Anzeige

ANZEIGE eXclusive-mobile.eu
  • 21.10.2020 Überraschende Wende im Fall des notorischen Straftäters

    Überraschende Wende im Fall des notorischen Straftäters
    WICKEDE / ARNSBERG / SOEST. Die Arnsberger Staatsanwaltschaft will das ihrer Meinung nach zu milde Urteil gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede am gestrigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest durch ein Berufungsverfahren anfechten. Der Soester Einzelrichter Michael Sabuga hatte den angeklagten Wiederholungstäter, der derzeit bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl verbüßt, zum Abschluß der zirka vierstündigen Hauptverhandlung "nur" zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt.
  • 20.10.2020 Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt

    Wickeder schuldfähig und wegen zig Straftaten verurteilt
    WICKEDE / SOEST. Milde für seinen Mandanten forderte Pflichtverteidiger Rechtsanwalt Matthias Raupach zum Ende eines mehrstündigen Strafprozesses gegen einen 46-jährigen Kleinkriminellen aus Wickede. Der notorische Straftäter verbüßt aktuell bereits eine sechsmonatige Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt in Werl und war am heutigen Montag (20. Oktober 2020) vor dem Amtsgericht in Soest erneut wegen mehrerer Dutzend Delikte angeklagt.

Anzeige

Anzeige Sparkasse
  • 19.10.2020 Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt

    Ortsbekannter Wickeder wegen zig Straftaten angeklagt
    WICKEDE / SOEST. Drogen und Straftaten ziehen sich wie ein roter Faden durch das Leben eines 46-jährigen Wickeders mit türkischem Migrationshintergrund, der seit Jahren seine Familie, Nachbarn und Geschäftsleute sowie wildfremde Passanten in der Ortsmitte und darüber hinaus durch sein asoziales und kriminelles Verhalten terrorisiert. Immer wieder wurde der Mann auffällig und behördlich aktenkundig. Dabei beging er nicht nur in seinem Heimatort zig Straftaten, sondern auch in umliegenden Städten wie Dortmund, Hagen und Lippstadt. Aktuell verbüßt der Kleinkriminelle deshalb eine sechsmonatige Gesamtfreiheitsstrafe, zu der ihn das Amtsgericht Lippstadt wegen mehrerer Delikte bereits am 15. November 2018 verurteilt hatte. Aufgrund der Corona-Krise war der Vollzug dieser Strafe zwischenzeitlich allerdings ausgesetzt worden. – Am morgigen Dienstag, 20. Oktober 2020, muss der Wickeder nun erneut vor Gericht erscheinen. Diesmal ist um 9 Uhr eine Hauptverhandlung im Saal 2 des Soester Amtsgerichts terminiert. Dazu soll der Inhaftierte aus der Justizvollzugsanstalt Werl vorgeführt werden. In der Hauptverhandlung soll Einzelrichter Michael Sabuga in mehr als 15 miteinander verbundenen Strafverfahren ein Urteil sprechen. Bis zu fünf Stunden hat das Gericht für den Prozess eingeplant.
  • 19.10.2020 Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag

    Zahl steigt: Durchschnittlich elf neue Corona-Fälle pro Tag
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. 33 neu registrierte Coronavirus-Infizierte binnen drei Tagen, meldete der Krisenstab des Kreises Soest am heutigen Montag, (19. Oktober 2020, Stand: 14 Uhr). Die Fälle verteilen sich wie folgt auf die 14 Städte und Gemeinden der Region: Anröchte (1), Bad Sassendorf (1), Erwitte (4), Lippstadt (10), Möhnesee (1), Rüthen (1), Soest (4), Warstein (2), Welver (2), Werl (5) und Wickede (2). Damit sind nunmehr 151 Menschen (Freitag: 134) im Kreis Soest infiziert, der etwas mehr als 300.000 Einwohner zählt. Sechs Personen müssten derzeit stationär behandelt werden, davon fünf auf Intensivstationen. In Quarantäne seien derzeit 868 (Freitag: 536) Einwohner, davon 54 (44) in Wickede (Ruhr), teilte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn von der Kreisverwaltung auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" mit.

ANZEIGE

 
 
1
2
  • 16.10.2020 War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür

    War COVID-19 die Todesursache? – Kreis Soest hat keinen Nachweis dafür
    WICKEDE (RUHR) / KREIS SOEST. "Im Kreis Soest ist der elfte Todesfall in Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen. Ein 82-Jähriger aus Wickede ist am Donnerstag, 15. Oktober, in einem Krankenhaus in Arnsberg verstorben", meldete die Pressestelle des Kreises Soest am heutigen Freitag (16. Oktober 2020). Ob der Patient andere wesentliche Vorerkrankungen gehabt habe, wollte die Behörde – angeblich aus Datenschutzgründen – nicht mitteilen. Darüber ob COVID-19 todesursächlich gewesen sei, hätte die Kreisverwaltung keinerlei Informationen, da der Tote nicht obduziert worden sei, erklärte Pressesprecher Wilhelm Müschenborn auf Nachfrage unseres lokalen Nachrichten-Portals "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" weiter.
  • 14.10.2020 Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr

    Nach Explosion: Hausbewohner schwebt in Lebensgefahr
    ECHTHAUSEN. Der 39-jährige Mann, der bei einer Explosion und einem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen zu Schaden gekommen ist (wir berichteten), scheint durch die Detonation mindestens eines Böllers in seiner Hand schwerer verletzt, als anfangs von der Polizei mitgeteilt. Hauptkommissar Holger Rehbock als Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Soest jedenfalls erklärte am heutigen Mittwoch (14. Oktober 2020) im Gespräch mit unserem lokalen Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE", dass der Echthausener "lebensgefährlich" verletzt sei. Weitere Details zum Gesundheitszustand des Patienten, der sich zur ärztlichen Behandlung und medizinischen Versorgung in der Spezialklinik "Bergmannsheil" in Gelsenkirchen-Buer befindet, wollte Rehbock aus Datenschutzgründen nicht mitteilen.

Anzeige

Anzeige Picker
  • 13.10.2020 Polizei stellt kistenweise Böller sicher

    Polizei stellt kistenweise Böller sicher
    ECHTHAUSEN. Nach der Explosion und dem Brand in einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen, bei der ein 39-jähriger Mann schwer und seine 36-jährige Lebensgefährtin leicht verletzt wurden, dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei an. Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war dem Mann bekanntlich ein sogenannter "Polen-Böller" in der Hand explodiert. Dies hatte offensichtlich zu seinen schweren Verletzungen und dem Wohnungsbrand geführt.
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)

    Explosion und Brand in Wohnhaus in Echthausen (VIDEO)
    ECHTHAUSEN. In einem Wohnhaus an der Marienhöhe in Echthausen hat es eine Explosion und einen Brand gegeben. Unser lokales Nachrichten-Portal "wickede.ruhr HEIMAT ONLINE" berichtet in einem Video darüber. (ANMERKUNG DER REDAKTION: Die Altersangaben der Verletzten im Video-Bericht sind falsch. Die Polizei korrigierte inzwischen Ihre Angaben auf 39 und 36 Jahre°)
  • 12.10.2020 Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte

    Explosion und Brand in einem Haus in Echthausen: Mehrere Verletzte
    [UPDATE: 13. 10. 2020] ECHTHAUSEN. Schwer verletzt wurde am heutigen Montag (12. Oktober 2020) gegen 16 Uhr ein 39-jähriger Mann bei einer Explosion in seiner Wohnung an der Marienhöhe in Echthausen. Er wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort zur weiteren medizinischen Behandlung mit dem ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 8" ins Bergmannsheil-Krankenhaus nach Gelsenkirchen-Buer geflogen. Außerdem wurde seine 36-jährige Lebensgefährtin verletzt, die sich ebenfalls in dem Wohnhaus befand.
  • 11.10.2020 Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases

    Maschinenbrand, Verpuffung und Austritt giftigen Gases
    WICKEDE. Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz bei der Firma "WHW Hillebrand": In dem Galvanotechnik-Betrieb im Gewerbegebiet Westerhaar in Wickede ist es am heutigen Sonntag (11. Oktober 2020) gegen 1 Uhr zu einem Störfall gekommen. Dabei entstand geringer Sachschaden. Allerdings stand die Produktion über mehrere Stunden still. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, wenngleich das stark giftige und übel riechende Gas "Schwefelwasserstoff" austrat.

Keine Einträge vorhanden

  • 25.11.2014 Letzte Baumaßnahmen für das Caritas-Kaufhaus in der Kirchstraße

    Letzte Baumaßnahmen für das Caritas-Kaufhaus in der Kirchstraße
    WICKEDE. Ein zweiter Ein- und Ausgang für eine vielleicht später mögliche Außengastronomie sowie mehr Schaufenster für einen helleren Innenraum: Die Bauhandwerker arbeiten gerade eifrig am neuen Caritas-Kaufhaus in den ehemaligen Räumen der insolventen Drogeriemarkt-Kette Schlecker an der Kirchstraße.
  • 25.11.2014 Preisträger-Konzert des Förderpreises der Volksbanken

    Preisträger-Konzert des Förderpreises der Volksbanken
    WERL / WICKEDE (RUHR) / ENSE. Zum Preisträger-Konzert des des 26. Förderpreises der Volksbanken Hellweg und Wickede (Ruhr) lädt die Musikschule Werl – Wickede (Ruhr) – Ense für Samstag, 29. November 2014, ab 17.00 Uhr in die Werler Stadthalle ein. Alle musikalisch Interessierten sind dazu eingeladen. Der Eintritt ist frei.
  • 25.11.2014 Gefährlicher Kaminbrand am Wohnhaus in der Messbergstraße

    Gefährlicher Kaminbrand am Wohnhaus in der Messbergstraße
    WICKEDE. Glück im Unglück: Ein aufmerksamer Nachbar entdeckte am gestrigen Dienstagabend (25. November 2014) einen Kaminbrand. Er bemerkte einen heftigen Funkenflug aus dem Schornstein des Wohnhauses von Walter Frömmel an einem kleinen Privatweg an der Messbergstraße in Wickede. Gegen 22.20 alarmierte der Nachbar die Feuerwehr und machte das Ehepaar Frömmel auf den Kaminbrand aufmerksam.
  • 25.11.2014 Streit um die Erweiterung der Start-und-Lande-Bahn des Flugplatzes Arnsberg-Menden (FAM) über die Kreisstraße hinaus

    Streit um die Erweiterung der Start-und-Lande-Bahn des Flugplatzes Arnsberg-Menden (FAM) über die Kreisstraße hinaus
    WICKEDE (RUHR) / ARNSBERG / MENDEN. Die Gemeindeverwaltung Wickede (Ruhr) äußert „schwerwiegende Bedenken“ gegen die Verlängerung der Start- und Landebahn am Flugplatz Arnsberg-Menden (FAM) über die Kreisstraße hinaus in Richtung Echthausen. Dies geht aus einer „Beschlussvorlage“ der Wickeder Verwaltung für den politischen Rat der Gemeinde hervor, der dieses Thema erstmals in seiner Ausschuss-Sitzung für Planung, Bau- und Umweltangelegenheiten am heutigen Dienstag (25. November 2014) auf der Tagesordnung hat.
  • 25.11.2014 „Zum kühlen Grund“: Jordanische Familie will 2015 einziehen

    „Zum kühlen Grund“: Jordanische Familie will 2015 einziehen
    WIMBERN. Die Gaststätte „Zum kühlen Grund“ war über Jahrzehnte der kommunikative Treffpunkt in Wimbern. Oder wie Einheimische nostalgisch verbrämt sagen: „das Wohnzimmer des Dorfes“. – Nach der Schließung der Gaststätte und dem Leerstand der Immobilie in der Senke an der Bundesstraße 7 mutierte die früher beliebte Schank- und Speisewirtschaft allerdings seit 2006 zu einem Schandfleck des Ortes. Haus und Grund verkamen zusehends. Seit einigen Wochen ist nun neues Leben in das alte Haus an der Arnsberger Straße 52 eingekehrt.
  • 25.11.2014 Gemeindeoberhaupt als guter Geschichtenerzähler

    Gemeindeoberhaupt als guter Geschichtenerzähler
    WICKEDE. Bürgermeister Dr. Martin Michalzik engagierte sich jetzt beim bundesweiten Vorlesetag am 21. November 2014: Zusammen mit einem Emu (Stofftier) präsentierte er Jungen und Mädchen jeweils im katholischen Josefs- und im Marienkindergarten interessante Bücher.
  • 25.11.2014 Geschwindigkeitskontrollen in Wimbern und Wickede

    Geschwindigkeitskontrollen in Wimbern und Wickede
    WIMBERN / WICKEDE. Am Dienstag (25. November 2014) will die Kreispolizeibehörde Soest unter anderem Radarkontrollen an der Bundesstraße in Wimbern durchführen. – Für Freitag (28. November 2014) sind Kontrollen an der Bundesstraße 63 in Wickede angesagt.
  • 25.11.2014 Kreis Soest: Wohnungseinbrecher sind vermehrt aktiv

    Kreis Soest: Wohnungseinbrecher sind vermehrt aktiv
    KREIS SOEST. An den letzten beiden Wochenenden musste die Polizei zu zahlreichen Wohnungseinbrüchen ausrücken. Nahezu alle Städte und Gemeinden im Kreisgebiet waren betroffen.
  • 25.11.2014 Bagger bei Bente

    Bagger bei Bente
    WICKEDE. Wie ein Sieger auf dem Besiegten thront dieser Bagger bei Bente auf einem Schutthaufen. Es sind die Reste des abgebrochenen alten Fachwerkhauses, welches durch die Baumaschine der Tiefbau- und Abbruchfirma „Becka2“ in der vergangenen Woche abgebrochen wurde. Auf unserer FOTO-Seite haben wir zwei Bildstrecken zum Thema. Schauen Sie doch mal nach. Dort gibt es auch noch viele andere Foto-Serien mit aktuellen Motiven aus der Gemeinde,
  • 24.11.2014 Verkaufsoffener Sonntag am ersten Adventswochenende

    Verkaufsoffener Sonntag am ersten Adventswochenende
    WICKEDE. Endspurt bei den Vorbereitungen für den Wickeder Weihnachtsmarkt, der vom 28. bis zum 30. November statt findet: Am heutigen Montag (24. November 2014) stellten Mitarbeiter des gemeindeeigenen Bauhofes eine rund zehn Meter hohe Tanne auf dem Marktplatz auf und schmückten diese mit Lichterketten und riesigen roten Christbaumkugeln.
  • 24.11.2014 Lebendiger Adventskalender in Wickeder Kindergärten

    Lebendiger Adventskalender in Wickeder Kindergärten
    WICKEDE. Das katholische Familienzentrum Wickede lädt während der Adventszeit einmal in der Woche für eine kurze Zeit zum „lebendigen Adventskalender“ ein. Neben Kindern und Eltern sind dabei auch Freunde, Nachbarn und weitere Interessierte willkommen.
  • 24.11.2014 Katholische Kirchengemeinde: Eigene Termine und Begegnungen mit anderen Religionen

    Katholische Kirchengemeinde: Eigene Termine und Begegnungen mit anderen Religionen
    WICKEDE / ECHTHAUSEN. Die Terminkoordinierung für die nächsten Wochen stand im Mittelpunkt der jüngsten Sitzung des Wickeder Pfarrgemeinderates kürzlich im Pfarrheim in Echthausen.
  • 24.11.2014 Echthausener Missionsbasar lockte hunderte Besucher

    Echthausener Missionsbasar lockte hunderte Besucher
    ECHTHAUSEN. Mehrere hundert Besucher zählte der traditionelle „Missionsbasar“ am Sonntag (23. November 2014) in der Gemeindehalle in Echthausen. Mitorganisatorin Sabine Dörr zeigte sich am heutigen Montag (24. November 2014) in einer ersten Bilanz sehr zufrieden mit dem Zuspruch. Ein genaues Ergebnis des Erlöses zur Unterstützung der Steyler Missionsschwester Irene Rother konnte Dörr allerdings noch nicht mitteilen.
  • 24.11.2014 Einbruch in Einfamilienhaus: Polizei sucht Zeugen

    Einbruch in Einfamilienhaus: Polizei sucht Zeugen
    WICKEDE. Ein Einbruch in ein Einfamilienhaus am Stauffenbergweg in der Neubausiedlung „An der Chaussee“ in Wickede wurde am Sonntagabend gegen 19.55 Uhr von den Eigentümern festgestellt.
  • 24.11.2014 Neue Verbindungsstelle der Polizei bei der Bezirksregierung Arnsberg

    Neue Verbindungsstelle der Polizei bei der Bezirksregierung Arnsberg
    WICKEDE / ARNSBERG. Die Botschaft der Bürgermeister und anderer, dass eine falsche Flüchtlingspolitik und überbelegte Massenunterkünfte im ländlichen Raum Westfalens zu einer wachsenden Fremdenfeindlichkeit in der Bevölkerung führen würde, scheint bei einigen Verantwortlichen angekommen zu sein. Der für die Asyl-Thematik zuständige Regierungsvizepräsident Volker Milk von der Bezirksregierung Arnsberg als zuständiger Behörde der rot-grünen Landesregierung jedenfalls ließ am heutigen Freitag (21. November 2014) in einer Pressemitteilung verlauten: „Angesichts der humanitären Verpflichtung des Landes, die in Not geratenen Menschen aufzunehmen, sind wir auf die positive Haltung in der Bevölkerung angewiesen.“
  • 22.11.2014 Wickeder Feuerwehrleute für Dekontaminations-Einsatz geschult

    Wickeder Feuerwehrleute für Dekontaminations-Einsatz geschult
    KREIS SOEST. An einem Seminar zur Dekontamination von Verletzten haben jetzt 38 Helfer von Feuerwehr und Rettungsdienst sowie der feuerwehrtechnischen Zentrale des Kreises Soest erfolgreich teilgenommen. Darunter auch mehrere Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wickede (Ruhr). Die Weiterbildung fand im Rettungszentrum des Kreises Soest statt.
  • 21.11.2014 Neue Chronik: Tausend Jahre Geschichte auf 240 Seiten

    Neue Chronik: Tausend Jahre Geschichte auf 240 Seiten
    WIMBERN. „Wimbern – Eine Chronik“ lautet der schlichte und doch aussagekräftige Titel eines neuen Buches, welches der Verein „Dorf Wimbern“ jetzt fertig gestellt hat. Das Werk ist rund 850 Gramm schwer, umfasst 240 Seiten und enthält 90 Abbildungen. Am kommenden Freitag, 28. November 2014, wird die Chronik ab 19.00 Uhr in der Schützenhalle in Wimbern vom Werler Stadtarchivar Michael Jolk erstmals präsentiert. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.
  • 21.11.2014 Woelki: Massenunterkünfte schüren nur Fremdenfeindlichkeit

    Woelki: Massenunterkünfte schüren nur Fremdenfeindlichkeit
    WIMBERN / KÖLN. Der neue Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki sieht Massenunterkünfte für Flüchtlinge als sehr problematisch an. In der WDR-Lokalzeit aus Köln vom 20. November 2014 appellierte er an Politik und Behörden, die Asylbegehrenden menschenwürdig unterzubringen.
  • 20.11.2014 Kirchgänger: rund 20 Prozent binnen eines Jahres weniger

    Kirchgänger: rund 20 Prozent binnen eines Jahres weniger
    WICKEDE (RUHR). Die Zahl der Gottesdienstbesucher in der katholischen Kirchengemeinde St. Antonius von Padua und St. Vinzenz ist im Vergleich zum Vorjahr rapide gesunken. Die Pfarrei hat dabei einen Einbruch von rund 20 Prozent zu verzeichnen. Waren es im Herbst 2013 noch 651 Kirchgänger, so sind es nach einer aktuellen Zählung vom 8. und 9. November 2014 zum Vergleich nur noch 519 Gottesdienstbesucher. Also 132 Personen weniger und dies bei einer ohnehin geringen Ausgangszahl.
  • 20.11.2014 Notruf-Missbrauch: Tausendmal alarmiert, tausendmal ist nix passiert

    Notruf-Missbrauch: Tausendmal alarmiert, tausendmal ist nix passiert
    KREIS SOEST. Nach umfangreichen Ermittlungen haben Beamte der Kreispolizeibehörde Soest jetzt einen 23-jährigen Mann aus Erwitte festgenommen. Dieser hatte im November über einen Zeitraum von rund zwei Wochen regelmäßig kurze Notrufe per Mobiltelefon abgesetzt, und damit die Arbeit der Soester Leitstelle der Polizei und Feuerwehr massiv behindert.
  • 20.11.2014 Nicht nur Asyl in Deutschland begehrt – sondern auch ein Einzelzimmer in der Massenunterkunft

    Nicht nur Asyl in Deutschland begehrt – sondern auch ein Einzelzimmer in der Massenunterkunft
    WIMBERN. Mit Blaulicht rasten die Einsatzfahrzeuge der Polizei am gestrigen Mittwochabend (19. November 2014) in der Dunkelheit durch Wickede. Ihr Ziel: die Notunterkunft für Flüchtlinge im ehemaligen Marien-Krankenhaus in Wimbern. Drei Streifenwagen standen schließlich gegen 21.00 Uhr vor dem dortigen Haupteingang. – Und so mancher Bürger fragte sich: Was ist da geschehen?
  • 20.11.2014 Heute Morgen: Schwerer Unfall am Waltringer Weg in Wickede

    WICKEDE. Schwerer Unfall am heutigen Donnerstagmorgen (20. November 2014) in Wickede: Gegen 5.20 Uhr am frühen Morgen kam es an der Kreuzung vom Waltringer Weg mit der Hövelstraße und der Straße „Ziegenhude“ zu einem Zusammenstoß zweier Pkw.
  • 20.11.2014 Beitragsanpassung beim Turnverein: Bessere Sozialverträglichkeit für Familien

    Beitragsanpassung beim Turnverein: Bessere Sozialverträglichkeit für Familien
    WICKEDE. Neben der Begrüßung hatte die „Außerordentliche Mitglieder­versammlung“ (Aushang) des „Turnvereins Wickede (Ruhr) 1890 e.V.“ am heutigen Mittwoch (19. November 2014) im Tennisheim an der Hauptstraße nur noch einen einzigen Tagesordnungspunkt: Vorstellung und Verabschiedung der neuen Beitragsstruktur des größten Sportvereins der Gemeinde. – Die rund 20 anwesenden Mitglieder verabschiedeten dabei den Vorschlag des Vorstandes des rund 1.600 Mitglieder starken Sportvereins.
  • 20.11.2014 Caritas-Kaufhaus eröffnet am 28. November 2014 in Wickede

    Caritas-Kaufhaus eröffnet am 28. November 2014 in Wickede
    WICKEDE. Das neue Caritas-Kaufhaus im ehemaligen Ladenlokal der insolventen Drogeriemarkt-Kette Schlecker an der Kirchstraße in der Wickeder Ortsmitte wird am Freitag, 28. November 2014, eröffnet. Dies teilte der Caritasverband für den Kreis Soest am heutigen Donnerstag (20. November 2014) gegenüber „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ mit. (Wir berichten noch ausführlich!)
  • 20.11.2014 „Schöner Wohnen“ in der bisherigen Schrottimmobilie?

    WICKEDE. Loftwohnung in der alten Lenkerfabrik: Die Dortmunder Unternehmerfamilie Bednara will angeblich in das marode Gebäude der ehemaligen Fahrradlenker-Fabrik Selinghaus an der Straße „Im Winkel“ investieren. Wie Roland Bednara am heutigen Mittwoch (19. November 2014) im Gespräch mit „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ mitteilte, wolle man sieben Wohnungen und zwei Doppelhaushälften aus der alten Fabrik machen.
  • 19.11.2014 Feuerwehr in der Westerhaar im Einsatz

    Feuerwehr in der Westerhaar im Einsatz
    WICKEDE. Durch eine automatische Brandmeldeanlage (BMA) wurde am heutigen Mittwochmorgen (19. November 2014) gegen 7.30 Uhr die Wickeder Feuerwehr alarmiert. In einem Durchlaufofen in einer Halle der Firma Rudolf Hillebrand in der Westerhaar war offensichtlich ein Teil so heiß geworden, dass das obere Drittel des Raumes unter der Hallendecke völlig verqualmt war.
  • 19.11.2014 Einbruch: Massive Fenstergitter mit brachialer Gewalt auseinander gebogen

    Einbruch: Massive Fenstergitter mit brachialer Gewalt auseinander gebogen
    WICKEDE. Da half selbst ein massives Gitter aus mehreren Zentimeter dicken Metallstäben vor dem Fenster nicht mehr. Mit brachialer Gewalt verschafften sich bislang unbekannte Einbrecher in der Nacht von Dienstag auf den heutigen Mittwoch gewaltsam Zugang zu den Räumen der Firma „Acritudo“ in der Ringstraße in Wickede, indem sie die eigentlich sehr stabilen Gitterstäbe mit Hilfe von Werkzeugen o-förmig auseinander bogen.
  • 19.11.2014 Selbstironische Selbstreflektion von Christine Westermann über das Alter

    Selbstironische Selbstreflektion von Christine Westermann über das Alter
    WICKEDE. Demnächst komme sie mal im Hellen, damit sie auch etwas von Wickede sehen würde, schrieb die WDR-Moderatorin und Buchautorin Christine Westermann dem Bürgermeister ins Goldene Gästebuch der Gemeinde. Licht ins Dunkel brachte die Journalistin unter anderem mit amüsanten Beiträgen aus ihrer eigenen Lebensgeschichte bei einer Veranstaltung der Volkshochschule am Dienstagabend (18. November 2014) im Wickeder Bürgerhaus. Dabei las sie unter andrerem aus ihrem neuen Buch „Da geht noch was – Mit 65 in die Kurve“. Rund 200 Zuhörer verfolgten ihren unterhaltsamen und amüsanten Vortrag.
  • 18.11.2014 VHS-Leiter Wolfgang Klesse in Wickede vor großem Publikum verabschiedet

    VHS-Leiter Wolfgang Klesse in Wickede vor großem Publikum verabschiedet
    WICKEDE (RUHR). Als Werler war er oft Gast in Wickede. In Wickede war er aber auch fast genau so häufig Gastgeber für Werler und andere Bürger. Am heutigen Dienstagabend (18. November 2014) hatte er seinen vorläufig letzten großen Auftritt im Bürgerhaus. Im Anschluss an die Veranstaltung mit WDR-Moderatorin und Buchautorin Christine Westermann wurde Wolfgang Klesse vor großem Publikum verabschiedet. Denn der Leiter der gemeinsamen Volkshochschule der Stadt Werl sowie der Gemeinden Wickede (Ruhr) und Ense geht zum 31. Dezember 2014 in den Ruhestand. Über einen Nachfolger ist bislang noch nicht entschieden.
  • 18.11.2014 Hilfe für die Flüchtlinge in Wimbern: Wieder Sach- und Geldspenden gefragt

    Hilfe für die Flüchtlinge in Wimbern: Wieder Sach- und Geldspenden gefragt
    WIMBERN. Warme Winterkleidung und festes Herrenschuhwerk in den Größen zwischen 40 und 43 benötigen die Malteser-Werke in Wimbern noch für die Asylbewerber im ehemaligen Marien-Krankenhaus. Dies teilte Jana Förster als stellvertretende Betreungsleiterin am heutigen Dienstag, 18. November 2014, auf Anfrage von „wickede.ruhr HEIMAT ONLINE“ mit.

Anmeldung zum Newsletter

Lassen Sie sich aktuell per E-Mail über die wichtigsten Schlagzeilen informieren!

ANZEIGEN

ANZEIGE Zahnarztpraxis Dr. Clemens Frigge und Marta Dinstak
ANZEIGE
ANZEIGE Stadtwerke-Froendenberg
ANZEIGE
Anzeige
 
 
ANZEIGE
ANEIGEN
 
 
 
 

Gefördert mit finanziellen Mitteln der LfM-Stiftung "Vor Ort NRW."

LOGO Vor Ort NRW
 
 

TERMINE

Keine Einträge vorhanden

BUTTON