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede am gestrigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest durch ein Berufungsverfahren anfechten. Der Soester Einzelrichter Michael Sabuga hatte den angeklagten Wiederholungstäter, der derzeit bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl verbüßt, zum Abschluß der zirka vierstündigen Hauptverhandlung "nur" zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt.
  • 20.10.2020 Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt

    Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt
    WICKEDE / SOEST. Milde für seinen Mandanten forderte Pflichtverteidiger Rechtsanwalt Matthias Raupach zum Ende eines mehrstündigen Strafprozesses gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede. Der notorische Straftäter verbüßt aktuell bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl und war am heutigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest erneut wegen mehrerer Dutzend Delikte angeklagt.

Anzeige

Anzeige Sparkasse
  • 19.10.2020 Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt

    Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt
    WICKEDE / SOEST. Drogen und Straftaten ziehen sich wie ein roter Faden durch das Leben eines 46-jährigen Wickeders mit türkischem Migrationshintergrund, der seit Jahren seine Familie, Nachbarn und Geschäftsleute sowie wildfremde Passanten in der Ortsmitte und darüber hinaus durch sein asoziales und kriminelles Verhalten terrorisiert. Immer wieder wurde der Mann auffällig und behördlich aktenkundig. Dabei beging er nicht nur in seinem Heimatort zig Straftaten, sondern auch in umliegenden Städten wie Dortmund, Hagen und Lippstadt. Aktuell verbüßt der Kleinkriminelle deshalb eine sechsmonatige Gesamtfreiheitsstrafe, zu der ihn das Amtsgericht Lippstadt wegen mehrerer Delikte bereits am 15. November 2018 verurteilt hatte. Aufgrund der Corona-Krise war der Vollzug dieser Strafe zwischenzeitlich allerdings ausgesetzt worden. – Am morgigen Dienstag, 20. Oktober 2020, muss der Wickeder nun erneut vor Gericht erscheinen. Diesmal ist um 9 Uhr eine Hauptverhandlung im Saal 2 des Soester Amtsgerichts terminiert. Dazu soll der Inhaftierte aus der Justizvollzugsanstalt Werl vorgeführt werden. In der Hauptverhandlung soll Einzelrichter Michael Sabuga in mehr als 15 miteinander verbundenen Strafverfahren ein Urteil sprechen. Bis zu fünf Stunden hat das Gericht für den Prozess eingeplant.
  • 19.10.2020 Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag

    Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. 33 neu registrierte Coronavirus-Infizierte binnen drei Tagen, meldete der Krisenstab des Kreises Soest am heutigen Montag, (19. Oktober 2020, Stand: 14 Uhr). Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die 14 Städte und Gemeinden der Region: Anröchte (1), Bad Sassendorf (1), Erwitte (4), Lippstadt (10), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (2), Welver (2), Werl (5) und Wickede (2). Damit sind nunmehr 151 Menschen (Freitag: 134) im Kreis Soest infiziert, der etwas mehr als 300.000 Einwohner zählt. Sechs Personen müssten derzeit stationär behandelt werden, davon fünf auf Intensivstationen. In Quarantäne seien derzeit 868 (Freitag: 536) Einwohner, davon 54 (44) in Wickede (Ruhr), teilte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn von der Kreisverwaltung auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mit.

ANZEIGE

 
 
1
2
  • 16.10.2020 War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür

    War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. "Im Kreis Soest ist der elfte Todesfall in Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen. Ein 82-Jähriger aus Wickede ist am Donnerstag, 15. Oktober, in einem Krankenhaus in Arnsberg verstorben", meldete die Pressestelle des Kreises Soest am heutigen Freitag (16. Oktober 2020). Ob der Patient andere wesentliche Vorerkrankungen gehabt habe, wollte die Behörde – angeblich aus Datenschutzgründen – nicht mitteilen. Darüber ob COVID-19 todesursächlich gewesen sei, hätte die Kreisverwaltung keinerlei Informationen, da der Tote nicht obduziert worden sei, erklärte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" weiter.
  • 14.10.2020 Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr

    Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr
    ECHTHAUSEN. Der 39-jährige Mann, der bei einer Explosion und einem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen zu Schaden gekommen ist (wir berichteten), scheint durch die Detonation mindestens eines Böllers in seiner Hand schwerer verletzt, als anfangs von der Polizei mitgeteilt. Hauptkommissar Holger Rehbock als Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Soest jedenfalls erklärte am heutigen Mittwoch (14. Oktober 2020) im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE", dass der Echthausener "lebensgefährlich" verletzt sei. Weitere Details zum Gesundheitszustand des Patienten, der sich zur ärztlichen Behandlung und medizinischen Versorgung in der Spezialklinik "Bergmannsheil" in Gelsenkirchen-Buer befindet, wollte Rehbock aus Datenschutzgründen nicht mitteilen.

Anzeige

Anzeige Picker
  • 13.10.2020 Polizei stellt kistenweise Böller sicher

    Polizei stellt kistenweise Böller sicher
    ECHTHAUSEN. Nach der Explosion und dem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen, bei der ein 39-jähriger Mann schwer und seine 36-jährige Lebensgefährtin leicht verletzt wurden, dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei an. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war dem Mann bekanntlich ein sogenannter "Polen-Böller" in der Hand explodiert. Dies hatte offensichtlich zu seinen schweren Verletzungen und dem Wohnungsbrand geführt.
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)

    Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)
    ECHTHAUSEN. In einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen hat es eine Explosion und einen Brand gegeben. Unser lokales Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" berichtet in einem Video darüber. (ANMERKUNG DER REDAKTION: Die Altersangaben der Verletzten im Video-Bericht sind falsch. Die Polizei korrigierte inzwischen Ihre Angaben auf 39 und 36 Jahre°)
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte

    Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte
    [UPDATE: 13. 10. 2020] ECHTHAUSEN. Schwer verletzt wurde am heutigen Montag (12. Oktober 2020) gegen 16 Uhr ein 39-jähriger Mann bei einer Explosion in seiner Wohnung an der Marienhöhe in Echthausen. Er wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 8" ins Bergmannsheil-Krankenhaus nach Gelsenkirchen-Buer geflogen. Außerdem wurde seine 36-jährige Lebensgefährtin verletzt, die sich ebenfalls in dem Wohnhaus befand.
  • 11.10.2020 Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases

    Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases
    WICKEDE. Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz bei der Firma "WHW Hillebrand": In dem Galvanotechnik-Betrieb im Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede ist es am heutigen Sonntag (11. Oktober 2020) gegen 1 Uhr zu einem Störfall gekommen. Dabei entstand geringer Sachschaden. Allerdings stand die Produktion über mehrere Stunden still. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, wenngleich das stark giftige und übel riechende Gas "Schwefelwasserstoff" austrat.

Keine Einträge vorhanden

  • 03.02.2015 Peter Esser nahm Hochwasser-Medaille als Dank entgegen

    Peter Esser nahm Hochwasser-Medaille als Dank entgegen
    NRW-Innenminister Ralf Jäger und Arnsbergs Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann sowie der niedersächsische Landesbranddirektor Jörg Schallhorn haben jetzt 60 Helfern aus dem Regierungsbezirk Arnsberg die Hochwassermedaille des Landes Niedersachsen übergeben. Der Minister bedankte sich für den länderübergreifenden Einsatz und die dabei gezeigte Solidarität beim Elbehochwasser im Sommer 2013.
  • 03.02.2015 Feuerwehr möchte mehr Frauen und Migranten als aktive Mitglieder gewinnen

    Feuerwehr möchte mehr Frauen und Migranten als aktive Mitglieder gewinnen
    WICKEDE (RUHR). Im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) an der Oststraße war jetzt die CDU-Fraktion zu einer Sitzung zu Gast. Nachdem man bereits kürzlich im örtlichen DRK-Heim getagt hatte, informierten sich die christdemokratischen Kommunalpolitiker diesmal erneut bei heimischen Rettungskräften über deren Arbeit.
  • 03.02.2015 „Oben kreist der Geier – und unten lacht der Dax!“

    „Oben kreist der Geier – und unten lacht der Dax!“
    WICKEDE (RUHR). Der Musikkabarettist Hans Georgi tritt am Freitag, 6. Februar 2015, ab 20.00 Uhr in der „Bücherei im Bahnhof“ (BiB) mit seinem Programm „Der kleine Maschmeier – Ich will Dein Geld!“ auf. Eintrittskarten zum Preis von 8,50 Euro gibt es ab sofort im Vorverkauf in der BiB, im Rathaus und in der Sparkassen-Filiale sowie im Internet über das Hellweg-Ticket-System unter www.hellweg-ticket.de.
  • 02.02.2015 KFD St. Vinzenz Echthausen: Veränderungen im Vorstand

    KFD St. Vinzenz Echthausen: Veränderungen im Vorstand
    ECHTHAUSEN. Grundlegende Veränderungen im 75. Jahr des Bestehens: Die Katholische Frauengemeinschaft (KFD) St. Vinzenz Echthausen beschloss am heutigen Montagabend (2. Februar 2015) bei ihrer Jahreshauptversammlung durch eine Satzungsänderung, dass künftig auch evangelische Frauen in den Vorstand des kirchlichen Vereins gewählt werden können.
  • 02.02.2015 „Mein erster Tag in der KiTa“: Irene Kollmer neu in Wimbern

    „Mein erster Tag in der KiTa“: Irene Kollmer neu in Wimbern
    WIMBERN. Ihren ersten Arbeitstag in der Kindertagesstätte (KiTa) „Mini-Max“ in Wimbern hatte heute Irene Kollmer. Die 53-jährige Erzieherin aus Werl tritt damit die Nachfolge von Diana Ersel (46) aus Echthausen an, der bis zum Ende des Jahres 2014 rund drei Jahre die pädagogische Leitung der Betreuungseinrichtung oblag.
  • 02.02.2015 Geschwindigkeitskontrollen: Polizei blitzt Sonntagsfahrer

    Geschwindigkeitskontrollen: Polizei blitzt Sonntagsfahrer
    WICKEDE / KREIS SOEST. In der kommenden Woche überwacht die Polizei an den nachfolgend aufgeführten Stellen die Geschwindigkeit aller Verkehrsteilnehmer. – Davon unabhängig führt der Kreis Soest ebenfalls Radarkontrollen durch.
  • 01.02.2015 Löschgruppe Wimbern: Zwanzig Einsätze und mehr

    Löschgruppe Wimbern: Zwanzig Einsätze und mehr
    WIMBERN. Zwanzig Einsätze zählte die Löschgruppe Wimbern im vergangenen Jahr 2014. Unter anderem war man bei einem Chemie-Unfall im Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede, bei dem Brand einer Gartenhütte in Echthausen sowie einem Verkehrsunfall mit mehreren Pferden auf der Ortsgrenze zu Menden im Einsatz. Zudem gab es mehrere Fehlalarmierungen durch Brandmeldeanlagen (BMA) sowie technische Hilfeleistungen. Daneben gab es noch mehrere große Übungen sowie 19 Dienstabende. – So die Bilanz der Jahresdienstbesprechung am heutigen Samstagabend (31. Januar 2015) im Feuerwehrgerätehaus in Wimbern.
  • 31.01.2015 Kompanieschießen: Sonntag ab 10 Uhr zweiter Teil

    Kompanieschießen: Sonntag ab 10 Uhr zweiter Teil
    WICKEDE / WIEHAGEN. An der Schießbude auf der Kirmes oder dem Schützenfestplatz hält sich bekanntlich mancher für den besten Schützen. – Aber wer von den Wickeder Schützenbrüdern trifft auch mit einem Präzisionsgewehr vom Schieß-Sport-Club (SSC) „ins Schwarze“?
  • 31.01.2015 Schützenbruderschaft: Verjüngung im Vorstand

    Schützenbruderschaft: Verjüngung im Vorstand
    WICKEDE. „Weggetreten!“ lautete das Kommando von Klaus Bußmann zum Ende eines jeden Festumzuges der St.-Johannes-Schützenbruderschaft Wickede – Wiehagen. Bei der kommenden Generalversammlung des größten Vereins der Gemeinde heißt es nun für ihn: „Weggetreten!“ – Anders als die Schützenkompanien, die er über zehn Jahre kommandierte, wird er allerdings beim nächsten Festumzug nicht wieder antreten. Jedenfalls nicht in seiner bisherigen Funktion als Kommandeur und Mitglied des Schützenvorstandes.
  • 30.01.2015 Kreisstadt: Kondome und Kleingeld geklaut

    Kreisstadt: Kondome und Kleingeld geklaut
    KREIS SOEST. Ein Kondomautomat wurde von bislang unbekannten Tätern in der Nacht zu Freitag (30. Januar 2015) am Rostockweg in Soest aufgebrochen. Die Täter entwendeten den gesamten Inhalt des Automaten und das vorhandene Münzgeld. – „Zum vorrangigen Motiv für die Tat ist der Polizei nichts bekannt“, heißt es in einer heute veröffentlichten Meldung der Kreispolizeibehörde Soest, die Zeugen der Straftat sucht.
  • 30.01.2015 18 Glätte-Unfälle – Entspannung ab Mittag

    18 Glätte-Unfälle – Entspannung ab Mittag
    KREIS SOEST. Achtzehn Verkehrsunfälle auf Grund von Schnee- und Eisglätte verzeichnete die Kreispolizeibehörde Soest am heutigen Freitag (30. Januar 2015) in der Zeit zwischen 6.00 und 13.00 Uhr. In 17 Fällen blieb es bei Sachschäden in einer geschätzten Gesamthöhe von etwa 50.000,00 Euro. In einem Fall wurde eine Person leicht verletzt.
  • 30.01.2015 Kinderbetreuung: Nicht alle Wünsche erfüllt …

    Kinderbetreuung: Nicht alle Wünsche erfüllt …
    WICKEDE (RUHR). Elf Kindern zwischen drei und sechs Jahren wird zum neuen Kindergartenjahr im Sommer kein Platz in der von den Eltern gewünschten Betreuungseinrichtung geboten werden können. Dies erklärte die zuständige Sachbearbeiterin Susanne Modler von der Gemeindeverwaltung Wickede (Ruhr) am heutigen Freitag (30. Januar 2015) gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“. Freie Plätze für diese Altersgruppe gäbe es nur noch in der Kindertagesstätte (KiTa) „Mini-Max“ in Wimbern.
  • 30.01.2015 SSG Echthausen: Neuer Sportleiter und zweiter Trainingsabend

    SSG Echthausen: Neuer Sportleiter und zweiter Trainingsabend
    ECHTHAUSEN. Erhard Severin hat nach 45 Jahren als sportlicher Leiter der Schieß-Sport-Gruppe (SSG) Echthausen sein Amt aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung gestellt. Zu seinem Nachfolger als SSG-Sportleiter wurde Niklas Mimberg jetzt im Rahmen der jährlichen Generalversammlung im Schießheim an der Gemeindehalle gewählt.
  • 29.01.2015 Schlückingen von Ausbau „Am Haarstrang“ betroffen

    Schlückingen von Ausbau „Am Haarstrang“ betroffen
    SCHLÜCKINGEN / WERL / MESCHEDE. Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen für den geplanten Ausbau der Tank- und Rastanlage „Am Haarstrang“ an der Autobahn 44 werde es nicht nur auf Werler Stadtgebiet sondern auch im Bereich der Gemeinde Wickede (Ruhr) geben. Darauf weist der Landesbetrieb Straßenbau NRW in einer Pressemitteilung vom heutigen Donnerstag (29. Januar 2015) hin.
  • 29.01.2015 Heute Flughäfen, morgen Flüchtlingsheime? – Streiks generell in Asyl-Unterkünften nicht ausgeschlossen

    Heute Flughäfen, morgen Flüchtlingsheime? – Streiks generell in Asyl-Unterkünften nicht ausgeschlossen
    WIMBERN. Könnte es zu einem Streik der Wach- und Sicherheitskräfte in der Unterbringungseinrichtung für Asylbegehrende in Wimbern kommen? – Eine berechtigte Frage. Denn gerade hat die Gewerkschaft „ver.di“ mit Warnstreiks im Wach- und Sicherheitsgewerbe in ganz Nordrhein-Westfalen auch die inzwischen privatisierten Passagierkontrollen an den Flughäfen Düsseldorf und Köln-Bonn lahm gelegt. Die Folge waren lange Warteschlangen und viele Flugausfälle.
  • 29.01.2015 Ehemalige „First Lady“ der Gemeinde in Ruhestand verabschiedet

    Ehemalige „First Lady“ der Gemeinde in Ruhestand verabschiedet
    WICKEDE (RUHR). Im Rathaus lernte sie nicht nur ihren Beruf – sondern später auch ihren Ehemann kennen: Irmgard Arndt, geborene Born, begann am 1. April 1968 im Alter von 16 Jahren ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten. Erst noch bei der Amtsverwaltung Werl, die ihren Hauptsitz im heutigen Rathaus der Gemeinde Wickede (Ruhr) hatte. Mit der Kommunalen Neugliederung am 1. Juli 1969 wechselte „Fräulein Born“ – wie es früher hieß – dann zur neu geschaffenen Gemeinde Wickede (Ruhr).
  • 29.01.2015 Männliche Minderheiten: Sängerinnen dominieren den Kinder- und den Jugendchor

    Männliche Minderheiten: Sängerinnen dominieren den Kinder- und den Jugendchor
    WICKEDE (RUHR). Auf sein zehnjähriges Bestehen blickt in diesem Jahr der Kinder- und Jugendchor „Cantalino“ zurück. Gefeiert werden soll der runde Geburtstag ganz groß am Samstag, 26. September 2015, ab 20.00 Uhr im Wickeder Bürgerhaus. Das Motto des Abends: „Cantalino Night Proms“. – Dies teilte Vorsitzender Dirk Schröter im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ im Anschluss an die Jahreshauptversammlung des jungen Gesangvereins am gestrigen Mittwochabend (28. Januar 2015) im Saal des Restaurants „Bürgerstuben“ mit.
  • 28.01.2015 KiTa Wimbern: Christoph Arndt geht – Irene Kollmer kommt

    KiTa Wimbern: Christoph Arndt geht – Irene Kollmer kommt
    WIMBERN. Normal stehen die Kinder im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit in der Kindertagesstätte (KiTa) „Mini-Max“ in Wimbern. – In den nächsten Wochen rücken hier aber auch zwei Erwachsene in den Fokus: Denn sowohl an der Spitze der Elterninitiative als Trägerverein als auch in der pädagogischen Leitung der Einrichtung gibt es jeweils einen personellen Wechsel.
  • 28.01.2015 Bilanz der Bezirksregierung / 2015 noch mehr Asylsuchende

    Bilanz der Bezirksregierung / 2015 noch mehr Asylsuchende
    WICKEDE (RUHR) / ARNSBERG. Der Arnsberger Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann und sein Vize Volker Milk zogen jetzt eine Jahresbilanz der Behörde für 2014. Insbesondere die „Unterbringung einer steigenden Zahl von Flüchtlingen“ habe die Bezirksregierung Arnsberg im vergangenen Jahr vor enorme Herausforderungen gestellt, heißt es darin.
  • 28.01.2015 INTERVIEW: Frische Landluft und Gülle-Gestank …

    INTERVIEW: Frische Landluft und Gülle-Gestank …
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. Die „frische Landluft“ wird vielfach gepriesen. Beim Gestank von Gülle hingegen rümpfen manche Bürger die Nase und ihnen „stinkts“ mächtig. Trotzdem ist die Düngung der Felder natürlich für die Landwirtschaft unabdingbar. Auch in diesen Tagen beginnen die Bauern deshalb wieder mit der jährlichen Gülleausbringung auf ihren Äckern. Denn nach der Winterpause dürfen die Landwirte gesetzlich wieder ab dem 1. Februar mit der Gülledüngung auf den landwirtschaftlichen Flächen starten. – Als Hintergrundinformation veröffentlichen wir nachstehend ein Interview mit Josef Lehmenkühler, dem Vorsitzenden des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Soest:
  • 27.01.2015 Echthausen: Gemeindehalle in Trägerschaft eines Vereins übergeben?

    Echthausen: Gemeindehalle in Trägerschaft eines Vereins übergeben?
    ECHTHAUSEN. Ein ganzheitliches Konzept für die Zukunft der kommunalen Gebäude in Echthausen fordert der SPD-Ortsverein Wickede (Ruhr) nach seiner Klausurtagung am Wochenende. Wenn es um mögliche Folgenutzungen für die bisherige Westerheide-Schule ginge, die zur Jahresmitte 2015 geschlossen werden soll (wir berichteten), müsse man auch über die Zukunft der benachbarten Schulsporthalle und die der Gemeindehalle nachdenken.
  • 27.01.2015 Unfall: 87-jährige kommt nach Kollision mit Pkw zu Fall

    Unfall: 87-jährige kommt nach Kollision mit Pkw zu Fall
    WICKEDE. Ein Verkehrsunfall ereignete sich am heutigen Dienstag (27. Januar 2015) gegen 16.30 Uhr auf dem kleinen Parkplatz hinter dem Rathaus in Wickede. Dabei wurde eine 87-jährige Frau aus Wickede verletzt, die danach mit einem Rettungstransportwagen (RTW) ins Krankenhaus verbracht wurde.
  • 27.01.2015 Tausende Rechnungen an Verbraucher verschickt

    Tausende Rechnungen an Verbraucher verschickt
    WICKEDE (RUHR) / FRÖNDENBERG. Zwanzigtausend Jahresendabrechnungen – davon alleine rund 2.500 an ihre Gaskunden in Wickede – verschicken in diesen Tagen die Stadtwerke Fröndenberg. – Durch einen ungewöhnlich warmen Herbst und einen recht milden Winter im vergangenen Jahr können sich dabei insbesondere viele Erdgaskunden über einen niedrigeren Verbrauch und somit auch geringere Kosten freuen. „In den beiden Heizperioden flossen im Durchschnitt fast 20 Prozent weniger Erdgas durch das Netz als im Jahr 2013“, sagt Stadtwerke-Vertriebsleiter Michael Freitag.
  • 27.01.2015 Auto-Aufbruch: Schaden höher als der Wert der Beute

    Auto-Aufbruch: Schaden höher als der Wert der Beute
    WICKEDE. Die Seitenscheibe eines silberfarbenen VW Golf 6, der an der Hauptstraße in Wickede geparkt war, schlugen bislang unbekannte Täter in der Nacht zum heutigen Dienstag (27. Januar 2015) ein. Offensichtlich wurden die Täter durch einen von außen gut sichtbaren Rucksack angelockt, der im Fahrzeuginnern lag.
  • 26.01.2015 CDU: Nur bei der Frage der Kühlung ging’s heiß her …

    CDU: Nur bei der Frage der Kühlung ging’s heiß her …
    WICKEDE (RUHR) / BALVE-EISBORN. Welche Folgenutzungsmöglichkeiten gibt es für das Gebäude der Westerheide-Schule in Echthausen, die zum Ende dieses Schuljahres geschlossen wird? Welche Investitionen sind im Bürgerhaus in Wickede erforderlich? – Über diese und andere Zukunftsfragen für die Gemeinde Wickede (Ruhr) berieten die heimischen Christdemokraten bei einer Klausurtagung des CDU-Ortsverbandes am vergangenen Samstag und Sonntag (24./25. Januar 2015) in der „Antonius-Hütte“ in Balve-Eisborn.
  • 25.01.2015 Fünfter Fehlalarm: Erneute Evakuierung der Massenunterkunft

    Fünfter Fehlalarm: Erneute Evakuierung der Massenunterkunft
    WIMBERN. Glücklicherweise nur Fehlalarm! – Erneut rückten rund fünfzig Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr) am heutigen Sonntagnachmittag (25. Januar 2015) zur Massenunterkunft für Asylsuchende im ehemaligen Marien-Krankenhaus aus. Die Brandmeldeanlage (BMA) hatte gegen 14.30 Uhr wieder Alarm ausgelöst.
  • 25.01.2015 Klausurtagung in Körbecke: Konstruktive Kritik an kommunalen Kosten

    Klausurtagung in Körbecke: Konstruktive Kritik an kommunalen Kosten
    WICKEDE (RUHR) / MÖHNESEE-KÖRBECKE. „Grundsätzlich hat die Gemeinde gut gearbeitet“, attestierte SPD-Fraktionsgeschäftsführer Julian Bräker im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ am heutigen Sonntag (25. Januar 2015) der kommunalen Verwaltung. Allerdings würden die örtlichen Sozialdemokraten den Verantwortlichen im Rathaus dazu raten „sich noch mehr über Fördermittel des Landes zu informieren“, um den Gemeindehaushalt zu entlasten.
  • 25.01.2015 Winterwetter: Kreisweit mehr als 60 Unfälle

    Winterwetter: Kreisweit mehr als 60 Unfälle
    KREIS SOEST. Pausenlos im Einsatz waren am gestrigen Samstag (24. Janunar 2014) die Polizeibeamten aller Wachen im Kreis Soest, um Verkehrsunfälle aufzunehmen und Gefahrenstellen abzusichern. Kurz nach Beginn des Schneefalls gegen 9.30 Uhr führte die winterliche Witterung kreisweit zu erheblichen Schwierigkeiten im Straßenverkehr. Der glättebedingte Ausnahmezustand hielt bis etwa 17.00 Uhr an. – Aber auch danach bis zum heutigen Sonntagmorgen ereigneten sich noch mehrere Unfälle.
  • 24.01.2015 Wickede in Weiß: Winterdienst

    Wickede in Weiß: Winterdienst
    WICKEDE (RUHR). Angesichts der „weißen Pracht“ sehen manche bei anhaltenden Schneefällen schnell schwarz. Und zwar diejenigen, die den Schnee von Straßen und Wegen schieben und fegen müssen. Für sie ist teils körperlich anstrengende Arbeit mit Besen und Schaufel, teils hohe Konzentration bei den Fahrmanövern mit Räumgeräten im winterlichen Verkehrschaos angesagt. So hatte neben manchem Bürger am heutigen Samstag (24. Januar 2015) vor allem die Winterdienst-Mannschaft des Bauhofes der Gemeinde Wickede (Ruhr) alle Hände voll zu tun.
  • 24.01.2015 Bilanz bisher: Zwei Verkehrsunfälle in Wickede

    Bilanz bisher: Zwei Verkehrsunfälle in Wickede
    WICKEDE (RUHR). Schneefälle haben am heutigen Samstag (24. Januar 2015) einerseits für Verkehrschaos und andererseits für Vergnügen bei den Kindern gesorgt. Während letztere Rodelten und Schneemänner bauten, bauten die anderen Unfälle auf rutschigen Fahrbahnen. Insgesamt sei es heute zwischen 6.00 und 16.00 Uhr im gesamten Kreisgebiet zu rund sechzig Karambolagen auf Grund der winterlichen Witterung gekommen, so ein Sprecher der Polizei-Leitstelle in Soest.

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON